Prostata E. coli e faecalis

Hallo !! Bei mir wurden Bakterien im Ejakulat nachgewiesen und anderem E. coli und enterococcus!!

Diese wurden mit amoxicillin und doxyciklin behandelt !!

Nun sind diese nach drei mal Ejakulat Proben diese Bakterien nicht zu finden allerdings pseudomonas !!

Wie ist das zu erklären das anders Bakterien nach einem Jahr gefunden wird?! Und wann weiß man das die anderen keime fuer immer Weck sind ?!

Vielen herzlichen Dank

Auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Prostata E. coli e faecalis

Guten Tag Hansi,

vielen Dank für Ihren Beitrag.

Bei der bakteriellen Prostatitis sind Bakterien die Ursache der Prostataentzündung. Meist gelangen diese über die Harnröhre in die Vorsteherdrüse. Oft handelt es sich dabei um Darmbakterien - wie auch in Ihrem Fall - die die Harnröhrenschleimhaut und die Prostata befallen. In 50-80 % der Fälle findet man E.coli und Klebsiellen, Proteus zu 30%, weniger als 5% Pseudomonas. Grampositive Keime wie Enterokokken kommen zu 10% vor. Durch eine Behandlung mit Antibiotika können sich wiederum andere Bakterienstämme, wie zum Beispiel Pseudomonas vermehren.


Die bakterielle Besiedelung des Ejakulats kann auch „nur“ eine Kontamination (Verunreinigung) und keine wirkliche Infektion sein. Dies wäre dann der Fall, wenn eine sehr niedrige Keimzahl vorliegt oder beispielsweise verschiedene Keime in mehreren Proben nachgewiesen werden.


Grundsätzlich muss die Entscheidung für oder gegen eine erneute antibiotische Therapie von dem Beschwerdebild abhängig gemacht werden.

Gerne können Sie sich für zusätzliche Informationen und Beratung an unseren BARMER Teledoktor wenden. Bei Bedarf recherchieren die Kollegen auch entsprechende Adressen für Sie.


Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Auf diesen Beitrag antworten
Auf diesen Beitrag antworten
Nach oben