Forum Männergesundheit


Männer sind vielfältigen Belastungen ausgesetzt, die zu Schmerzen und Unwohlsein führen können, und scheuen auf den Arztbesuch. Unsere Experten wissen Rat.

Neuen Beitrag schreiben

Beiträge: 137

Sortieren: Neueste Beiträge | Neueste Antworten

Guten Morgen, habe seit meiner Pubertät eine Gynäkomastie. Das war bis 2007 auch "normal". Ab dieser Zeit kamen immer wieder Schmerzstöße in beiden Brustbereichen zur Geltung. Meist ganz schwach, aber dann auch sehr stark mit Rötung. Der damalige Arzt meinte aber, dass es sich eher um eine "Fettbrust" handelt und die Schmerzen wahrscheinlich vom Joggen kommen. Weitere Jahre habe ich mir das auch so eingebildet und bei Schmerzen Medikamente genommen. Als ich Anfang letzten Jahres jedoch eine ... Weiterlesen

Hallo... bin nach Achilessehnen-OP noch im Krankenstand...mir steht nun Krankengeld zu... auch nach telefonischer Rückfrage und Zusage der Mitarbeiterin wurde mir noch kein Geld überwiesen. Weiterlesen

Hallo liebes Team, ich bin 30 Jahre alt und ich hege den Verdacht unter Testosteronmangel zu leiden. Viele der Symtome treffen bei mir zu (Haarausfall, wenig Muskelmasse, Gewichtzunahme nur am Bauch, Antriebslosigkeit, generelle Abgeschlagenheit, Schlafstörungen, Reizbarkeit/Stimmungsschwankungen), mir ist auch bewusst, dass diese Symptome auch andere Gründen haben können, aber immer wieder komme ich auf den Punkt Testosteronmangel zurück. Zusätzlich fehlt mir von Geburt an ein Hoden. Muss ... Weiterlesen

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Vater befindet sich gerade nach einer Hüft-Operation in der AHB. Da der Hüftschaden anscheinend schon länger bestand und somit durch Fehlbelastungen nicht nur die Knie stark geschädigt hat, sondern auch die Muskeln sehr geschwächt sind, kann er auch jetzt nach der Operation nicht ohne Krücken laufen oder stehen und das Bein auch im Sitzen nicht selbst anheben (nur unter Zuhilfenahme der Hände), um sich zum Beispiel mit Hilfe der nach Hüftoperationen ... Weiterlesen

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 54 Jahre alt, männlich, und habe schwere Deppressionen und Burnout und bin deswegen seit April 2016 krankgeschrieben. Nun hat mein behandelnder Arzt zu mir gesagt, ich muß in eine Klinik für Psychosomatische Störungen und diese Behandlung dauert mindestens weitere fünf oder mehr Wochen. Ist für diese Behandlung die Krankenkasse zuständig oder die Rentenversicherung. Ich hatte in 2015 eine Herzerkrnakung nach der ich eine Reha von der Rentenkasse ... Weiterlesen

Sehr geehrtes Expertenteam, unser Sohn klagt seit 5 Jahren über immer stärker werdende Antriebslosigkeit, Konzentrationsprobleme und auffallend starke Vergesslichkeit. Ihm wurde schon zu Beginn eine Depression bescheinigt und es wurde seitens des Hausarztes zeitweise Antidepressiva und Psychotherapie verschrieben. In der gesamten Zeit wurde weder ein großes Blutbild veranlasst, noch ein Hormonstatus abgefragt. Wir haben das zwar angesprochen wurden aber mit unserer Vermutung es könnte an ... Weiterlesen

leide unter schweren Depressionen mit Angsterkrankung habe EM-Erwerbsminderung Rentenantrag gestellt war 2016 auf Reha und 4 Monate Tagklinik bin in psychatrischer und psychologischer Behandlung komm aber mit meinen Leben nicht mehr klar, hab Angst in die Klinik zu gehen. Was kann ich noch nutzen als zukünftiger EM Rentner Am besten war noch die Reha kann man sowas ähnliches als Rentner nochmal machen, ich weiss sonst auch nicht mehr weiter? Weiterlesen

Am 11.10.2016 musste ich mich einer Ablation unterziehen. Diese dauerte 7 Stunden und hat mich sehr belastet. Ich bin seitdem lange nicht mehr so leistungsfähig wie zuvor. Grund der Ablation war, dass ich das Medikament Amidoron, welches ich zwölf Jahre zur Verhinderung von Vorhofflimmern eingenommen habe, nicht mehr vertragen habe. Ich musste dieses Medikament eine Woche vor der Ablation absetzen und Xeralto 20 mg einnehmen. Dieses Medikament nehme ich auch heute noch. Seit der Ablation ... Weiterlesen

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe leider kein passendes Forum gefunden und hoffe dennoch auf Antwort. Da es um meinen Mann geht, ist das Foeum nicht völlig daneben. Mein Mann(32, selbstständig, 2000 Euro monatlich) hat sich 2009 selbstständig gemacht und sich in seiner Naivheit von einem Versicherungsmakler in die PKV drängen lassen. Nun würde mich interessieren, ob es für ihn noch irgendwie möglich ist, ohne Geschäftsaufgabe, in die freiwillige Krankenversicherung der Barmer zu kommen? Weiterlesen

