Beschäftigungsverbot vom Hausarzt?

Sehr geehrtes Barmer Team,
ich habe auch ein Anliegen, was die Frage zu einem Beschäftigungsverbot betrifft,
ich arbeite als kieferothopädische Zahntechnikerin und bin nun ganz frisch in der 6.Woche schwanger, monentan krankgeschrieben, wg starkem Erbrechen...einen Termin beim Frauenarzt hab ich erst ende des monats bekommen...
da ich mit teilweise erbgutverändernden Materialien zu tun habe und mein Chef auch gerade nicht die angenehmste Person ist, habe ich auch psychisch in der Arbeit zu leiden.
Mein Hausarzt hat mir zugesichert, er würde mir, falls der Frauenarzt es nicht tut, ein BV ab sofort aussprechen...
ist das denn ohne Komplikationen möglich?
Momentan weiss mein Arbeitgeber noch nichts von der Schwangerschaft...
Danke schon mal für Ihre Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Beschäftigungsverbot vom Hausarzt?

Guten Tag Twinkle,

ob ein Beschäftigungsverbot gerechtfertigt ist oder nicht, können wir nicht beurteilen. Es handelt sich um ein arbeitsrechtliches Thema und die Entscheidung hat der Arzt zu treffen. Bitte setzen Sie sich daher mit Ihrem behandelnden Arzt in Verbindung.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Auf diesen Beitrag antworten
Auf diesen Beitrag antworten
Nach oben