Herausnehmen einer Versteifung von LW4 auf S1

Hallo,
im September letzten Jahres hatte ich einen Unfall und habe einen Trümmerbruch im 5. Lendenwirbel erlitten.
Daraufhin wurde in einer Operation eine Versteifung eingesetzt zwischen LW4 und S1, um den kaputten Wirbel zu entlasten.

Nun zu meiner Frage. Vor ein paar Tagen war ich beim Röntgen gewesen (6 Monate nach der OP) und der Bruch war an einer Stelle gar nicht mehr zu erkennen und an einer anderen Stelle nur noch leicht zu erkennen. Der Arzt hat daraufhin gemeint, dass wir schon einen Termin für die Operation zum herausnehmen der Versteifung ausmachen können. Diese OP will er im Sommer, also im Juni/ Juli durchführen. Da wären dann also ca. 9 Monate nach der OP/Unfall vorbei. Im Vorhinein habe ich allerdings von meinem Physiotherapeuten gehört, dass man diese Versteifung eigentlich mindestens 1 Jahr drin behalten soll. Von einem Arzt habe ich auch schonmal gehört dass er von mindestens einem Jahr gesprochen hat, dieser Arzt von dem Röntgentermin hat jetzt jedoch ja von 9 Monaten gesprochen, damit zum Beispiel auch die zwei Stillgelegten Bandscheiben wieder in Bewegung kommen.

Nun bin ich natürlich verunsichert und weiß nicht wie ich handeln soll.
Gibt es da gewisse Erfahrungswerte oder Informationen, wie man bei solchen Brüchen in der Regel verfährt. Oder gibt es zur besseren Sicherheit/Genauigkeit eventuell ein Schichtröntgen oder MRT/CT?
Zur Einordnung des Alters, ich bin Anfang 20.

Vielen Dank schonmal im Voraus.

Auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Herausnehmen einer Versteifung von LW4 auf S1

Guten Tag Herr Baier,


wir freuen uns über Ihre Anfrage und geben Ihnen dazu gerne Rückmeldung.

Ihrer Beschreibung nach handelt es sich nicht um eine Versteifung in dem Sinne, sondern lässt eher auf einen '‚Fixateur interne' schließen, welcher die Nachbarwirbel auseinanderdrückt bis der verletzte Wirbel geheilt ist. In den meisten Fällen wird ein Fixateur interne ungefähr 9 Monate nach der Operation entfernt.

Leider können wir im Forum nur eingeschränkt Auskunft geben. In Ihrem Falle hängt die Antwort von vielen Faktoren ab, in erster Linie dem Heilungsverlauf. Wir raten Ihnen, Ihre Bedenken mit dem behandelnden Arzt zu besprechen. Dieser kann vor Ort die Situation am besten einschätzen und Ihre Fragen klären.

Gerne können Sie sich für genauere Informationen und Beratung an unseren Barmer Teledoktor wenden. Sie erreichen die Experten unter der Rufnummer 0800 33 33 500 (Anrufe aus den deutschen Fest- und Mobilfunknetzen sind kostenfrei).

Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit sich auch bei einem anderen Facharzt vor Ort eine zweite Meinung einzuholen. Bei Bedarf recherchieren die Kollegen auch entsprechende Adressen für Sie.

Wir wünschen Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf Ihrer Verletzung!

Auf diesen Beitrag antworten
Auf diesen Beitrag antworten
Nach oben