ständig Schmerzen im unteren Rücken

Moin moin. Ich bin 22 und im Straßen- und Tiefbau tätig. Schon in der Ausbildung hatte ich des öfteren bei bestimmten Tätigkeiten einen plötzlich auftretenden stechenden Schmerz im unteren Rücken, sodass ich ohne etwas dagegen tun zu können, krampfhaft einen kurzen Moment in der Position verbleiben musste um mich kurz darauf langsam und vorsichtig weiter zu bewegen.
Mittlerweile habe ich täglich Rückenschmerzen. Mal mehr und mal weniger.
Ich lebe ständig mit der Angst mal einen Bandscheibenvorfall zu bekommen.
Was kann ich dagegen tun?

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER ständig Schmerzen im unteren Rücken

Guten Tag Christopher,


die Ursachen für Ihre Beschwerden können sehr vielfältig sein. Ihre berufliche, zum Teil körperlich anstrengende Tätigkeit kann zu einer Überforderung der Rückenmuskulatur und eventuell zu einem behandlungsbedürftigen 'Wirbelsäulensyndrom', unter Umständen zu einem Bandscheibenvorfall/Vorwölbung mit Nervenwurzelreizung ('plötzlich auftretenden stechenden Schmerz ') führen.


Wir empfehlen eine zeitnahe ärztliche (orthopädische) Abklärung Ihres Beschwerdebildes, hierbei ist auch eine neurologische Untersuchung, also die Beurteilung/Überprüfung der Muskelkraft sehr wichtig.

In den allermeistem Fällen (über 90%) ist eine nicht-operative Therapie ausreichend.
Dies beinhaltet eine individuelle Auswahl bzw. Anordnung verschiedener (sich ergänzender) Therapiemaßnahmen durch Ihren behandelnden Arzt/Ärztin.
Als mögliche Therapieformen können beispielsweise auch folgende Anwendungen in Frage kommen: Krankengymnastik/Haltungsschulung (Kräftigung der Rückenmuskulatur), klassische Massagen, manuelle Lymphdrainagen, Thermotherapie, Elektrotherapie, med. Bäder, medikamentöse Behandlung, auch Infiltrationen als begleitende Therapiemaßnehmen, Osteopathie, Akupunktur und bei akuten Beschwerden eventuell Orthesen (z.B. Stützkorsett).


Gerne können Sie sich diesbezüglich für eine Beratung an unseren BARMER Teledoktor wenden. Sie erreichen die Experten unter der Rufnummer 0800 33 33 500 (Anrufe aus den deutschen Fest- und Mobilfunknetzen sind kostenfrei). Bei Bedarf recherchieren die Kollegen auch entsprechende Adressen für Sie.

Wir wünschen Ihnen gute Besserung und für die Zukunft alles Gute.

auf diesen Beitrag antworten

RE: ständig Schmerzen im unteren Rücken

Hallo Christofer, mit regelmäßiger Wirbelsäulengymnastik kannst du gut etwas dagegen tun. In deinem lokaler Verein gibt es sicherlich eine Sportgruppe mit Gesundheitssport. Evtl. mal Rücksprache mit deinem Doc, ob nix dagegen spricht. gute beserung: Uwe, Übungsleiter und Massagepraktiker

auf diesen Beitrag antworten

RE: ständig Schmerzen im unteren Rücken

Hallo Christopher, du kannst gut mit Wirbelsäulengymnastik was dagegen tun. Einfach mal bei deinem lokalen Sportverein anfragen, ob die eine Gruppe mit Gesundheitssport haben, ggf. Rücksprache mit deinem Doc ob was dagegen spricht. Dann solltest du mit deinen Rückenschmerzen schnell ine Reine kommen. Gute Besserung: Uwe, Massagepraktiker u. Übungsleiter

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten

Barmer Chat

Chat für Versicherte

Sind Sie bei Meine Barmer registriert?
Loggen Sie sich vor dem Start des Chats für eine persönliche und datenschutzsichere Beratung ein.

Der Chat ist Montag bis Freitag zwischen 07:00 und 20:00 Uhr erreichbar.

Chat für Interessenten

Ich habe keine eigene Mitgliedschaft bei der Barmer und bin an den Vorteilen interessiert.

Nutzen Sie unseren Chat für Interessenten im Bereich "Mitglied werden"

E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Nach oben