Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Colitis Ulcerosa

Hallo, ich befinde mich in einem schweren Schub meiner chronisch entzündlichen Darmerkrankung Coltis Ulcerosa. Meine Hausärztin hat im vergangenen Jahr mit Hilfe eines Bluttest eine Histaminintoleranz diagnostiert (der Blutwert war erhöhrt). Allerdings bin ich auch Allergikerin. Im Internet habe ich dann gelesen, dass Allergiker öfters in der Pollenzeit erhöhte Werte haben und ein Bluttest nicht als richtige Diagnose zugelassen ist. Nun hat meine Hausärztin noch einen Bioresonanztest durchfegührt und dabei eine Milcheiweiß-, Weizenmehl (nur das klassische Weizenmehl, Dinkel und Roggen wohl nicht) und bestimmte Nuss -Unverträglichkeit herausgefunden. Mittlerweile weiß ich nicht mehr was ich essen soll und bin von den ganzen Aussagen und Befunden verwirt und daher dringend auf der Suche nach Hilfe und Orientierung.

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER RE: Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Colitis Ulcerosa

Guten Tag Nicole,


vielen Dank für Ihren Beitrag. Zunächst sollten Sie unbedingt ein Ernährungstagebuch führen, um feststellen zu können, welche Nahrungsmittel Sie nicht vertragen und welche Beschwerden nach der Aufnahme bestimmter Nahrungsmittel auftreten. Danach sollte eine Eliminationsdiät begonnen werden, wobei aber unbedingt die Unterstützung durch einen Ökotrophologen/eine Ökotrophologin oder eines Ernährungsmediziners/einer Ernährungsmedizinerin erforderlich ist, weil nur so eine optimale dauerhaft verträgliche Ernährung festgelegt werden kann.


Bei den geschilderten Unverträglichkeiten empfehlen wir, zunächst eine histaminarme Kost auszuprobieren oder auch die histaminhaltigen Nahrungsmittel zunächst zu vermeiden. Dieses gelingt nur mit Unterstützung und Anleitung durch die Ernährungsberatung.


Eine bestimmte Kost oder eine besondere Ernährung kann bei einer Colitis ulcerosa nicht ohne Versuch und Irrtum mit den in Frage kommenden Nahrungsmitteln angegeben werden, da die individuelle Reaktion des Organismus auf die einzelnen Nahrungsmittel ausgetestet werden muss.


Wir hoffen, wir konnten Ihre Fragen beantworten und wünschen Ihnen alles Gute!

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten
Nach oben