Kosten für Zahnersatz?

Hallo, bei mir fängt ein (kaputter) Zahn leicht an zu pochen, und ich muss nach dem Wochenende zum Zahnarzt. (Heute kann ich von der Arbeit nicht mehr weg, morgen ist Feiertag). Es ist ein Stützzahn für eine Prothese und alles ist ziemlich kaputt. Leider bin ich jahrelang mangels Einkommen nicht zum Zahnarzt gegangen, weil ich die Kosten für Zahnersatz nicht aufbringen konnte. Auch jetzt ist meine finanzielle Situation mehr als angespannt. Aber ehe es gefährlich wird, muss der Zahn ebenso wie ein anderes Wrack raus und dann ist die Prothese auch weg und ich brauche neuen Zahnersatz. Wie gehe ich am besten vor im Hinblick auf die Kosten, wenn ich kein Geld habe? Bin etwas ratlos. Danke für jeden Hinweis. J. Kolber

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Kosten für Zahnersatz?

Guten Tag Herr Kolber,

vielen Dank für Ihren Beitrag.

Bei niedrigem Einkommen ist ein erhöhter Festzuschuss durch die Barmer möglich. Hier gilt die sogenannte gleitende Härtefallregelung. Die Höhe dieser zusätzlichen Beteiligung richtet sich nach Ihrer individuellen Belastungsgrenze. Sie errechnet sich aus der Differenz zwischen dem monatlichen Bruttoeinkommen und der Härtefallgrenze multipliziert mit drei. Liegt Ihr Eigenanteil über Ihrer maximal zu leistenden Eigenbeteiligung, zahlen wir den darüber hinausgehenden Betrag zusätzlich zum Festzuschuss. Übernommen werden die tatsächlich entstandenen Kosten bis maximal zum doppelten Festzuschuss. Ob im Rahmen der individuellen Härtefallregelung ein über den Festzuschuss hinausgehender Betrag zur Verfügung zu stellen ist, kann erst anhand der endgültigen Zahnarztrechnung ermittelt werden. Sind Sie der Auffassung, dass die Voraussetzungen vorliegen, bedarf es zunächst einer weitergehenden Prüfung. Setzen Sie sich bitte in diesem Fall mit Ihrer zuständigen Geschäftsstelle in Verbindung. Diese wird alles ganz genau prüfen können.

Eine unzumutbare Belastung liegt vor, wenn Ihr monatliches (Familien-) Bruttoeinkommen im Jahr 2015 unter einer bestimmten Grenze liegt:

• Alleinstehende 1.134 Euro

• mit einem Angehörigen 1.559,25 Euro

• jeder weitere Angehörige zusätzliche 283,50 Euro.

Wichtig: Wer von den Zuzahlungen zu Arznei- und Heilmitteln befreit ist, fällt nicht automatisch unter die Härtefallregelung bei Zahnersatz. Für die Versorgung mit Zahnersatz ist stets eine gesonderte Antragstellung und Prüfung erforderlich.

Wir möchten Sie bitten, sich direkt mit den Kollegen vor Ort in Verbindung zu setzen und wünschen Ihnen für die Behandlung alles Gute.

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten

Barmer Chat

Chat für Versicherte (geschlossen)

Sind Sie bei Meine Barmer registriert?
Loggen Sie sich vor dem Start des Chats für eine persönliche und datenschutzsichere Beratung ein und profitieren Sie außerdem von unseren erweiterten Chat-Zeiten.

Der Chat ist erreichbar jeweils von Montag - Freitag zwischen:
08:00 - 09:00 Uhr
12:00 - 13:00 Uhr
16:00 - 18:00 Uhr

Chat für Interessenten (geschlossen)

Ich bin nicht bei der Barmer versichert und interessiere mich für eine Mitgliedschaft.

Der Chat ist erreichbar jeweils von Montag - Donnerstag zwischen:
08:00 - 19:30 Uhr
und am Freitag zwischen
08:00 - 18:30 Uhr


E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Nach oben