Milchzahn hat wohl Karies

Hallo,
ich habe mir leider gestern abend beim essen ein Stück vom Zahn abgebrochen (Zahn 25 linke Seite) und konnte zum Glück noch zum Zahnarzt, es schmerzte zwar nicht aber trotzdem wollte ich es vor dem Wochenende sicherheitshalber mal ärztlich untersuchen lassen. Vor dem Abbruch des Eckstücks hatte ich bereits keine Schmerzen oder war vor allem dort nicht kälteempfindlich. Dort wurde direkt ein Röntgenbild angefertigt zwar an sich unauffällig war aber es hat sich herausgestellt, dass es sich um ein Milchzahn handelt und kein Zahn darunter wartet. Plötzlich meinte die Zahnärztin das dieser Zahn Karies hätte und in knapp 11 Tagen gezogen werden müsste und der Zahn laut ihrer Aussage "zerspringen" würde wenn man eine Behandlung beginnen würde. Welche Möglichkeiten habe ich nun um ggf. doch dem ziehen entziehen zu können?
Als ich nach Behandlungsmethoden gefragt habe wurde nur an den Implantologen verwiesen und auch sonstige Fragen z.B. ob man es nicht ohne Implantat behandeln kann wurden abgewiesen. Insofern man den Zahn ziehen müsste wäre die Lücke nicht nur ein ästhetisches Problem beim lächeln/sprechen sondern wohl auch ein physiologisches.
Ich habe im April eine Ausbildung begonnen und ein extrem teures Implantat kann ich mir somit erst nicht leisten da ich außerdem keine Zahnzusatzversicherung habe. Ich möchte nicht für die nächsten 50 Jahre mit einer Zahnlücke herumlaufen müssen da ich nicht mal 25 bin und die Zuschüsse der Krankenkassen sowieso sehr niedrig sind :(

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Milchzahn hat wohl Karies

Guten Tag Herr Toph,


gerne geben wir Ihnen eine Rückmeldung und hoffen Ihnen dadurch helfen zu können.


Milchzähne unterscheiden sich in ihrer Form und der Wurzeltiefe von bleibenden Zähnen. Daher kann der Erhalt dieser Zähne bei einem kariösen Geschehen gefährdet sein.


Sie sollten mit Ihrem Zahnarzt/Ihrer Zahnärztin noch einmal ins Gespräch gehen. Sollte der Erhalt des Zahnes nicht mehr möglich sein, bietet sich zum Ersatz und Lückenschluss eine Brücke an.


Ob dies für Sie die passende Lösung darstellt, ist für uns ohne die Möglichkeit einer klinischen und radiologischen Diagnostik nicht zu beantworten.


Wir hoffen, wir konnten Ihre Fragen beantworten und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute!

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten

Barmer Chat

Chat für Versicherte

Sind Sie bei Meine Barmer registriert?
Loggen Sie sich vor dem Start des Chats für eine persönliche und datenschutzsichere Beratung ein.

Der Chat ist Montag bis Freitag zwischen 07:00 und 20:00 Uhr erreichbar.

Chat für Interessenten

Ich habe keine eigene Mitgliedschaft bei der Barmer und bin an den Vorteilen interessiert.

Nutzen Sie unseren Chat für Interessenten im Bereich "Mitglied werden"

E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Nach oben