Begleitperson im Krankenhaus

Hallo liebe Experten,

mein Kind (12 Jahre, Schwerbehindert, Pflegegrad 5) ist wegen einer Hüft-OP stationär aufgenommen worden. Die Notwendigkeit zur Mitaufnahme einer Begleitperson wird von den behandelnden Ärzten bescheinigt.
Meine Frage dazu:
Gibt es eine "Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung" für den Arbeitgeber?
Gibt es wie auch bei einer "Kind- Krankschreibung" die Möglichkeit auf Lohnersatzleistungen?

Wir würden uns über eine schnelle Antwort freuen.

Auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Begleitperson im Krankenhaus

Guten Tag Peer,

wir hoffen, dass Ihr Kind die OP gut übersteht. Um für die Zeiträume einer stationären Mitaufnahme eine finanzielle Absicherung zu schaffen, gibt es die Möglichkeit, Verdienstausfall in Anspruch zu nehmen.

 

Wenn ihr Kind bei der Barmer versichert und die Mitaufnahme medizinisch notwendig ist, erstatten wir den Netto-Verdienstausfall für den notwendigen Zeitraum. Über die Notwendigkeit (der Mitaufnahme und der Dauer) entscheidet das Krankenhaus.

Wir benötigen von Ihnen einen Antrag in freier Form, einen Nachweis der Klinik, dass die medizinische Notwendigkeit der stationären Mitaufnahme bestand sowie eine Bestätigung über die Anwesenheit und eine Verdienstausfallbescheinigung des Arbeitgebers.


Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen unter der 0800 333 10 10 zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und ganz besonders Ihrem Kind eine baldige Genesung.


 

Auf diesen Beitrag antworten

RE: Begleitperson im Krankenhaus

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Gilt dann die Aufenthaltsbescheinigung als Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für den Arbeitgeber?

Auf diesen Beitrag antworten

BARMER Begleitperson im Krankenhaus

Guten Tag Peer,

im Normalfall ja, jedoch fragen Sie bitte im Krankenhaus explizit nach einer Aufenthaltsbescheinigung als Nachweis für Ihren Arbeitgeber nach.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Auf diesen Beitrag antworten
Auf diesen Beitrag antworten
Nach oben