Rückenforum


Schon kleine Veränderungen im Alltag und gezieltes Rückentraining können wesentlich dabei helfen, dass Rückenbeschwerden gar nicht erst entstehen oder rasch gelindert werden.

Neuen Beitrag schreiben

Beiträge: 152

Sortieren: Neueste Beiträge | Neueste Antworten

Hallo, ich habe seit 6 Wochen einen stechenden Schmerz im Bereich der Wirbelsäule unterhalb des linken Schulterblattes beim Einatmen. Ich war beim Hausarzt, dieser überwies mich an einen Orthopäden, dieser röntge mich und erklärte mir, dass er schon eine Abmahnung und auch die Praxis die Anweisung hätte, keine klassische Massage zum Lösen der Verklebungen und der Blockade, was für mich sinnvoll wäre, zu verschreiben. Mit dieser Info bin ich wieder zum Hausarzt. Der kann bzw. darf / will mir ... Weiterlesen

Guten Morgen, seit etlichen Jahren habe ich in der Halswirbelsäule einen Bandscheibenvorfall, der immer wieder mal Beschwerden macht. Seit circa 1,,5 Jahren habe ich jetzt Beschwerden im Sattelgelenk beider Daumen. Die beim Röntgen festgestellte leichte Arthrose rechtfertigt die Schmerzen nicht. Manchmal kann ich kaum einen Teelöffel halten, schwerere Gegenstände fallen mir "einfach so" aus der Hand und gelegentlich werden mir die äußeren beiden Finger taub. Seit ca-circa 4 Monaten habe ich ... Weiterlesen

Guten Tag, seit ca. 3 Jahren leide ich an Schmerzen, hervorgerufen durch sogenannten Tennisarm. Ein MRT vor zwei Jahren ergab zusätzlich einen Sehnenriss. Die Schmerzen treten verstärkt nachts auf. Seit einigen Wochen sind diese allerdings so stark, dass ein durchschlafen nicht mehr möglich ist. Der Arm ist sichtbar dicker. Der behandelnde Orthopäde hat mir bislang immer Cortison/Prednisolon-Spritzen gegeben. Die letzte (im Juni) hat überhaupt nicht geholfen. Der einizige Effekt war ein ... Weiterlesen

Guten Tag! Ist es korrekt, dass der Hausarzt kein Rezept für manuelle Therapie bei Verspannungen der HWS und daraus resultierender Migräne ausstellen darf? Er sagt, ich muss zum Orthopäden, er brauche von dem erst eine Diagnose. Dass ich vom Neurologen bereits vor 1 Jahr solch ein Rezept erhalten habe und dass mir das echt viel gebracht hat (war damals schwanger und wollte keine Medikamente nehmen) hilft hier angeblich nicht weiter. Weiterlesen

Hallo, Ich hätte in meiner Nähe zwei Präventionskurse im Bereich „Bewegung“ gefunden die ich gerne besuchen würde. Nun meine Frage gibt es hier für beide Kurse einen Zuschuss von 75€, oder nur einmalig? Besten Dank im Voraus Mit freundlichen Grüßen Nirschl L. Weiterlesen

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe chronische Rückenschmerzen und einen Tinitus auf dem linken Ohr. Ich bin schon Jahrelang bei verschiedenen Ärtzten in Behandlung. Eine Besserung meiner Beschwerden konnte jedoch nicht erreicht werden. Bei meinem Tinitus hat mein Ohrenarzt mir mitgeteilt, dass diese Krankheit bei der Barmer, bei der ich versichert bin, nicht als Krankheit anerkannt wird. Also gibt es für diese Krankheit keine Behandlung bei meinem Ohrenarzt für mich. Bei meinen ... Weiterlesen

Guten Tag, ich konnte leider nichts darüber finden, deswegen frage ich hier einmal. Seit 4 Monaten sitze ich im Rollstuhl. Diagnose: Hemiparese/ Hemipathie rechts. Nun merke ich, dass durch das Sitzen, ich noch quälende Rückenschmerzen zu meiner Fibromyalgie dazu kommen. Vor allem HWS und LWS sind betroffen. Totale Verspannung im Nacken Schulter Bereich. Massagen halte ich durch die Fibromyalgie nicht aus. "Normale" Rückenschule geht nicht, durch die Hemiparese rechts. Gibt es eine besondere ... Weiterlesen

Sehr geehrtes Barmer Team Ich bin aktuell auf der Suche nach einem orthopädisch qualifizierten Sportstudio in Wiesbaden das durch die Barmer unterstützt wird bzw. die Kriterien der Zertifizierung erfüllen. Ich bin seit fast 4 Jahren in einem Sportstudio in Wiesbaden und habe dort regelmäßig Rükenfit-, Wirbelsäulenkurse besucht. Ich habe davon sehr profitiert. Leider mache ich die Erfahrungen, dass diese Kurse in letzter Zeit zunehmend abgesagt werden mangels zu weniger Teilnehmer (5). Da ... Weiterlesen

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe seit Januar 2017 Schmerzen in der linken Ferse, nach einem Röntgenbild sagte mein Orthopäde es sei ein schmerzender Fersensporn. Erst bekam ich Einlagen dann eine Strahlentherapie die nicht half und Ultraschall half auch nichts. Im März das gleiche. Zusätzlich auch noch im rechten Fuß. Habe dann 4 mal auf beide Füße Stoßwelle bekommen auch das leider ohne Erfolg. Außerdem habe ich seit 40 Jahren einen versteifen Rücken von TS 3-LW1 außerdem ... Weiterlesen

