Seit 3 Jahren zunehmende körperliche Schmerzen

Guten Tag,
vor 3 Jahren (23 Jahre alt war ich zu dem Zeitpunkt) habe ich nach dem Krafttraining, genauer Kreuzheben, einen Schmerz Becken/Hüfte links empfunden. Dieser blieb bis heute und ist kontinuierlich stärker geworden. Vor 2 Jahren fing die rechte Schulter an täglich zu schmerzen, vor 1 Jahr das rechte Knie. Ein MRT von dem Knie ergab eine leichtgradige Patellalaterisation im Liegen und Reizung des superolateralen Hoffa-Fettkörpers. Bekannt ist auch ein Beckenschiefstand. Und eine Beinlängendifferenz. Alle diese Informationen sind vorhanden, ich war bei mehreren Orthopäden aber ich empfinde die ärztliche Behandlung als extrem unvollständig. Es wird nie ganzheitlich untersucht, die Untersuchung dauert immer nur wenige Minuten an. Um ein Beispiel zu geben - mit dem MRT-Befund von dem Knie ging ich zu einem Orthopäden. Dieser redete den Befund in seiner Bedeutung herunter und schaute sich nicht ein einziges Mal tatsächlich das Knie selbst an. Erst Monate später hatte ich das Glück einen Physiotherapeuten über meinen Ausbildungsbetrieb aufsuchen zu können. Dieser schaute sich mein Knie im Liegen und in Beugung und Streckung und bestätigte mir das die Kniescheibe lateral verläuft und wenn nichts unternommen wird Schäden entstehen werden oder sogar vielleicht schon sind. Wo kann ich mich bitte hinwenden um einmal vernünftig orthopädisch untersucht zu werden? Es müsste doch auch in ihrem Interesse liegen chronische Schäden und Schmerzen zumindest zu versuchen zu beheben bevor es unumkehrbar ist. Ich bin erst 26 Jahre alt und diese ganze Situation belastet mich psychisch enorm. Ich fühle mich völlig ausgeliefert und hilflos gegenüber den Orthopäden, ich kann mich selber schließlich nicht selbst ärztlich behandeln. Meine Ausbildung als Gärtner und mein bisher von Bewegung und Sport geprägtes Leben hängt davon ab. Wenn dort Schäden sind, die auch vielleicht nicht mehr vollständig zu heilen sind muss ich das akzeptieren aber ich möchte es wenigstens WISSEN und darauf reagieren können. Vor Ausbildungsbeginn war ich bei einem Orthopäden der mir versicherte das ich körperlich geeignet für diese Ausbildung/diesen Beruf bin. Nur 3 Monate später, nach Ausbildungsbeginn, war ich es bei dem selben Orthopäden nicht mehr und mir wurde zu einer sitzenden Tätigkeit geraten. Ist das wirklich korrekt das so wilkürlich mit einem Menschen verfahren wird?

Und wenn Sie mir nun raten doch einfach einen anderen Orthopäden aufzusuchen, das werde ich tuen aber ich war schon bei mehreren. Eine gründliche Untersuchung fand meines Erachtens nie statt. Können Sie mir nicht evtl. einen Experten empfehlen? Wieso muss ich solange leiden mit täglichen Schmerzen bis es eines Tages dann evtl. heißt "Die Schäden sind nicht mehr heilbar."

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER Seit 3 Jahren zunehmende körperliche Schmerzen

Guten Tag Edwin Eschweiler,

wir können Ihr Anliegen gut verstehen und bedanken uns für Ihre Anfrage.

Um Ihnen bei der gewünschten Recherche nach Spezialisten Unterstützung bieten zu können, bitten wir Sie, telefonisch Kontakt mit unseren Experten aufzunehmen. Im Gespräch werden dann alle relevanten Informationen besprochen.

 

Sie erreichen die Experten vom BARMER Teledoktor unter der Rufnummer 0800 33 33 500 (Anrufe aus den deutschen Fest- und Mobilfunknetzen sind kostenfrei).


Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute!

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten

E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Nach oben