Abnehmen mit Allergien und Intoleranzen

Hallo,

vor ca. 10 Jahren hatte ich aufgrund körperlicher Probleme stark abgenommen.
Aufgrund eines H2 Atemtests stellte sich heraus, dass mein Körper Fructose und Lactose nicht verarbeiten kann.

Ich habe versucht die Lebensmittel zu meiden in welche Lactose und Fructose ebthalten sind.

Hierzu kommen noch folgende Lebensmittelallergien: Sämtliche Nüsse, Tomaten, Obst, diverse Gewürze.

Ich habe eine sitzende Bürotätugkeit, jedoch gehe ich täglich mindestens 1 Stunde mit dem Hund spazieren. Rudere am Rudergerät mindestens 3 mal die Woche für 20 Minuten und trainiere am Fitnesstrampolin.

Mein Gewicht war bei meiner Größe von 166 cm konstant zwischen 72 und 76 kg.

In den letzten 2 Wochen habe ich nochmal 4 kg zugenommen bei unverändertem Essverhalten.

Ich esse nicht viel und bewege mich regelmäßig.

Ich habe einen Blähbauch als wär ich im 5 Monat schwanger (was ich nicht bin).

Die Ärzte, bei denen ich bislang war, interessierten meine Probleme entweder nicht oder waren überrascht, dass es Intoleranzen gibt.

Ich wurde immer weg geschickt mit der Aussage ich solle Obst und Gemüse essen.

Bei Obst bekomme ich starken Hautausschlag und keine Luft mehr.

Bei Gemüse sind die Begleiterscheinungen starker Durchfall und Bauchkrämpfe.

Ich hätte so gerne wieder mein Wunschgewicht von 60 - 65 kg.

Ich hoffe hier jemanden zu finden der ernsthaft daran interessiert ist mir zu helfen.

Auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Abnehmen mit Allergien und Intoleranzen

Guten Tag Lebold,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne versuchen wir, Sie in Ihrem Anliegen zu unterstützen.

Abnehmen, besonders wenn schon viel vorher gelaufen ist, ist ein komplexes Unterfangen. Im Rahmen des Forums können wir kaum alle individuellen und vorangegangenen Faktoren berücksichtigen.

Gerne können Sie sich für Informationen und eine Beratung an unseren Barmer Teledoktor wenden. Sie erreichen die Experten unter der Rufnummer 0800 33 33 500 (Anrufe aus den deutschen Fest- und Mobilfunknetzen sind kostenfrei). Bei Bedarf recherchieren die Kollegen auch entsprechende Adressen für Sie.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen für eine Beratung auch in Ihrer Geschäftsstelle vor Ort zur Verfügung.

Viele Grüße und alles Gute.

Auf diesen Beitrag antworten

RE: Abnehmen mit Allergien und Intoleranzen

Hallo Lebold,

mir geht es ähnlich. Habe ebenfalls diverse Allergien durch die ich Frischobst, Nüsse, Vollkorn, Hirse, Gewürze und Zwiebeln/Kräuter, Tomaten usw. nicht essen kann; meide Milchprodukte wegen Unverträglichkeit und bin stark adipös. Treibe auch einmal die Woche Sport (Personal Trainer) und gehe an 2 Tagen die Woche 1 Stunde spazieren, obwohl die Allergien dadurch sehr ausgeprägt sind. Der Sport und das Spazieren fallen mir sehr schwer, da ich durch die Allergien nur schlecht Luft bekomme - insbesondere bei starkem Pollenflug oder hoher Luftfeuchtigkeit. Medikamente nehme ich nicht mehr, da diese sehr müde machen und mich im Job behindern. Bürotätigkeit liegt vor.

Ich habe ebenfalls schon einmal Anlauf genommen, eine Ernährungsberatung zu erhalten, aber bisher niemanden gefunden, der Ideen für so eine eingeschränkte Ernährungsmöglichkeit hat. Ich wünsche mir eine Vermittlung eines Arztes/Beraters und wenn Interesse besteht auch eine Austauschmöglichkeit mit anderen Betroffenen, die vielleicht schon einen Weg oder einen Ansatz eines Weges gefunden haben. Wenn es hilft, würde ich unterstützend auch einen chirurgischen Eingriff zur Unterstützung des Prozesses in Kauf nehmen (z.B. Liposuktion) und bezahlen, aber ich habe noch keine vertrauenswürdige, aussagekräftige Informationsquelle gefunden.

Auf diesen Beitrag antworten
Auf diesen Beitrag antworten
Nach oben