Skoliose

Meine 17-jährige Tochter hat eine 45° Skoliose. Ihre gesamte Knochenstruktur ist nicht korrekt, angefangen von den Fußzehen bis zu Halswirbelsäule. Wir waren ganz früher beim Orthopäden wegen der Füsse, da war noch nichts anderes aktuell. Dann waren wir beim Kieferorthopäden, da die Zähne nicht richtig standen, auch da war noch nichts anderes aktuell. Jetzt waren wir beim Orthopäden, der 1 Bild von Ihrem Rücken gemacht hat und die Skoliose attestiert hat. Aber mehr ist nicht geschehen.
Also Behandlung Füße und Zähne sind abgeschlossen. Was kann ich noch tun, um dem Skelett zu helfen? Welcher Arzt ist der richtige, gibt es den überhaupt.
Vielen Dank

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Skoliose

Guten Tag Frau Hopp,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne möchten wir Sie in Ihrem Anliegen unterstützen.

Ihre Tochter sollte unbedingt regelmäßige Physiotherapie beispielsweise nach Lehnert - Schroth erhalten und gegebenenfalls unterstützend auch durch Interferenzstrom oder TENS - Therapie die verkürzte Muskulatur nach Dehnung kräftigen. Dazu ist die Verordnung durch einen Orthopäden mit Zusatz Physikalische Therapie oder Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin erforderlich. Unter Umständen müsste auch an eine Atemtherapie als Ergänzung gedacht werden. Nach entsprechender Anleitung durch den/die Physiotherapeuten/Physiotherapeutin könnte Ihre Tochter auch Eigenübungen regelmäßig zuhause ausführen, um die Zunahme der Skoliose zu verlangsamen und um somit später eine eventuelle Korrektur - OP solange wie möglich hinauszuschieben.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Tochter alles Gute!

auf diesen Beitrag antworten

RE: Skoliose

Vielen Dank für die Informationen!
Wer ist für die eventuelle Atemtherapie zuständig, auch der Orthopäde?

auf diesen Beitrag antworten

BARMER Skoliose

Guten Tag Frau Hopp,

die Atemtherapie kann von verschiedenen Therapeuten durchgeführt werden. In der Regel sind ein Physiotherapeut und ein ausgebildeter Atemtherapeut für die Durchführung die richtigen Ansprechpartner.

Gerne können Sie sich für zusätzliche Informationen und Beratung an unseren Barmer Teledoktor wenden. Sie erreichen die Experten unter der Rufnummer 0800 33 33 500 (Anrufe aus den deutschen Fest- und Mobilfunknetzen sind kostenfrei). Bei Bedarf recherchieren die Kollegen auch entsprechende Adressen für Sie.

Mit freundlichen Grüßen

auf diesen Beitrag antworten

RE: Skoliose

Guten Tag Frau Hopp

habe gerade ihre Anfrage gelesen und möchte sie gerne darauf hinweisen, dass eine stationäre Reha Maßnahme in der Asklepios Katharina Schroth Klinik in Bad Sobernheim oder der Asklepios Klinik in Bad Salzungen ( beides Skoliose Spezialeinrichtungen)sehr hilfreich sein kann. Außerdem sollten sie mit Ihrem Orthopäden die Versorgung mit einem Korsett besprechen.
Sollten sie einen Spezialisten für Skoliose suchen ist ihnen ihre KK sicher behilflich.
Ich weiß nicht ob ich Ihnen hier Namen nennen darf.

Mfg
H. Cappallo

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten
Nach oben