Hamburger Modell



Wie läuft das Hamburger Modell ab?

Stelle ich beim Arzt den Antrag? Oder stelle ich bei der Rentenversicherung den Antrag? Oder stelle ich bei der Krankenversicherung den Antrag?

Es muss erwähnt werden, dass ich schon über 3 Jahre nicht mehr beim Arzt war, würde ich wieder zu den Ärzten gehen, wo ich vor über 3 Jahren war, die würden zu meinen Nachteil falsch über mich berichten, da viele Fehldiagnosen entstanden sind.
Zum Glück sind die Röntgenbilder in meinen Besitz.

Aber dank Atlantotec hat sich halt auch vieles gebessert, aber darüber brauch ich erst nicht mit meinen ehemaligen Ärzten reden.

Auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Hamburger Modell

Guten Tag jzk,

können arbeitsunfähige Arbeitnehmer nach ärztlicher Feststellung ihre bisherige Tätigkeit teilweise verrichten und können sie durch eine stufenweise Wiederaufnahme ihrer Tätigkeit voraussichtlich besser wieder in das Erwerbsleben eingegliedert werden, soll nach § 74 SGB V der Arzt auf der Bescheinigung über die Arbeitsunfähigkeit Art und Umfang der möglichen Tätigkeit angeben.
Auf dem Wiedereingliederungsplan hat die Ärztin/der Arzt die tägliche Arbeitszeit und diejenigen Tätigkeiten anzugeben, die während der Phase der Wiedereingliederung ausgeübt werden können bzw. denen man nicht ausgesetzt werden darf.
Erklärt der Arbeitgeber, dass es nicht möglich ist, das Mitglied zu beschäftigen, ist die stufenweise Wiedereingliederung nicht durchführbar. In diesem Fall soll der Arbeitgeber seine ablehnende Stellungnahme auf dem dafür vorgesehenen Vordruck bescheinigen.

Ihr Ansprechpartner für die Beantragung der Wiedereingliederung ist Ihr behandelnder Arzt/Ihre behandelnde Ärztin.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Auf diesen Beitrag antworten

RE: Hamburger Modell

Ist der richtige Ansprechpartner für das Hamburger Modell der Orthopäde?

Auf diesen Beitrag antworten

BARMER Hamburger Modell

Guten Tag jzk,

der zuständige Arzt ist der bereits behandelnde Arzt. Je nach Krankheit kann dies der Orthopäde oder bspw. auch der Hausarzt sein.

Mit freundlichen Grüßen

Auf diesen Beitrag antworten

RE: Hamburger Modell

ich besuche eine Maßnahme "Zur Teilhabe am Arbeitsleben" , bin aber nicht arbeitslos. Wer zahlt dann bei einer Wiedereingliederung und an wen wende ich mich ?

Auf diesen Beitrag antworten

BARMER Hamburger Modell

Hallo uta,

vielen Dank für Ihren Beitrag. Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben werden von den Rentenversicherungsträgern (§ 16 SGB VI) oder der Bundesagentur für Arbeit (§ 112 SGB III) erbracht. Unsere Versicherten erhalten während dieser Maßnahme von der entsprechenden Stelle Übergangsgeld.

Ob im Rahmen Ihrer aktuellen Maßnahme eine stufenweise Wiedereingliederung möglich ist, kann nur der zuständige Träger der Maßnahme beantworten.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Auf diesen Beitrag antworten
Auf diesen Beitrag antworten
Nach oben