O-Bein Fehlstellung-> Knorpelschaden Grad 2

Hallo, Nach 2 Jahren starker Schmerzen in den Knien wurde bei mir ein Knorpelschaden (Grad 2/4) festgestellt. Der Knorpel kann nur mit Einlagen und vorrübergehender Aufgabe meiner sportlichen Aktivitäten (Tennis, Marathon, Skifahren) wiederhergestellt werden. Dies würde ca 1-2 Jahre dauern. Nun habe ich mich informiert und erfahren, dass es eine operative Methode gibt die Fehlstellung zu korrigieren. Ich bin 21 Jahre alt und mein Leben besteht nur aus Sport es ist unmöglich für mich dem so lange Zeit nicht nachzugehen und ich habe unglaublich große Angst vor Arthrose oder, dass es doch noch schlimmer wird. Übernimmt die Barmer eine solche Operation? Für eine Antwort bedanke ich mich im voraus. Liebe Grüße:)

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

O-Bein Fehlstellung-> Knorpelschaden Grad 2

Guten Tag Herr Hollricher,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie haben zu Lasten der Kasse Anspruch auf Krankenbehandlung, wenn diese unter anderem notwendig ist, um die Verschlimmerung der Krankheit zu verhüten oder Krankheitsbeschwerden zu lindern.

Die niedergelassene Ärztin/der niedergelassene Arzt ist üblicherweise der erste Ansprechpartner für die Frage der Notwendigkeit einer evtl. ambulanten oder stationären Krankenhausbehandlung. Die vertragsärztliche Versorgung umfasst die Verordnung von Krankenhausbehandlung. Damit eine gezielte leistungsrechtliche Beratung Ihres Anliegens erfolgen kann, empfehlen wir Ihnen, sich direkt mit Ihrer BARMER vor Ort in Verbindung zu setzen. In einem persönlichen Gespräch können alle Fragen individuell geklärt werden.

Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung!

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten
Nach oben