Rückenforum

Frau bei einer Yogaübung auf einem Tisch


Schon kleine Veränderungen im Alltag und gezieltes Rückentraining können wesentlich dabei helfen, dass Rückenbeschwerden gar nicht erst entstehen oder rasch gelindert werden.

Neuen Beitrag schreiben

Beiträge: 155

Sortieren: Neueste Beiträge | Neueste Antworten

Guten Tag an das Expertenforum, als chronischer Schmerzpatient (Fibromyalgie) bin ich auf lindernde Medikamente angewiesen. Nach unzähligem Testen verschiedener Medikationen und Behandlungsformen, konnte ich auf ein linderndes Opiatderivat eingestellt werden. Nach mehreren Jahren Anwendung ist eine Toleranz gegenüber dieser Derivate eingetreten, so dass eine Linderung der Muskelschmerzen nur noch stark vermindert eintritt und den Alltag sehr belastet und einschränkt. Mein Hausarzt stimmt ... Weiterlesen

Hallo, ich hatte bereits 2012 eine Bandscheiben OP und jetzt erneut einen Bandscheibenvorfall. Ständige Dauerkopfschmerzen, chronisch verspannt, Medikamente helfen nicht. (Hilfe vom Arzt, wenig hilfreich). Eine Bekannte hat mir die Atlastherapie nach Arlen empfohlen, könnte mir das helfen? Weiterlesen

Hallo, Ich war wegen meiner (nun schon 2 Jahre anhaltenden) Rückenschmerzen beim Orthopäden. Dieser fand die Ursache darin, dass ich zu groß und schlank sei und meine Muskulatur stärken müsse. Jetzt habe ich ein Rezept für ein Gerätetraining bekommen, weil er sagt, dass meine Sportaktivitäten allein nicht ausreichen würden um gezielt meine Rückenmuskeln zu stärken. Meine Frage ist also.. bezahlt die BARMER mit diesem Rezept ein Fitnessstudio in dem spezielle Geräte für den Rücken zur ... Weiterlesen

werden die Kosten für eine minimal invasive epidurale Neurolyse und neuroplastik von der Barmer übernommen und welcher Arzt oder Klinik bietet dieses Verfahren an ? An wen kann ich mich für eine Behandlung/Entfernung eines Ganglions wenden ? Weiterlesen

Ich habe eine starke Skoliose und COPD. Würde eventuell die BARMER mir eine Reflektorische Atemtherapie bezuschussen? Weiterlesen

Hallo, kann man am Nacken eine Triggerpunkt-Stoßwellentherapie vornehmen lassen, wenn man bereits eine Bandscheiben OP(Versteifung) hatte und aktuell einen neuen Bandscheiben Vorfall? Welche andere Möglichkeiten habe ich Triggerpunkte sonst zu behandeln und wo erfahre ich Wer sowas richtig macht? Weiterlesen

Teilnahme an Rücken Prävention - 1 mal oder 2 mal im Jahr förderbar? Praxis sagte mir das ist von Kasse zu Kasse verschieden. Weiterlesen

Liebes Barmer Team, ich habe diese Woche meine erste PRT-Behandlung erhalten (L5/S1, Prolaps, Spinalkanalstenose). Diese schlug zum Glück sehr gut an und ich kann das erste Mal seit Wochen gerade stehen und laufen ohne mich auf jeden einzelnen Schritt konzentrieren zu müssen. Allerdings war das betroffene Bein im Anschluss stark gelähmt. Zum ersten Termin konnte mich mein Partner begleiten. Leider ist dies bei den folgenden Terminen nicht möglich. Da ich nach der Behandlung selbst mit ... Weiterlesen

Hallo liebes Beraterteam, ich bin Anfang 30 und habe seit 2 Wochen mit akuten LWS-Beschwerden und Sensibilitätsausfällen im L5-Dermatom zu kämpfen. Da der Verdacht auf einen 2. BSV besteht, haben der Arzt und ich beschlossen, gleich mit der Physiotherapie zu beginnen. In der Physiotherapiepraxis in der ich mich anmeldete, erklärte man mir, man würde beim ersten Termin unbedingt einen Doppeltermin machen müssen, wegen der Befunderhebung. Für mich bedeutet das erstmal, dass ich dadurch eine ... Weiterlesen

