Knochenmarködem im Patellaunterpol nach Sturz

Guten Tag,

ich habe dieses Forum gefunden, als ich über Knochenmarködem in der Kniescheibe Informationen gesucht habe.

Mein MRT ist von gestern, einen Termin beim Orthopäden habe ich erst für nächste Woche Dienstag bekommen. Im Befund des MRT steht:"Subchondrales Knochenmarködem im Patellaunterpol" und weiter oben "in festgesättigter PD-Wichtung subchondrale Signalsteigerungen im Unterpol der Patella. Ansonsten kein pathologisches Knochenmarködem abzugrenzen"..... Was mich bis Dienstag brennend interessiert ist, soll ich das Bein mit Gehstütze (die ich von einer anderen OP noch besitze) entlasten, gar nicht laufen oder kann ich zumindest zum Einkaufen gehen?

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße
Petra Schuster

Auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Knochenmarködem im Patellaunterpol nach Sturz

Guten Tag Frau Schuster,


vielen Dank für Ihren Beitrag. Gerne versuchen wir Ihre Frage zu beantworten. Aufgrund der wenigen Details können wir hier innerhalb des Forums nur eine eingeschränkte Antwort bieten. Grundsätzlich kann man empfehlen, die Kniebeugebelastung gering zu halten. Somit sollten Sie möglichste wenig Treppensteigen, nicht mit gebeugten Knien sitzen, und sich nicht hinknien. Darüber hinaus kann es hilfreich sein, wenn sie das Knie kühlen und generell schonen.


Gerne können Sie sich für zusätzliche Informationen und Beratung an unseren Barmer Teledoktor wenden. Sie erreichen die Experten unter der Rufnummer 0800 33 33 500 (Anrufe aus den deutschen Fest- und Mobilfunknetzen sind kostenfrei). Bei Bedarf recherchieren die Kollegen auch entsprechende Adressen für Sie.


Für den weiteren Verlauf Ihrer Behandlung wünschen wir Ihnen alles Gute.

Auf diesen Beitrag antworten
Auf diesen Beitrag antworten
Nach oben