Alzheimer/ alle Zähne ziehen

Hallo liebes Team, ich bin ziemlich verzweifelt, weil meiner Mutter alle Zähne gezogen werden sollen. Sie hat seit 10 Jahren Alzheimer, bis vor
4 Jahren war sie noch regelmäßig beim Zahnarzt und auch die Zahnpflege war noch halbwegs möglich, die Zähne bis dahin in Ordnung.
Danach wurde es schwierig, mittlerweile sind 7 Zähne abgebrochen und sie hat auch häufiger eine Pilzinfektion im Mund. Da sie wegen der Knie starke Betäubungsmittel bekommt, hat sie jedoch fast keine Schmerzen.
Jetzt ist allerdings eine eitrige Entzündung aufgetreten und die Zahnärztin
hat angeraten, die kaputten Zähne nun doch endlich ziehen zu lassen.
Daraufhin war ich beim Kieferchirurgen . Der möchte nun gleiche alle Zähne ziehen, da er der Meinung ist, daß die anderen Zähne auch bald abbrechen werden und er über den Zustand der Zähne ohne Röntgenbild
( mit meiner Mutter nicht möglich ) nichts genaues sagen kann. Er stellt mich vor die Wahl alle Zähne ziehen oder ich muß mir einen anderen Arzt
suchen. Meine Mutter wird 86, hat nichts zuzusetzen , sitzt im Pflegerollstuhl etc.. 3 Jahre ist es nun mit den abgebrochenen Zähnen gut
gegangen. Soll ich wirklich alle Zähne ziehen lassen ?

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Alzheimer/ alle Zähne ziehen

Guten Morgen Christa B.,


vielen Dank für Ihren interessanten Beitrag. Gerne versuchen wir Sie in Ihrem Anliegen zu unterstützen.

Im Rahmen des Forums ist es grundsätzlich ohne Unterlagen eine fundierte Meinung abzugeben. Nach Ihrer Beschreibung scheint kein Grund vorzuliegen, warum der Chirurg gesunde Zähne ziehen sollte. Einen 'gerade noch so' erhaltbaren Zahn zu belassen, ist bei einem Patienten mit diesem Krankheitsbild nicht sinnvoll. In jedem Fall darf man nicht außer Acht lassen, dass Schmerz nur bedingt ein diagnostisches Mittel ist. Das bedeutet somit, nur weil es nicht schmerzt, ist noch lange nicht alles gut. Allgemein sind beherdete Zähne eine Katastrophe für den ganzen Körper und müssen unbedingt behandelt werden. Wenn es nur durch Extraktion möglich ist, den Herd zu beseitigen, bleibt leider keine Alternative. Das Röntgen wird der Chirurg sicher bei dem Eingriff noch nachholen.
Selbstverständlich können Sie noch eine Zweitmeinung einzuholen.


Wir wünschen Ihnen und Ihrer Mutter für den weiteren Verlauf der Behandlung alles Gute.

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten
Nach oben