Nach Arthroskopie weiterhin Schmerzen

Hallo, Ich bin 19 Jahre alt und spiele Fußball. Vor knapp zwei Jahren zog ich mir dabei ein Außenbandriss im Sprunggelenk zu. Nach der Verletzung entwickelten sich chronische Schmerzen, sodass nun eine Arthroskopie gemacht wurde, bei der überschüssiges Narbengewebe entfernt wurde, da es sich im Gelenk eingeklemmt hatte (Impingementsyndrom). Die OP ist nun sechs Wochen her, aber die Schmerzen sind genau wie vorher, sogar noch stärker ausgeprägt. Mein Operateur meinte, das nach zwei Wochen alles wieder gut wäre, Sport usw. könne ich dann auch machen. Nun habe ich Schmerzen schon beim Joggen (sowohl Außen, am Band, als auch am Innenknöchel), beim Treppenlaufen und teilweise auch in Ruhe, einfach so, jedoch eher selten. Beugung und Streckung sind schmerzhaft eingeschränkt. Gewaltvolle Mobilisation ist durch die Schmerzen dann kaum aushaltbar. Morgens nach dem aufstehen habe ich einen kurzen "Anlaufschmerz", der allerdings schnell wieder verschwindet. Auch die Sehne springt immer öfter beim Laufen hörbar über den Außenknöchel.Daher meine Frage: Ist das normal? Was könnte das sein und vor allem was kann ich dagegen tun? Vielen Dank schon im Vorraus! Liebe Grüße :)

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Die Gesundexperten zu: Nach Arthroskopie weiterhin Schmerzen

Guten Tag,

vielen Dank für Ihren Beitrag. Gerne möchten wir versuchen Ihnen einige hilfreiche Informationen zu geben. Aufgrund der Komplexität Ihrer Beschwerden ist im Rahmen des Forums nur schwerlich eine verbindliche Aussage zu treffen. Einerseits liegt möglicherweise tatsächlich noch ein "normaler" Zustand nach einer Arthroskopie (Gelenkspiegelung) vor. Denn die Beschwerden können sich nach einer Arthroskopie durchaus bis zu 12 Wochen hinziehen. Andererseits besteht auch die Möglichkeit, dass Komplikationen entstanden sind. Denkbare Ursachen sind zum Beispiel: - Das Vorliegen von noch eingeklemmtem Gewebe, das nicht während der Arthroskopie entfernt wurde. - Ein freier Gelenkkörper kann unter Umständen im Gelenk übersehen worden sein. - Eine Luxation (Verlagerung) beziehungsweise eine Reizung der Peronealsehne, die sich nach dem Eingriff eingestellt haben kann. Dies würde Ihr Gefühl erklären, dass eine Sehne springt. - Ein Knochenmarksödem und/oder ein schleichender Infekt. Sollten Sie Fieber und ein erwärmtes Gelenk bekommen, gehen Sie bitte umgehend zum Arzt. Aufgrund der vorher schon angesprochenen Komplexität der Problematik raten wir Ihnen zu einer Untersuchung vor Ort bei einem erfahrenen Fußchirurgen, um eine eindeutige Klärung der Beschwerden zu erreichen. Sollten Sie bei der Recherche Unterstützung benötigen, bitten wir Sie, telefonisch Kontakt mit den Experten vom Barmer Teledoktor aufzunehmen.

 

Wir wünschen Ihnen für den weiteren Verlauf der Behandlung alles Gute.

auf diesen Beitrag antworten

RE: Nach Arthroskopie weiterhin Schmerzen

Hallo,

mich würde interessieren ob die schmerzen nun behandelt werden konnten ?

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten

Barmer Chat

Chat für Versicherte (geschlossen)

Sind Sie bei Meine Barmer registriert?
Loggen Sie sich vor dem Start des Chats für eine persönliche und datenschutzsichere Beratung ein und profitieren Sie außerdem von unseren erweiterten Chat-Zeiten.

Der Chat ist erreichbar jeweils von Montag - Freitag zwischen:
08:00 - 09:00 Uhr
12:00 - 13:00 Uhr
16:00 - 18:00 Uhr

Chat für Interessenten

Ich habe keine eigene Mitgliedschaft bei der Barmer und bin an den Vorteilen interessiert.

Nutzen Sie unseren Chat für Interessenten im Bereicht "Mitglied werden"


E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Nach oben