Überweisung nachreichen in neuem Quartal

Hallo,

Ich befinde mich in folgeder Situation:

Kontrolltermin zur Neurodermitis Therapie fand am 28.06.2018 statt, wozu ich keine Überweisung mitgebracht hatte. Am selben Abend habe ich eine Überweisung bei meinem Hausarzt geholt und wollte diese heute (04.07.2018) im Klinikum abgeben.

Direkt in der Ambulanz war das nicht möglich und ich soll mich mit der ambulanten Abrechnung in Verbindung setzen.

Nun aber die Frage wie es hier aus Sicht der Krankenkasse ist.

Werden die Kosten für den Termin vom 28.06.2018 übernommen?

Vielen Dank im voraus.

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Überweisung nachreichen in neuem Quartal

Guten Tag Kevin,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Gerne würden wir Ihnen behilflich sein.

Haben wir das richtig verstanden, dass Sie eine ärztliche Leistung (Kontrolle) in Anspruch genommen haben und erst danach eine entsprechende Überweisung geholt und versucht haben, einzureichen? Die meisten ärztlichen Leistungen können Sie allein mit Ihrer Krankenkassenkarte – also ohne eine Überweisung - zulasten der Krankenkasse in Anspruch nehmen. Die Überweisung dient in diesem Fall vereinfacht gesagt der Koordinierung und Information zwischen den Ärzten. Handelt es sich bei Ihrer Kontrolle um einen derartigen Fall, wird ganz normal über die Krankenkasse abgerechnet.

In bestimmten Fällen darf der Arzt aber nur zulasten der Krankenkasse tätig werden, wenn eine Überweisung vorliegt. Dies sind insbesondere Ärzte für Labormedizin und in einigen Bundesländern auch sogenannte ermächtigte Ärzte, die in Krankenhäusern ambulante Leistungen vornehmen. Die Überweisung muss in diesem speziellen Fällen VOR der Inanspruchnahme der Leistung ausgestellt worden sein.

Wir würden Ihnen daher raten, für eine umfassende Beratung unsere Kollegen von der Geschäftsstelle zu kontaktieren.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten
Nach oben