Guten Tag, ich bin ratlos und mein Arzt auch. Ich bekomme immer wieder, so etwa 1 x Mal im Jahr, unerträgliche Krämpfe im Rücken. Das fängt im oberen Rücken unter dem Schulterblatt an und wird immer stärker. Dann zieht es den Rücken herunter und fühlt sich an wie Wehen. Meistens war der Auslöser bisher kaltes Wasser, also Schwimmen gehen. Das kann man ja vermeiden. Aber am Samstag hatte ich plötzlich wieder diese Krämpfe ohne das ich Wasserberührung hatte. Allerdings wurde am Tag zuvor eine ... Weiterlesen

Wie läuft das Hamburger Modell ab? Stelle ich beim Arzt den Antrag? Oder stelle ich bei der Rentenversicherung den Antrag? Oder stelle ich bei der Krankenversicherung den Antrag? Es muss erwähnt werden, dass ich schon über 3 Jahre nicht mehr beim Arzt war, würde ich wieder zu den Ärzten gehen, wo ich vor über 3 Jahren war, die würden zu meinen Nachteil falsch über mich berichten, da viele Fehldiagnosen entstanden sind. Zum Glück sind die Röntgenbilder in meinen Besitz. Aber dank ... Weiterlesen

Der linke Fuß weist laut MRT-Befund ein Tarsaltunnelsyndrom, Fersensporn mit initialer Tendopathie der Plantarfascie und Tanseatztendinitis der Tibialis posterior Sehne auf. Leider habe ich einen "Plattfuß" seit Kindertagen und auch der rechte Fuß hat Probleme mit der Achillissehne... Eine neue Einlage wird derzeit hergestellt, es gab eine Cortisonspritze für den linken Fuß. Auf den Neurologietermin muss ich bis Ende November 2017 warten. "Hexenschuss" begleitet dies Phänomen seit 7 Wochen... Weiterlesen

Ich habe aktuell einen Bandscheibenvorfall L4/L5. Eine Bekannte empfahl mir Bowtech/Bowen, das habe ihr sehr geholfen. Ist das eine anerkannte, bezuschusste Therapie? MfG Weiterlesen

Habe seit Sonntag starker drehschwindel in Verbindung mit Erbrechen, Rückenschmerzen , Nacken- und Schulterschmerzen Heute wurde vom HNO durch eine Untersuchung Gleichgewichtsausfall im linken Ohr festgestellt Vergeht dieser oder bleibt der dauerhaft. Kann es auch von der HWS kommen. Weiterlesen

Hallo, Ich habe seit Mai diesen jahres nachdem ich mich beim terassenumbau zu sehr übernommen habe intensive rückenprobleme besonderes unter der dem rechten schulterblatt und starke verspannungen im Schulter nackenbereich .ich hatte vorher auch schon immer Rückenschmerzen aber nie in den Ausmass. Ich hatte am Anfang starken Schwindel und habe teilweise verschwommen gesehen und auch lichtpunkte( schwarze und auch helle sowie flimmern ) wahrgenommen. Ich bin dann direkt zum Orthopäde (er ... Weiterlesen

Sehr geehrte - Teledoktoren! Ich habe von meiner Ärztin (Neurochirurgin) eine Überweisung für das Gelenk- und Rückenzentrum Köpenick erhalten, aufgrund chronischem Lumbargo bei bekannter Osteochondrose der LWS. Auftrag: " Erbitte bei rel. OP-Indikation Zweitmeinungsuntersuchung und ggf.Übernahme der tagesstationären Therapie". Nun meine Frage: Arbeitet die mit diesem Zentrum zusammen und übernimmt die Kosten dafür? Ich will und muss etwas gegen meine seit 4Jahren chronischen ... Weiterlesen

Nach einem langen Weg der mich durch verschiedene othopädische und allgemeinärztliche Praxen geführt hat, bin ich vor einiger Zeit auf die Möglichkeit der Atlaskorrektur durch einen Heilpraktiker gestoßen. Seit ich die Korrektur habe durchführen lassen ist es zu folgenden Veränderungen gekommen: Beckenschiefstand korrigiert Beinverlängerung korrigiert Nackenschmerzen, Schulterschmerzen, Kopfschmerzen.... weg!! Haltungsschäden, nach vorn fallende Schultern....weg!! Lendenwirbelschmerzen... Weiterlesen

Guten Tag an das Expertenforum, als chronischer Schmerzpatient (Fibromyalgie) bin ich auf lindernde Medikamente angewiesen. Nach unzähligem Testen verschiedener Medikationen und Behandlungsformen, konnte ich auf ein linderndes Opiatderivat eingestellt werden. Nach mehreren Jahren Anwendung ist eine Toleranz gegenüber dieser Derivate eingetreten, so dass eine Linderung der Muskelschmerzen nur noch stark vermindert eintritt und den Alltag sehr belastet und einschränkt. Mein Hausarzt stimmt ... Weiterlesen

Hallo, ich hatte bereits 2012 eine Bandscheiben OP und jetzt erneut einen Bandscheibenvorfall. Ständige Dauerkopfschmerzen, chronisch verspannt, Medikamente helfen nicht. (Hilfe vom Arzt, wenig hilfreich). Eine Bekannte hat mir die Atlastherapie nach Arlen empfohlen, könnte mir das helfen? Weiterlesen

Hallo, Ich war wegen meiner (nun schon 2 Jahre anhaltenden) Rückenschmerzen beim Orthopäden. Dieser fand die Ursache darin, dass ich zu groß und schlank sei und meine Muskulatur stärken müsse. Jetzt habe ich ein Rezept für ein Gerätetraining bekommen, weil er sagt, dass meine Sportaktivitäten allein nicht ausreichen würden um gezielt meine Rückenmuskeln zu stärken. Meine Frage ist also.. bezahlt die BARMER mit diesem Rezept ein Fitnessstudio in dem spezielle Geräte für den Rücken zur ... Weiterlesen

Seite 1 von 8
Nach oben