Beschäftigungsverbot

Hallo

meine Frage bezieht sich auf ein Beschäftigungsverbot wärend des bezuges von ALG 1.

Meine Frage, wenn der Frauenarzt mir ein Beschäftigungsverbot ausstellt, bekomme ich dann weiterhin Geld? Ich befinde mich momentan in einer Umschulung die vom Arbeitsamt finanziert wird. Und erhalte aufgrund der Umschulung weiterhin mein ALG 1.

Auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Beschäftigungsverbot

Guten Tag Uli,

wird für eine arbeitslose werdende Mutter ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen, prüft die Agentur für Arbeit, ob ein vollständiges Beschäftigungsverbot oder aber ein relatives Beschäftigungsverbot vorliegt. Ein relatives Beschäftigungsverbot erstreckt sich nur auf bestimmte Tätigkeiten. Kann die werdende Mutter darüber hinaus noch mindestens 15 Stunden arbeiten oder an Umschulungsmaßnahmen teilnehmen, ist sie vermittelbar und es bestünde Anspruch auf Arbeitslosengeld. Liegt ein vollständiges Beschäftigungsverbot vor, besteht in der Regel ein Anspruch auf Krankengeld.

Wir bitten Sie, sich zunächst mit der Arbeitsagentur in Verbindung zu setzen. Bei einem vollständigen Beschäftigungsverbot wenden Sie sich dann bitte an unsere Kollegen in Ihrer Geschäftsstelle.

Für den Verlauf Ihrer Schwangerschaft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Auf diesen Beitrag antworten
Auf diesen Beitrag antworten
Nach oben