Vitamin D3 Mangel

Guten Tag,
ich habe Vitamin D3 Mangel.
Vielleicht wegen meiner Spondyloarthritis ?
Bekomme ich Dekristol ® 20.000 IE auf Kassenrezept ?
Vielen Dank !

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Vitamin D3 Mangel

Guten Tag Linda,

vielen Dank für Ihren Beitrag. Gerne versuchen wir Ihnen Ihre Fragen zu beantworten.

Vitamin-D-Mangel ist keine Ursache für Spondylarthritis, also der schmerzhaften Reizung verschlissener Wirbelgelenke.
Ein langjähriger, chronischer, ausgeprägter Mangel an Vitamin D führte in früheren Zeiten besonders bei Säuglingen und Kindern zur Rachitis. Dies kann heute in fast allen Fällen durch die Gabe von Vitamin D verhindert werden.
Für viele Beschwerden und Symptome, die heute mit einem Mangel an Vitamin D in Verbindung gebracht werden, fehlen wissenschaftliche Beweise. Durch die Verminderung der Syntheseleistung der Haut im Alter und auch in den Wintermonaten haben viele, insbesondere ältere Menschen in nördlichen Breiten erniedrigte Blutspiegel von Vitamin D.
Über die Relevanz dieser Beobachtung streiten auch Fachexperten. Studien zeigen, dass die Ernährungsergänzung (keine Therapie) mit Vitamin D offenbar nicht mit nennenswerten Risiken verbunden zu sein scheint.

Gerne können Sie sich für zusätzliche Informationen und Beratung an unseren Barmer Teledoktor wenden. Sie erreichen die Experten unter der Rufnummer 0800 33 33 500 (Anrufe aus den deutschen Fest- und Mobilfunknetzen sind kostenfrei). Bei Bedarf recherchieren die Kollegen auch entsprechende Adressen für Sie.

„Dekristol® 20.000 I.E. Weichkapseln sind ein verschreibungspflichtiges Arzneimittel. Es enthält hochdosiertes Vitamin D. Dekristol® 20.000 darf angewendet werden zur einmaligen Anwendung bei der Anfangsbehandlung von Vitamin-D-Mangelzuständen. Liegt ein Vitamin-D-Mangel vor, der mit einem hochdosierten verschreibungspflichtigen Vitamin-D-Präparat wie Dekristol® 20.000 behandelt werden muss, ist eine Verordnung auf rosa Kassenrezept möglich. Ob eine Verordnung zu Kassenlasten gerechtfertigt ist, kann allerdings nur der Arzt entscheiden.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und stehen Ihnen unter der 0800 333 10 10 gerne zur Verfügung.

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten
Nach oben