Zuschuss für Osteopathie

Mit meinen Problemen und Schmerzen in den Knien habe ich in Abstimmung mit dem Orthopäden zunächst eine konventionelle Behandlung versucht mit Bewegung und Physiotherapie. Dies hat leider nur vorübergehende Wirkung gezeigt. Vor ich nun eine Operation machen lasse will ich noch versuchen bei einem Osteopathen Hilfe zu bekommen. Wird dies von der Barmer unterstützt?

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Zuschuss für Osteopathie

Sehr geehrter Herr Haugg,

vielen Dank für Ihren Beitrag.
Die Osteopathie ist keine Leistung, die in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen fällt und deshalb grundsätzlich selbst zu bezahlen. Eine Bezuschussung ist jedoch über unser Bonusprogramm möglich.
Für eine individuelle Beratung stehen wir Ihnen sehr gerne unter 0800 333 1010 zur Verfügung.

auf diesen Beitrag antworten

RE: Zuschuss für Osteopathie

Die Osteopathie ist keine Leistung, die in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen fällt! Richtig wenn es die BARMER betrift!!

Das ist eine falsche Behauptung!

Schauen Sie sich bei anderen Krankenkassen um, dabei sind unzählige Kassen die die Osteopathie anteilig bezahlen.

auf diesen Beitrag antworten

RE: Zuschuss für Osteopathie

Ich habe meine Knieprobleme (u.a. gerissenes Kreuzband, Meniskus sowie Innenband) auch mit Hilfe von viel Physiotherapie, Sport und Osteopathie wieder in den Griff bekommen und konnte so eine teure Operation vermeiden.
Es ist traurig, dass die BARMER die OP ohne Probleme bezahlt hätte, ich die Osteopathie aber erst nach viel Gemecker und unter Androhung des Wechselns bezahlt bekommen habe.
Zumal die OP keine Heilung verspricht: ein gerissener Meniskus wächst nicht mehr zusammen, die gerissenen Stellen werden lediglich geglättet.
Die Osteopathie dagegen hat den Muskelaufbau zur Stabilisierung des Knies aktiv unterstützt. Ich würde mir wünschen, dass die Barmer auch die aktivierenden Therapien unterstützt und nicht nur die Operationen.

auf diesen Beitrag antworten

RE: RE: Zuschuss für Osteopathie

Das verstehe ich auch nicht, dass Operationen gezahlt werden aber andere hilfreiche Maßnahmen von der Barmer nicht gezahlt werden, zumindest ein Zuschuß wäre lobenswert. Es liegt ja auf der Hand, dass Osteopathie hilft. Es gibt ein paar Krankenkassen, die sich an der Osteopathie beteiligen.
Es wäre toll, wenn die Barmer auch in dieser Hinsicht umdenkt.
Vielen Dank.

auf diesen Beitrag antworten

RE: Zuschuss für Osteopathie

Hallo,
mich würden mal die Gründe interessieren, weshalb eine Osteopathie nicht im Katalog der Barmer enthalten ist.
Es muss ja jemanden geben, der das entscheidet und begründet.

Die Menschen werden immer Kranker, weil zuviel gefordert wird.
Oft sind es psyschiche Probleme, die dann zu körperlichen Problemen führen.
Wenn dir dann wichtige Behandlungen verwehrt bleiben, musst du dich nach einer Kasse umsehen, die dir dabei hilft.

Leider ist das so.
Ich bin von Kindesbeinen an bei der Barmer. Hab meinen Sohn mitversichert.
Schade, dass man sich dann irgendwann andersweitig orientieren muss.

auf diesen Beitrag antworten

BARMER Zuschuss für Osteopathie

Guten Tag Iche,

die Osteopathie ist keine anerkannte Leistung bzw. Heilmittel, für die die gesetzlichen Krankenkassen Kosten übernehmen dürfen. Ausnahme: Diejenigen osteopathischen Leistungen, die mit den Leistungen der manuellen Medizin identisch sind. Werden diese von Vertragsärzten mit der Zusatzbezeichnung "Chirotherapie" durchgeführt, können die Kosten über die Versichertenkarte abgerechnet werden.

