Arzneien

Mein Arzt hat mir für Bluthochdruck Amlodipin 5 Milligramm verschrieben, der Arzt ging in Rente - neuer Arzt will mir ACI-mittel verschreiben, mit Amlodipin kam ich gut zurecht, hat das neue Mittel das vielleicht besser ist, auch keine Nachteile für mich.

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER RE: Arzneien

Guten Tag Herr Medelnik, vielen Dank für Ihre Anfrage.

Da uns leider nur sehr wenige Informationen zu Ihrer Krankengeschichte vorliegen, können wir Ihnen lediglich einige allgemeine Informationen geben.

Das Präparat Amlodipin, welches Sie bisher eingenommen haben, gehört zu den sogenannten Calciumantagonisten. Diese haben neben der blutdrucksenkenden auch eine durchblutungsfördernde Wirkung und kommen bei nicht organisch bedingtem Bluthochdruck (essentieller Hypertonus) sowie bei Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße zum Einsatz. Das Medikament, das der aktuelle Arzt Ihnen verschrieben hat, ist unter diesem Namen nicht bekannt. Wir gehen davon aus, dass Sie von einem ACE-Hemmer (Angiotensin Converting Enzyme) sprechen. Auch diese senken den Blutdruck, sind aber außerdem sehr bewährt in der Behandlung der Herzschwäche (Herzinsuffizienz). Sollte bei ihnen begleitend eine Herzinsuffizienz vorliegen, kann dies die Medikamentenumstellung erklären.

Wir raten Ihnen daher, Ihren behandelnden Arzt direkt zu fragen, aus welchem Grund die Änderung erfolgte.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute!

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten
Nach oben