PSA

Was sagt der Wert aus bei Bluttest 11,5 ?

Auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER PSA

Guten Tag Herr Tiede,


gerne geben wir Ihnen eine Rückmeldung und hoffen Ihnen dadurch helfen zu können.
Der erhöhte PSA Wert kann sowohl auf eine Entzündung der Prostata hindeuten als auch auf Prostatakrebs.


Um dies genau zu beurteilen, sind weitere Informationen dringend notwendig, beispielsweise ob es sich um eine einmalige Feststellung handelt oder der PSA Wert schon häufiger getestet wurde und auffällig war. Des Weiteren ist es wichtig zu wissen, ob er in letzter Zeit stetig gestiegen ist und ob ein Ultraschall gemacht wurde, bei dem eine knotige Vergrößerung der Prostata diagnostiziert wurde.


Wir empfehlen Ihnen zur weiteren Abklärung der Symptome zeitnah Ihren Urologen aufzusuchen um weitere diagnostische und therapeutische Schritte zu besprechen.
Gerne können Sie sich für zusätzliche Informationen und Beratung an unseren Barmer Teledoktor wenden. Bei Bedarf recherchieren die Kollegen auch entsprechende Adressen für Sie.


Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute!

Auf diesen Beitrag antworten

RE: PSA

Urologe empfiehlt OP Prostata Verkleinerung.
Habe schon Termin
Danke für ihre Info

Auf diesen Beitrag antworten

RE: PSA

Bin zwar meines Wissens nicht selbst betroffen (Bin auf diesen Artikel per Zufall gestoßen). Habe aber die Diskussion in den letzten Jahren zum Thema PSA verfolgt:
Der PSA-Wert allein ist in keinen Weise ausdrucksfähig, dieser schwankt sehr stark, nach:
- wann hatte man vor der Wertbestimmung zuletzt Sex,
- Wie ist das Ernährungsverhalten ... bis hin zu ...
- Tageszeitlichen starken Schwankung ...
Nur aufgrund eines PSA-Wertes würde ich mich NIE unter's Messer legen. Da gehören schon andere Untersuchungen wie Ultraschall, ggf. Biopsie etc. dazu.
Ich hoffe der Arzt hat diagnostisch schon mehr gemacht (Ich hatte im Alter von 26 Jahren einen Arzt der wollte mir einen Blasenspiegelung machen. "Da hab ich noch einen Termin frei, weil Ihre Blutwerte schlecht sind". Dieser Arzt hatte mir aber nie Blut abgenommen, höchstens gegenüber der Krankenkasse abgerechnet.
Ich lege immer noch, meines Wissens ohne Krebs und auch nie eine Blasenspiegelung bekommen.
=> erst Diagnose, dann OP! und vor OP: Zweitmeinung

Auf diesen Beitrag antworten
Auf diesen Beitrag antworten
Nach oben