Zunehmende dumpfe Schmerzen am Fuß nach Stoß

Guten Tag!
Vor 2 Monaten bin ich mit meinem rechten Fuß aus Versehen gegen eine vorstehende Mauer gelaufen was ein Knacken ergeben hat. Es tat natürlich sehr weh und pochte zunächst, wurde dann aber besser. Betroffen sind die 3 rechten Zehen des rechten Fußes.
Nun merke ich, dass die selbe Stelle tägich etwas mehr "schmerzt". Wobei es keine richtigen Schmerzen sind, eher ein unangenehmer Druck - vorwiegend bei kalten Füßen. Auf Druck mit den Fingern verspüre ich dagegen nichts. Lokalisieren würde ich es bei den Zehengelenken in etwa.

Jetzt ist meine Frage, was ich genau tun kann. Wärmende Bäder lindern das Gefühl in diesem Moment, aber es wird tendenziell eher schlimmer. Kann ich etwas tun ohne in Coronazeiten zum Arzt rennen zu müssen?

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Zunehmende dumpfe Schmerzen am Fuß nach Stoß

Guten Tag Kathrin De.,

aufgrund der wenigen Details können wir Ihnen momentan nur eine eingeschränkte Rückmeldung geben.
Im Rahmen dieses Forums können wir leider keine Diagnose stellen, dafür ist eine Vorstellung bei einer Ärztin/einem Arzt, am besten Fachrichtung Orthopädie/Unfallchirurgie, leider unerlässlich.

Prinzipiell kann eine Fraktur der Zehen dahinterstecken, die man meist konservativ behandelt, das hieße, einen Zügelverband für etwa 2-3 Wochen, festes Schuhwerk und Schmerztherapie bei Bedarf. Wenn ein Zehengelenk von der Fraktur mitbetroffen wäre, müsste man eine Operation mittels Drähten oder Mini-Schrauben empfehlen, da sonst eine Arthrose entstehen könnte. Ansonsten könnte es eine stärkere Prellung sein, die oft auch ähnlich schmerzt wie eine Fraktur. Diese würde man mittels Sportkarenz, Schonung und Zuwarten, bei Bedarf mit Schmerzmittel behandeln. Die Beschwerden können auch mal 6-10 Wochen andauern. Grundsätzlich gehören auch die Weichteile, Sehnen und Bänder durch eine klinische Untersuchung einer Fachärztin/eines Facharztes geprüft. Abhängig vom Alter und Vorerkrankungen kann auch eine Grunderkrankung wie beispielsweise Gicht, Rheuma, Durchblutungsstörung, Diabetes oder andere dahinterstecken.

Da Ihr Trauma schon 2 Monate her ist und Ihre Beschwerden sich eher zuletzt verschlimmert haben (eine einfache Verletzung, Prellung oder einfache Fraktur müsste eher gegenteilig Stück für Stück weniger Beschwerden verursachen nach dieser Zeit), zeigen Sie Ihren Fuß bitte einer (Fach-)Ärztin/einem (Fach-)Arzt, da wir wie gesagt im Rahmen dieses Forums ohne Untersuchung und Röntgenbild nur theoretische Informationen geben können.

Wir hoffen, Ihnen einige Anregungen gegeben zu haben und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute!

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten

E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Nach oben