Letzter Oberkiefer Backenzahn wächst herunter

Sehr geehrte Experten,

war die Entscheidung richtig? Mein letzter Backenzahn rechts oben, ist runtergewachsen. Zum Schluss konnte ich nicht mehr richtig zubeissen. Der Zahnarzt empfiehlt den gesunden Zahn zu ziehen oder die letzten beide Zähne mit einer Doppelkrone zu machen. Ich habe mich dann für die zweite Variante entschieden ( Kosten 1.400 Euro ). Nachdem die Krone ( 4 Wochen her ) mit Zementkleber befestigt wurden, habe ich heute immer noch schmerzen, besonders wenn ich etwas heißes esse und manchmal habe ich auch dauerschmerzen ( ständig ein ziehen ). Nehmen wir einmal an der Zahnnerv ist weiterhin gereizt, muss dann eine Wurzelkanalbehandlung gemacht werden und sind dann beide Zähne tot ( obwohl Sie vorher gesund waren ? ) und wer trägt dann diese Kosten? Oder gibt es vielleicht noch eine bessere Alternative? Vielen Dank.

Mif freundlichen Grüßen
Alarmcobra m,57 Jahre

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Letzter Oberkiefer Backenzahn wächst herunter

Guten Tag alarmcobra,

gerne geben wir Ihnen eine Rückmeldung und hoffen Ihnen dadurch helfen zu können.
Ob Ihre Entscheidung, den rechten oberen elongierten Backenzahn zu entfernen oder ihn zu überkronen richtig war, kann der Barmer Teledoktor aus der Ferne nicht beurteilen. Die klinische und röntgenologische Untersuchung der Zähne erfolgt in der Zahnarztpraxis vor Ort.

So wie Sie Ihre Symptome schildern, besteht durchaus die Möglichkeit, dass es sich um eine Entzündung des Zahnnerven handelt. In diesem Fall müsste wohl, wie Sie schon erwähnt haben, eine Wurzelkanalbehandlung an dem betroffenen Zahn durchgeführt werden. Hierbei wird nur der entzündete Zahn behandelt. Somit wird auch nur der Zahnnerv des entzündeten Zahnes entfernt und nicht beide.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

auf diesen Beitrag antworten

RE: Letzter Oberkiefer Backenzahn wächst herunter

Sehr geehrte Experten,

Recht herzlichen Dank dass sie geantwortet haben. Ich habe aber noch eine Frage. Wie kann ich als Patient feststellen, dass der Zahnarzt nach besten Wissen gehandelt hat? Aufgrund meines Gebisses (Anatomie) wäre es medizinisch notwendig gewesen, den Backenzahn zu ziehen. Seit Wochen nehme ich starke Schmerzmittel und seit Gestern sind Sie unerträglich geworden. Der Zahnarzt (Vertretung), - mein Zahnarzt ist z.Zt. in Urlaub - , hat eine starke Entzündung diagnostiziert und ich nehme seit heute Penizilien. Kann ein kostenloses Gutachten meiner GKV gemacht werden? bzw. was kann ich als Patient noch tun?
Wenn ich bedenke, dass ich noch vor 8 Wochen keine Schmerzen hatte und beide Zähne soweit okay waren und nun sind beine abgeschliffen und so wie es aussieht wird ein Zahnnerv entfernt, dann hätte ich ja gleich den eigentlichen Zahn ziehen lassen können. Ist da vielleicht die Zahnärztekammer Northrein zuständig?
Vielen Dank.

Mfg

auf diesen Beitrag antworten

BARMER Letzter Oberkiefer Backenzahn wächst herunter

Guten Tag Alarmcobra,


vielen Dank für Ihre Antwort und Ihr Vertrauen in uns. Gerne können Sie sich für eine individuelle Beratung an unseren Barmer Teledoktor wenden. Bei Bedarf recherchieren die Kollegen auch entsprechende Adressen für Sie.


Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute!

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten
Nach oben