Sehr geehrter Expertenteam, ich habe eine chronische Nierenerkrankung und jetzt diagnostizierte genetischen Erkrankung der Nieren mit Magnesium und Kaliumverlusten (früher schon mehr als 20 Operationen  wegen Brushitsteinen und ständiger notwendiger Magnesium- und Kaliumeinnahme ohne Ursachenforschung), welche zu schmerzhaften Tetanien mit Ganzkörperkrampf inklusive Sprache und Atmung (ohne Hyperventilation!) geführt hat und ich zuletzt Ende 2016 9 Wochen stationär im Uniklinikum lag. Ich ... Weiterlesen

Sehr geehrter Expertenteam, ich habe eine chronische Nierenerkrankung und jetzt diagnostizierte genetischen Erkrankung der Nieren mit Magnesium und Kaliumverlusten (früher schon mehr als 20 OPs wegen Brushitsteinen und ständiger notwendiger Magnesium- und Kaliumeinnahme ohne Ursachenforschung), welche zu schmerzhaften Tetanien mit Ganzkörperkrampf inkl. Sprache und Atmung (ohne Hyperventilation!) geführt hat und ich zuletzt Ende 2016 9 Wochen stationär im Uniklinikum lag. Ich muss 150 ... Weiterlesen

Hallo! Ich bin immer wieder in Therapie wegen einder rez. depr. Störung, deren Episoden immer zwischen mittelgradig und schwer schwanken. Ich bin dazwischen jedoch nicht gesund, sondern lediglich nicht beim Arzt. So auch wegen Angstzuständen, Borderline, BPTBSeiner Essstörung, Angst- bzw. Panikstörung und anderen Persönlichkeitsstörungen. Ich bekomme so nichts auf die Reihe, habe allerdings Angst vor Krankenhaus-Zuzahlungen, da ich nur Schüler-BAföG bekomme. Verhaltenstherapien haben ... Weiterlesen

Hallo, Anfang letztes Jahr wurde bei mir eine Kalkschulter diagnostiziert und mit Ultraschallwellen und Spritzen behandelt. Ich war noch 9 Wochen beschweredefrei. Jetzt fängt alles wieder an und von Tag zu Tag werden die Schmerzen wiederum schlimmer. Gibt es Behandlungen die erfolgreicher sind? Weiterlesen

Da es bei der zur Zeit keine Freiumschläge gibt wäre meine Frage jetzt: Wie lange kann ich die Freiumschläge der Deutschen BKK benutzen, davon habe ich noch so einige. Weiterlesen

Hallo liebes Barmer-Team, kurze Frage: Ich habe im Februar mein 30. Lebensjahr erreicht und wollte fragen, ob es schon mit 30 irgendwelche Vorsorgeuntersuchungen gibt (lt. Beitrag von Jens weiter unten fängt die erste Vorsorgeuntersuchung mit 35 an) und ob dies die Barmer übernimmt? Vielen Dank schon mal im Voraus. Esref Weiterlesen

http://www.bundesgesundheitsministerium.de/ministerium/meldungen/2017/februar/hhvg.html Gemäß der beigefügten Artikels zahlen Krankenkassen künftig ab 6,00 Dioptrien (bei Hornhautverkrümmung ab 4,00 Dioptrien) die neuen Brillengläser. Das Gesetz soll wohl Mitte März in Kraft treten. Die o. g. Voraussetzungen erfülle ich. Wenn ich mir schon jetzt eine neue Brille kaufe, übernehmen Sie schon vor offizieller Gesetzverabschiedung die Kosten? Vielen Dank im Voraus! Weiterlesen

Ich Männlich 42 leide seit 6 Wochen unter ständigem Harndrang. Untersuchungen des Urins waren alle ohne Bakterienbefall. Urinkultur war negativ. Blutbild ist in Ordnung ausser CRP i.S. 2,06 mg/dl. Der PSA Wert liegt bei 0,48 ne/ml. Beim ersten Urologen bekam ich 5 Tage Ciprofloxacin und probierte über eine Woche verschiedene Anticholigerika (Spasmex, Spasmolyt, Vesikur, Oxybutynin) alle ohne Erfolg. Röntgen von Blase und Niere mit Kontrastmittel ergaben auch keinen Befund. Bei einem zweiten ... Weiterlesen

Hallo, ich habe eine Gefäßerkrankung. Der Hausarzt hat mich an Facharzt überwiesen. Ich würde gerne mir die zweite Meinung von einem anderem Facharzt einholen. Habe ich Recht auf eine zweite Beratung in meinem Fall? Oder ist diese nur in bestimmten Fällen über die gesetzliche Kranken Versicherung möglich? Weiterlesen

Gibt es eine von der Krankenkasse unterstützte Therapieform bei panischen Angstzuständen? Und wie sind hier die Aussichten auf Besserung/Erfahrungen? Weiterlesen

Seit Juni 2016 habe ich hin und wieder Schwindelanfällen (meine ganze Welt dreht sich von links nach rechts) 16 mal genau gesagt, als Vorwarnung kommen erst das schwindeln dann Kälterschweissausbrüche, dann Erbrechen und Durchfall gleichzeitig, bin sogar nachts wachgeworden dadurch und nachdem das ganze Programm durch ist, bin ich ziemlich am Ende und habe auch noch Kälteanfälle. Und nach ein kurzem Schlaf ist nichts mehr von zusehen. Weiterlesen

Seite 1 von 7
Nach oben