chronische schmerzen nach einsatz hueft-tep

nach dem einsatz eines hueft-tep in 01/19 leide ich seit 08/19 unter starken schmerzen im rücken-und hueftbereich. trotz lange währender physiotherapie und osteophatie, fitness etc. gibt es keine verbesserung!? von meiner orthopädischen behandlung bin ich etwas enttäuscht und habe befürchtungen, das sich der schmerz chronifiziert.
any ideas? danke mp

auf diesen Beitrag antworten

Antworten

BARMER chronische schmerzen nach einsatz hueft-tep


Guten Tag MP,


wir freuen uns über Ihre Anfrage und hoffen Ihnen durch unsere Rückmeldung helfen zu können.
Aufgrund der wenigen Details können wir Ihnen momentan nur eine eingeschränkte Rückmeldung geben.
Grundsätzlich sollte eine Chronifizierung Ihrer Beschwerden vermieden werden.

Hierzu ist eine eingehende Diagnostik notwendig, um die Ursachen Ihrer Probleme klar voneinander abgrenzen zu können.
Wir raten Ihnen, dass Sie eine zweite Meinung einholen. Darüber hinaus kann ein bildgebendes Verfahren wie zum Beispiel ein Röntgenbild oder ein MRT sinnvoll sein. Ihr behandelnder Orthopäde/Orthopädin sind hier die richtigen Ansprechpartner. Wird tatsächlich von einer Chronifizierung der Beschwerden ausgegangen, kann eine multimodale Schmerztherapie eine probate Anlaufstelle für die Linderung der Beschwerden werden. Gerne können Sie sich für zusätzliche Informationen und Beratung an unseren BARMER Teledoktor wenden. Sie erreichen die Experten unter der Rufnummer 0800 33 33 500 (Anrufe aus den deutschen Fest- und Mobilfunknetzen sind kostenfrei). Bei Bedarf recherchieren die Kollegen auch entsprechende Adressen für Sie.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute!

auf diesen Beitrag antworten

RE: RE: chronische schmerzen nach einsatz hueft-tep

vielen dank für die schnelle antwort.
die von ihnen genannte schritte, bildgebung (mrt von lws+huefte), sowie anträge auf aufnahme zu einer multi-modalen schmerztherapie sind vom orthopäden schon unternommen worden.
mittlerweile habe ich auch die aufnahme-bestätigung für einen stationären aufenthalt in 03-04/2020, bis dahin allerdings muss ich die schmerzen irgendwie ertragen (?)
leider übernimmt ihre barmer gek keine kosten für eine sicherlich sehr sinnvolle, länger währende osteophatische behandlung !?
das einzige was praktisch noch fehlt, ist das einholen einer 2. ärztlichen meinung.

mfg MP

auf diesen Beitrag antworten

BARMER chronische schmerzen nach einsatz hueft-tep

Guten Tag MP,

vielen Dank für Ihren erneuten Beitrag.
Hinsichtlich Ihrer Schmerzen und der Überbrückung bis zur stationären Schmerztherapie möchten wir Sie bitten, sich an Ihren bisher behandelnden Hausarzt/Hausärztin beziehungsweise Orthopäden/Orthopädin wenden.
Sehr gerne stehen wir Ihnen für eine individuelle Beratung unter 0800 333 1010 zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

auf diesen Beitrag antworten
auf diesen Beitrag antworten

E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Nach oben