Plötzliche Prostataentzündung mit Harnverhalt

Ich befinde mich zum Überwintern in Spanien. Leider hat sich in Andalusien meine Prostata entzündet mit Harnverhalt. Trage seit ca. 3 Wochen einen Beinkatheter mit Beutel. Wurde mit Antibiotika behandelt u nehme Tamsulosina VIR 0,4 mg. Bekomme erst Mitte Januar eine Urologische Untersuchung im Hospital. Kann ich zur Not mit dem Katheter mit dem Wohnmobil ca. 6 Tage bis nach Hause fahren? Wegen der Sprachschwierigkeiten möchte ich mich hier nicht operieren lassen. Ich weiss auch nicht, wie das hier jetzt weitergeht. Was für OPS von der übernommen werden usw.

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER RE: Plötzliche Prostataentzündung mit Harnverhalt

Guten Tag Stanislaus,


vielen Dank für Ihren Beitrag. Wahrscheinlich ist die Entzündung der Prostata für Ihren Harnverhalt verantwortlich. Nach einer antibiotischen Behandlung und unter Tamsulosin ist ein Blasenkatheterauslaßversuch möglich.


Es spricht nichts gegen eine Heimfahrt mit liegendem Blasenkatheter. Eine ärztliche Weiterbehandlung in Deutschland, gegebenenfalls auch ein Auslassversuch des Blasenkatheters, kann unter Berücksichtigung der Sprachbarriere sinnvoll sein.
Nach dem Entfernen des Blasenkatheters kann es durchaus sein, dass das Wasserlassen wieder problemlos funktioniert.


Wir wünschen Ihnen alles Gute!

auf diesen Beitrag antworten

RE: RE: Plötzliche Prostataentzündung mit Harnverhalt

Ich bin vor ca. 2 Wochen zu Hause zu einem Urologen gegangen. Habe immer noch Harnverhalt und nächste Woche einen OP Termin. Durch den ständigen Katheterwechsel (seit 15. Dezember ungef. 9x gestern wieder rausgerutscht, vorige Woche Ballon geplatzt) habe ich immer Schmerzen, kann kaum sitzen und laufen deswegen. Ist das normal?

auf diesen Beitrag antworten

BARMER Plötzliche Prostataentzündung mit Harnverhalt

Guten Tag Stanislaus,

wir freuen uns über Ihre Anfrage und geben Ihnen dazu gerne eine Rückmeldung.

Bei einer längeren Liegedauer eines Blasenkatheters, können Schmerzen in der Blase und Harnröhre auftreten. Eine Möglichkeit wäre, mit Ihrem behandelnden Urologen/in zu besprechen, ob ein suprapubischer Blasenkatheter eine Alternative wäre. Dieser wird durch die Bauchdecke in die Harnblase gelegt und ist bei längerem Verbleib schonender für die Blase und die Harnröhre und muss auch nicht so häufig gewechselt werden.

Gerne können Sie sich für zusätzliche Informationen und eine Beratung an unseren Barmer Teledoktor wenden. Sie erreichen die Experten unter der Rufnummer 0800 33 33 500 (Anrufe aus den deutschen Fest- und Mobilfunknetzen sind kostenfrei). Bei Bedarf recherchieren die Kollegen auch entsprechende Adressen für Sie.

Wir wünschen Ihnen alles Gute!

auf diesen Beitrag antworten

RE: Plötzliche Prostataentzündung mit Harnverhalt

Protoprostate Kapseln gegen Prostatitis. Ich bin diesem Problem persönlich begegnet. Ich kann nicht einmal anfangen, die Schmerzen zu beschreiben, die ich hatte. Ich wusste nicht, was ich tun sollte, hatte aber keine Zeit, einen Arzt aufzusuchen. Trotzdem haben mir diese Kapseln sofort geholfen!

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten
Nach oben