Abbruch einer kieferorthopädichen Behandlung

Meine Tochter (15 Jahre ) befindet sich seit 2,5 Jahren in kieferorthopädischer Behandlung. Eigentlich sind wir in der Endphase der Behandlung. Leider hat sie seit ca 6 Monaten immer wieder sehr sehr starke Schmerzen teilweise einhergehend mit erhöhten Temperaturen und Läsionen im Mund- und Wangenbereich durch die Spange. Tagelang kann sie nichts essen und hat auch schon an Gewicht abgenommen. Laut Kieferorthopäde - den wir jedes Mal aufsuchen - kann man nichts machen und sie "muss da durch". Nun zu meiner Frage: gibt es eine Möglichkeit aufgrund der Beschwerden die Behandlung (laut Kieferorthopäde steht noch ein Bogenwechsel in 3 Wochen aus) abzubrechen und trotzdem die Kosten erstattet zu bekommen ? Was kann ich sonst tun ? Wechsel des Kieferorthopäden ? Ich bitte um Antwort.

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Abbruch einer kieferorthopädichen Behandlung

Guten Tag Böhm S.,

vielen Dank für Ihren Beitrag. Leider ist uns über dieses Forum keine qualifizierte Beratung möglich. Bitte kommen Sie uns in Ihrer örtlichen Barmer Geschäftsstelle besuchen, um Sie kompetent beraten zu können.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Tochter alles Gute.

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten
Nach oben