Bevor Sie an einen Wechsel denken, würden wir Ihnen gerne die Hintergründe auch in einem persönlichen Gespräch erklären.

Gerne beraten wir Sie unter der 0800 333 10 10 individuell hierzu oder kommen Sie bei uns in der örtlichen Geschäftsstelle vorbei.
Viele Grüße

auf diesen Beitrag antworten

RE: Zuschuss für Osteopathie

Danke, da werde ich sicher mal drauf zurück kommen, um mir erläutern zu lassen was eigentlich unter manuelle Medizin zu verstehen ist.

Bislang habe ich oft keine Sorgen mit Ihnen als meine Krankenkasse gehabt und würde wirklich immer nett und freundlich bedient. Ob telefonisch mit ruckrufservice oder in der Geschäftsstelle in MD.

Es wäre sehr schade, wenn ich mich nur anhand fehlender Leistungen umorientieren müsste.

Freundliche Grüße

auf diesen Beitrag antworten

RE: Zuschuss für Osteopathie

Ich beabsichtige auch gerade wegen meiner Rückenprobleme einen Osteopathen aufzusuchen. Jetzt habe ich diesen Beitrag gefunden und weiß das ich mir den Anruf bei der Barmer sparen kann. Wundert mich aber irgendwie nicht. Im Bundesweiten vergleich schneidet die Barmer eher schlecht ab und mittlerweile übernehmen sehr viele Krankenkassen die Kosten für Osteopathie. Da muss man doch wirklich mal genauer vergleichen und einen Wechsel auf jeden Fall in Betracht ziehen.

auf diesen Beitrag antworten

RE: RE: Zuschuss für Osteopathie

auch mir wurde der "wenige" Zuschuss über das Bonusprogramm abgelehnt! Auch ich werde "wechseln". Die Barmer zahlt inzwischen fast nichts mehr im Vergleich zu früher oder anderen KV's

auf diesen Beitrag antworten

RE: Zuschuss für Osteopathie

Ich hätte auch, als BARMER-Versicherte, großes Interesse daran, dass Osteopathie als wirksames therapeutisches Verfahren anerkannt und bezuschusst wird!
Mit freundlichen Grüßen,
T. Mende

auf diesen Beitrag antworten

RE: Zuschuss für Osteopathie

Seit mehr als 45 Jahren bin ich Mitglied bei der BARMER und habe dementsprechend immer die Treue gehalten. Es ist schon erschreckend, wie sich die Krankenkasse Nr. 1 zurück entwickelt und Mitglieder zum wechseln geradezu auffordert. In meinem Familienumfeld 1. Grades sind Mitglieder der drei "Großen" AOK - DAK - BARMER. Im direkten Vergleich der identischen Krankheiten, müssten wir eigentlich alle in die AOK wechseln. Selbst die DAK, (siehe www.dak.de/osteopathie) die früher immer weniger als MEINE BARMER gezahlt hat, ist heute weiter.
Sehr sehr schade!

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten

Barmer Chat

Chat für Versicherte (geschlossen)

Sind Sie bei Meine Barmer registriert?
Loggen Sie sich vor dem Start des Chats für eine persönliche und datenschutzsichere Beratung ein und profitieren Sie außerdem von unseren erweiterten Chat-Zeiten.

Der Chat ist erreichbar jeweils von Montag - Freitag zwischen:
08:00 - 09:00 Uhr
12:00 - 13:00 Uhr
16:00 - 18:00 Uhr

Chat für Interessenten

Ich habe keine eigene Mitgliedschaft bei der Barmer und bin an den Vorteilen interessiert.

Nutzen Sie unseren Chat für Interessenten im Bereicht "Mitglied werden"


E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Nach oben