Lust weg im Alter

Hallo an Leser und Experten,
ich bin Rentner und sehr glücklich verheiratet. Seit 2013 hatte ich ÜBERRASCHEND eine HerzOP, HüftOP,WSop,2NasenenbenhölenOPs und fühle mich deshalb nicht mehr ,jung und fit' und auch ,auf der anderen Seite des Ufers'...nicht schwul sondern auf der Seite der Kranken, vorher war ich Krankengymnast und die Anderen waren krank.
Mit dem Allem lässt auch meine sexuelle Lust nach bis überhaupt kein Interesse mehr daran. Mit meiner Frau habe ich darüber gesprochen; es ist also kein Geheimniss zwischen uns. Was meinen Leser?
Danke vorab und Grüße, M.

Auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Lust weg im Alter

Guten Tag Manfred,

wir freuen uns über Ihre Anfrage und hoffen Ihnen durch unsere Rückmeldung helfen zu können.

Erektionsstörung und auch ein Libidoverlust können viele Gründe haben.
Sinnvoll ist eine urologische Vorstellung inklusive Medikamentenanamnese.
Zum Beispiel können Betablocker zu einer deutlichen Verschlechterung der Erektionsfähigkeit führen.
Sinnvoll ist auch eine Kontrolle der Hormone (Schilddrüse, Testosteron) und der Leberwerte, dann kann auf Wunsch eine Behandlung eingeleitet werden.

Wir hoffen, Ihnen einige Anregungen gegeben zu haben und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute!

Auf diesen Beitrag antworten

RE: Lust weg im Alter

Ich empfehle allen Männern, die ab ca. 50 Jahre einen Verlust der Libido verspüren:

1. gemäßigt Sport treiben oder überhaupt körperlich aktiv werden oder bleiben (erhöht den Testosteron-Spiegel)

2. gesunde Ernährung, aufhören mit dem Rauchen (vermindert Arterienverkalkung, verbessert die Gefäßdurchblutung)

3. Einnahme von L-Arginin in Verbindung mit Maca (Erhöht den NO-Spiegel im Blut, der für den Muskelaufbau und die Erektionsfähigkeit mitverantwortlich ist)

Ich bin 59 Jahre alt und habe ein erfülltes Sexleben mit meiner Partnerin, seitdem ich mich an obige "Anleitung" halte. Besonders durch die regelmäßige Einnahme von L-Arginin ist die "Standfestigkeit" deutlich verbessert.

Auf diesen Beitrag antworten
Auf diesen Beitrag antworten
Nach oben