Blutuntersuchung Rantes Entzündung vs. indiv. Schienentherapie

Mein 27er Zahn wurde vor 1,5 Jahren wurzelbehandelt. Seitdem war eigentlich nie wirklich Ruhe. Mal gibt es Phasen wo ich denke alles ist gut dann wieder Druck ohne Ende über die ganz linke Gesichtshälfte bis zum Schädel. HNO hat bereits Kieferhöhle untersucht und konnte nichs feststellen. Mein Zahnarzt sagt auf dem Röntgenbild sei keine Entzündung zu sehn. Aufgrund einer Empfehlung bin ich zu einem ganzheitlichen Zahnarzt der den wurzelbehandelten Zahn anschaun sollte. Er hat mir einen Bluttest empfohlen ( Kosten ca. 150 Euro hab ich selbst gezahlt) und das Ergebnis mein Rantes Wert ist erhöht und das sei ein Indiz für eine Entzündung. Ich bin jetzt total lost und weiss null was ich tun soll , im Internet liest man wieder der Wert könnte ein Indiz sein muss es aber nicht . Wie sehn sie diesen Rantes Wert und warum sieht keiner was auf Röntgenbildrn? Mein Zahnarzt empfiehlt mir dringend eine Kiefervermessung mit ZEBRIS und eine individuell angefertigte Schiene -er vertritt die Meinung das meine Beschwerden vom nicht passenden Biss rühren. Kosten einer solchen Behandlung belaufen sich auf EUR ca. 3.000. Zwei Fragen a) kann ich die Kosten für diese Kiefervermessung über die Kasse abrechnen ? b) wie verhält es sich mit dem RANTES Wert wann ist ein Wert gesundheitlich bedenklich und ist as wirklich ein belegtes Indiz? DANKE mfg Sabine

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Blutuntersuchung Rantes Entzündung vs. indiv. Schienentherapie

Guten Tag Sabine,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne möchten wir versuchen Sie in Ihrem Anliegen zu unterstützten.
Es kommt leider immer wieder vor, dass ein wurzelbehandelter Zahn trotz sorgfältiger Behandlung keine Ruhe gibt. Da das Wurzelkanalsystem sehr unregelmäßig geformt und teilweise verzweigt sein kann, ist es nicht immer möglich, das entzündete Gewebe komplett zu entfernen. Auf einem Röntgenbild erscheint der Zahn dann trotzdem befundfrei.
Häufig bleibt dann nur die Entfernung des Zahns, um die Patienten dauerhaft von Schmerz zu befreien.
Der von Ihnen erwähnte RANTES-Wert wird in der Komplementärmedizin erwähnt. Schulmedizinisch kann hierzu nichts gesagt werden, da evidenzbasierte aussagekräftige Studien dazu fehlen.
Eine Schiene dient zur Behandlung von Kiefergelenksbeschwerden. Ob diese bei Ihnen vorliegen, kann hier nicht beurteilt werden. Sollte dies aber der Fall sein, stehen ausreichende Vertragsleistungen zur Verfügung, die über die Kasse abgerechnet werden können. Eine Vermessung des Kiefers fällt unter die sogenannten funktionsanalystischen Leistungen, die von den Kassen nicht übernommen werden dürfen und darum den Patienten privat in Rechnung gestellt werden.
Hinsichtlich der entstehenden Kosten empfehlen wir Ihnen, eine örtliche Geschäftsstelle der BARMER aufzusuchen. Die Kolleginnen und Kollegen beraten Sie sehr gerne individuell.

Wir wünschen Ihnen für den weiteren Verlauf Ihrer Behandlung alles Gute!

auf diesen Beitrag antworten

RE: Blutuntersuchung Rantes Entzündung vs. indiv. Schienentherapie

erstmal danke die Info. Eine Frage hätte ich noch zu einem zweiten Wert der sich nennt IL10-stimuliert, aufgeführt unter der Rubrik Reaktivität Mercaptane/Thioether. Können Sie hierzu was sagen was er aussagt und wo sind die Grenzwerte dafür. angeblich sei Wert bis 10 normal , ich habe 33,5 und kann es überhaupt nicht greifen was das bedeuted. herzlichen Dank lg

auf diesen Beitrag antworten

BARMER Blutuntersuchung Rantes Entzündung vs. indiv. Schienentherapie

Guten Tag Sabine,


vielen Dank für Ihren Beitrag.


Die körpereigene Substanz Interleukin-10 (IL-10) hat eine Schutzfunktion im Immunsystem. Sie verhindert überschießende körperliche Immunreaktionen, unter anderem durch ihre entzündungshemmende Wirkung. Ihre Bildung wird angeregt durch Abbauprodukte von Bakterien, die sich unter anderem auch in wurzelbehandelten Zähnen finden können, da es aus anatomischen Gründen nie gelingen kann, alle Bakterien aus einem infizierten Wurzelkanalsystem zu entfernen. Ein funktionierendes Immunsystem wird mit diesem Problem normalerweise fertig, was sich unter anderem in einem erhöhten Wert von IL-10 dokumentiert.


Der erhöhte Wert zeigt Ihnen, dass Sie über ein funktionierendes Immunsystem verfügen. insofern also eine positive Erkenntnis. Wenn Sie aber den Eindruck haben, dass Ihnen der wurzelbehandelte Zahn tatsächlich Schaden zufügt, sollten Sie ihn entfernen lassen. Ein erhöhter IL-10-Wert allein sollte aber dafür keinen Anlass geben.


Wir wünschen Ihnen alles Gute!

auf diesen Beitrag antworten

RE: Blutuntersuchung Rantes Entzündung vs. indiv. Schienentherapie

Hallo Sabine,

Super, dass du den Rantes-Wert überprüft hast und wie ärgerlich, dass Dieser bis heute nicht von der KK übernommen wird. Alle wollen uns zunächst ihre Produkte anbieten, die oftmals aber nicht die URSACHE beheben sondern nur am Symptom selber rumschrauben. Wenn nicht schon zu spät: Lass dich auf eine NICO untersuchen!

Bei mir der Fall und könnte auch eine gute, ganzheitliche Ärztin hier in Düsseldorf empfehlen.

auf diesen Beitrag antworten

RE: RE: Blutuntersuchung Rantes Entzündung vs. indiv. Schienentherapie

Hallo Eileen, der Rantes Wert steht tatsächlich in Verbindung mit einer NICO. Auch bei mir wurde das diagnostiziert. Kannst du mehr dazu erläutern?

auf diesen Beitrag antworten

RE: Blutuntersuchung Rantes Entzündung vs. indiv. Schienentherapie

Hallo Eileen,
falls das mit dem Rantes Wert noch aktuell ist und du noch keine Hilfe bekommen hast. Es ist richtig, dass dieser Wert mit einer NICO Zyste im Zusammenhang steht. Diese Zysten befinden sich im Kiefer und bringen ihn zum brechen, wenn sie nicht operativ entfernt werden.
Du müsstest eigentlich Beschwerden haben, Gesichtsschmerzen, Nervenschmerzen etc. Dafür ist ein Oralchirurg zuständig, aber auch eine Klinik mit Schwerpunkt Kieferbehandlung wie Unikliniken.
In jedem Fall mal mit dem Zahnarzt sprechen oder gleich zu einem Oralchirurgen gehen.

Viel Erfolg Beste Grüße
Karin

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten
Nach oben