langwierige Achillessehnenentzündung

Ich bin 16/m. Seit ca. 5Monaten habe ich eine Achillessehnenentzündung. Anfang November bin ich dann zum Arzt und dieser hat mir eine Bandage, Vitamintabletten und Dehnübungen verschrieben. Die Schmerzen waren auch Anfang Dezember weg und ich habe bald nichts mehr gespürt. Seit Ende Dezember habe ich dann langsam wieder mit Sport angefangen und dies hat auch geklappt. Aber nachdem ich vor paar Tagen mit Flossen schwimmen war hatte ich dannach wieder das Kribbeln in Der Achillessehne. Heißt das, das der Heilungsprozess wieder von neuem beginnt und dann mehrere Monate dauert und wie stehen die Chancen auf eine schnellere Heilung mit Sachen wie Stosswellenbehandlung? Und wie lange wird es vermutlich Dauern bis die Entzündung wieder komplett weg ist?
Schon mal vielen Dank für die Antworten.
MFG
Joachim

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER langwierige Achillessehnenentzündung

Guten Tag Joachim,


wir freuen uns über Ihren Beitrag und hoffen Ihnen mit unserer Antwort weiterhelfen zu können.


Ein physiotherapeutisches Trainingsprogramm mit Kräftigung und Dehnungsübungen, insbesondere mit exzentrischen Übungen, ist günstig. Da die Sehne direkt unter der Haut liegt, helfen Salbenverbände mit entzündungshemmenden Substanzen. Zur Entlastung kann man eine leichte Absatzerhöhung beispielsweise mit einer Einlegesohle im Absatzbereich versuchen. Eine Röntgenreizbestrahlung mit niedrigdosierter Strahlung (allerdings nach abgeschlossener Familienplanung) hat im Rahmen verschiedener Studie ansprechende Therapieergebnisse erzielt

Die Stoßwellentherapie ist in der Orthopädie ein (noch) nicht abschließend untersuchtes Therapieverfahren. Die Wirkung der Stoßwelle ist bewiesen, jedoch ist der Mechanismus, der zur Gewebsreaktion und somit zum Therapieerfolg führt, nicht vollends bekannt. Somit fehlen auch Informationen über mögliche positive und negative Störeinflüsse, die das therapeutische Ergebnis beeinflussen könnten. Deshalb ist das Ergebnis einer Stoßwellentherapie schlecht vorhersagbar. Alles hängt davon, ob die erwünschte Gewebereaktion ausgelöst werden kann oder nicht.

Ganz besonders wichtig und entscheidend für den Erfolg jeder Therapie bei einer Achillessehenentzündung ist Geduld und unbedingt Trainingspause!


Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute!

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten

Barmer Chat

Chat für Versicherte (geschlossen)

Sind Sie bei Meine Barmer registriert?
Loggen Sie sich vor dem Start des Chats für eine persönliche und datenschutzsichere Beratung ein und profitieren Sie außerdem von unseren erweiterten Chat-Zeiten.

Der Chat ist erreichbar jeweils von Montag - Freitag zwischen:
08:00 - 09:00 Uhr
12:00 - 13:00 Uhr
16:00 - 18:00 Uhr

Chat für Interessenten

Ich habe keine eigene Mitgliedschaft bei der Barmer und bin an den Vorteilen interessiert.

Nutzen Sie unseren Chat für Interessenten im Bereicht "Mitglied werden"


E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Nach oben