Ich leide seit vielen Jahren unter Fibromyalgie. Ich war mehrmals stationär auf Kur bzw. Ich war über 2 Jahre bei Psychotherapie , hab es mit vielen Medikamenten versucht, mit Behandlung bei Heilpraktikern ( Kosten selbst getragen ) . Nun immer mit mehr oder weniger Erfolg. Ich gehe zum Gesundheitssport (Bewegung sei ja wichtig ) Nun wurde bei uns eine Kältekammer eröffnet, ich gehe seit geraumer Zeit dort hin . Und was soll ich sagen , obwohl ich normal mit Kälte und Nässe große Probleme ... Weiterlesen

sehr gerte damen und herren, ich leide seit jahren unter Rückenschmerzen, habe bandscheiben vorfälle im halswirbel und Lendenwirbel, knöcherrige absonderungen in den fingern, an Ellenbogen, bekomme seit 4jahren okzikodon 90 mil. Ich werde aber nicht weiter anständig behandelt meiner meinung nach. die ärzte wissen dass ich Depressionen habe, bin aber gut mit medikamenten eingestellt. die ärzte tun es immer so ab sie haben Depressionen und deswegen schmerzen. ich weis wohl das körpper und ... Weiterlesen

Hallo liebes Barmer-Team, ich habe hier schon einige Beiträge bezüglich der Kostenübernahme von Chiropraktiker-Behandlungen gelesen, bin dadurch aber nicht wirklich schlauer geworden. Liebe Grüße Lisa Isensee Weiterlesen

Sehr geehrte Damen und Herren, seit meiner letzten Schwangerschaft vor 3 Jahren habe ich Schmerzen im Bereich der ISGs und in beiden Beinen. Damals sagte man mir, dass das ungeborene Kind wohl auf den Nerv drückt und die Schmerzen sowie die kribbelnden Beine daher kämen. Osteopath konnte mir nicht helfen. Die Schwangerschaft ist nun schon lange vorbei aber die Schmerzen sind geblieben. Sie werden sogar immer schlimmer. Erster Versuch beim Orthopäden: Verdacht auf Probleme mit der Hüfte --> ... Weiterlesen

Sehr geehrte Damen und Herren, seit Monaten habe ich Rückenbeschwerden, eine Bandscheibenvorwölbung war mir bis dato schon bekannt.Die oben genannte Diagnose wurde heute aktuell festgestellt, leider habe ich hierzu wiedersprüchliche Aussagen bekommen. Mein Hausarzt hatte nur den Rücken getapt, das solle helfen (tat es aber nicht). Der Arzt beim MRT sagte mir da könne man noch "konventionell" was machen, mein Orthopäde nun sagte genau das Gegenteil und gab mir eine Überweisung zum Neurochirurg. Weiterlesen

Sehr geehrte Damen und Herren, Da ich leider chronisch unter gelenksbeschwerden,Rückenschmerzen ect leide, hat mir mein Orthopäde Funktionstraining oder Rehasport empfohlen, sagte mir aber das meine Kk dies wahrscheinlich nicht übernehmen würde. Welches der beiden Maßnahmen würde sie übernehmen? Mit freundlichen grüßen Weiterlesen

War wegen meiner Rückenbeschwerden im MRT: Beurteilung: Degenerative Veränderungen mit Schwerpunkt bei L4/5,dort auch linksseitig gering aktivierte Spondylarthrose. In diesem Segment akzentuierte Bandscheibenprotrusion mit inzipientem flachen dorsomedialen NPP, es resultiert eine geringe beidseitige Rezessusstenose. Meine Arzt empfiehlt Akkupunktur, falls diese nicht hilt,eine Spritzenkur mit Cortison. Er rät von Massagen,Physiotherapie und Krankengymnastik ab. Ich denke jedoch, dass ... Weiterlesen

Liebes Team, So langsam bin ich verzweifelt...Seid Anfang Dezember stürze ich ab und an weil ich Luftschritte mache und es sich anfühlt als ob meine Lws zusammenkracht. Schmerzen nach normaler Bewegung wie zum Beispiel Staubsaugen, Gassi mit dem Hund, danach den Rest des Tages relativ bewegungseingeschränkt bin. Anfänglich gab mir der Hausarzt musculäre Injektionen mit Cortison u Diclofenac welche mir circa 2 Wochen etwas halfen...weiter zum Orthopäden ct, mrt, bis zur Befundbesprechung ... Weiterlesen

Hallo liebe Experten, seit 2012 habe ich immer wieder Schmerzen im Lendenwirbelbereich. Einen Hexenschuss habe ich auch so ein- zweimal im Jahr. Ich habe den Eindruck, als würde es immer schlimmer werden. Also stärkere Schmerzen und auch viel länger anhaltend. Wenn sie so stark sind, weiß ich gar nicht mehr, wie ich mich richtig bewegen soll. Salben, Tabletten, Wärme helfen meist nicht. Langsam schlägt das alles echt auf die Psyche. Ein Grund für das Problem ist noch nicht gefunden. Bald ... Weiterlesen

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe eine BWS-Blockade. Daher habe ich Reha Sport verschrieben und auch bewilligt bekommen. Das Ziel des Muskelaufbaus soll durch EMS langfristig und zeitnaher erreicht werden. Wird diese Methode bezuschusst zusätzlich zum bewilligten Reha Sport? Danke und freundliche Grüsse, Nadine Richartz Weiterlesen

Seite 2 von 8
Nach oben