Selbstständig und Mini-Job Angestellte

Sehr geehrtes Barmer-Experten Team,
ich bin hauptberuflich Angestellter und habe nebenberufliche Einkünfte aus selbstständiger Tätigkeit. Arbeitszeit und Einkünfte der Angestelltentätigkeit überwiegen im Verhältnis zur selbstständigen Tätigkeit. Nun beabsichtige ich, eine Person im Mini-Job für die Unterstützung der selbstständigen Tätigkeit einzustellen. Würde dann die selbstständige Tätigkeit weiterhin als Nebenberuf gelten?
Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort
Friedrich Meyer

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Selbstständig und Mini-Job Angestellte

Guten Tag Herr Meyer,

vielen Dank für Ihren Beitrag. Eine Selbstständigkeit ist dann hauptberuflich anzusehen, wenn sie die abhängige Erwerbstätigkeit von der wirtschaftlichen Bedeutung und dem zeitlichen Umfang her deutlich übersteigt. Ein weiteres Indiz für eine hauptberufliche Selbstständigkeit ist, wenn ein versicherungspflichtiger Arbeitnehmer beschäftigt wird. Mehrere geringfügig Beschäftigte werden addiert.

Sofern nur ein Mini-Job-Angestellter beschäftigt wird, führt dies grundsätzlich nicht zur Annahme, dass die Selbstständigkeit hauptberuflich ausgeübt wird – vorausgesetzt Wirtschaftlichkeit und zeitlicher Umfang überwiegen nicht die abhängige Erwerbstätigkeit. Demzufolge würde man hier weiterhin von einer nebenberuflichen Selbstständigkeit ausgehen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten

E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Nach oben