Kostenübernahme für epidurale Injektion bei Spinalkanal stenose

Guten Tag,

ich habe heute bei meinem Neurochirurgen eine CT überwachte epidurale Injektion bekommen da ich schon seit Jahren schlimmer werdende schmerzen in der LWS habe. Beim MRT wurde Spinalkanal Stenose festgestellt. Übernimmt die barmer die kosten? Bin 65 und in Rente. Mit freundlichen Grüßen

Auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Kostenübernahme für epidurale Injektion bei Spinalkanal stenose

Guten Tag Frau Schmidt,

eine pauschale Beantwortung ist hier im Forum leider nicht möglich.

Voraussetzung für die Verordnungsfähigkeit zu Kassenlasten ist die Anwendung gemäß der Zulassung.
Ihr Arzt wird die Voraussetzung prüfen und kann bei deren Vorliegen die Leistung direkt über die Versicherungskarte abrechnen. Sollte dies nicht der Fall sein, hat er Sie über die Gründe und ggf. anfallende Kosten im Vorfeld der Behandlung aufzuklären.

Gerne stehen wir Ihnen für eine individuelle Beratung über unseren Telefonservice oder in Ihrer Geschäftsstelle vor Ort zur Verfügung.

Viele Grüße und alles Gute.

Auf diesen Beitrag antworten
Auf diesen Beitrag antworten
Nach oben