Einsatz einer Krone

Bitte um eine fachkundige Auskunft - Zahnarztbehandlung

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich hatte im April 2019 einen Termin für den Einsatz einer Vollkeramikkrone. Die Krone passte nicht und der Vertretungszahnarzt beschliff sowohl die Krone als auch die darunter liegende Brücke. Er klebte die Krone vorerst provisorisch an. Es wurde von mir ein neuer Termin vereinbart, indem ich meinen Unmut darüber bei meinem Zahnarzt kundtat. Mein Zahnarzt fertigt nun eine neue Krone an. Nun meine Frage: Muss mein Zahnarzt auch die Brücke noch einmal neu machen, da das Profil vom letzten Brückenzahn komplett hinunter geschliffen wurde? Der Aufbiss kann doch gar nicht mehr exakt sein oder?

Beste Grüße

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Einsatz einer Krone

Guten Tag Frau Pohl,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne versuchen wir Sie in Ihrem Anliegen zu unterstützen.

Leider ist es uns im Rahmen des Forums ohne eine Möglichkeit einer Untersuchung nicht möglich Ihre Frage abschließend zu beantworten. Sicher sollte man grundsätzlich vorhandene Versorgungen ebenso wenig beschädigen wie auch eigene Zähne, um eine neue Krone anzupassen. Manchmal ist aber eine kleine Korrektur der einfachere und dennoch unschädliche Weg. In welchem Ausmaß das bei Ihrer Brücke durchgeführt wurde, kann nur Ihr behandelnder Zahnarzt beurteilen, der auch für die korrekte Anfertigung und den exakten Sitz Ihrer neuen Krone verantwortlich ist.


Bitte teilen Sie ihm Ihre Bedenken mit. Im Zweifelsfall können Sie sich auch bei einem anderen Zahnarzt eine zweite Meinung einholen.


Gerne können Sie sich für zusätzliche Informationen und Beratung an unseren BARMER Teledoktor wenden. Bei Bedarf recherchieren die Kollegen auch entsprechende Adressen für Sie.


Wir wünschen Ihnen alles Gute.



auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten
Nach oben