Bestmöglicher Schutz für Ihre Daten

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten liegt uns besonders am Herzen. Deswegen sehen wir eine wichtige Aufgabe darin, dafür wirkungsvolle Schutzmaßnahmen zu entwickeln. Denn wir möchten, dass Sie uns vertrauen können. Mit diesen Datenschutzhinweisen informieren wir Sie darüber, wie wir mit personenbezogenen Daten umgehen und was wir für den Schutz Ihrer Daten tun.

Diese Datenschutzhinweise sind aktuell gültig und haben den Stand 02.12.2020. Durch die Weiterentwicklung der Services der Barmer kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Versicherte mit einem Barmer Benutzerkonto werden von der Barmer informiert, sofern wir Anpassungen oder Ergänzungen an diesen Datenschutzhinweisen vornehmen. Die jeweils aktuelle Datenschutzhinweise können jederzeit unter www.barmer.de/datenschutz von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Die Barmer informiert mit ihrem Internetauftritt über Leistungen, Beiträge sowie über Gesundheitsthemen. Versicherte erreichen über die Webseite den persönlichen Mitgliederbereich Meine Barmer.

Aufgrund welcher Rechtsgrundlage erfolgt die Verarbeitung?

Soweit auf dieser Website personenbezogene Daten erhoben werden, erfolgt dies entweder aufgrund Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, denen die Barmer unterliegt, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO, zur Wahrnehmung von Aufgaben im öffentlichen Interesse oder in Ausübung öffentlicher Gewalt, die der Barmer übertragen wurde, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO, oder zur Wahrung berechtigter Interessen der Barmer, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Aufruf und informatorische Nutzung unserer Website

Bei jedem Aufruf und jeder informatorischen Nutzung unserer Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Daten und Informationen an den Server unserer Website gesendet. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • http-Referer
  • User-Agent (Betriebssystem, Browser...)
  • Sprache und Version der Browsersoftware.
  • Aktionstype bzw. die Art des Aufrufs
  • Sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnischen (IT) Systeme dienen

Diese Daten werden auch in sog.Logfiles in unserem System temporär gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen Ihrer personenbezogenen Daten findet nicht statt. Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist erforderlich, um Ihnen die Website zur Verfügung zu stellen. Hierfür muss die IP-Adresse für die Dauer der Nutzung der Website gespeichert bleiben.

Die Speicherung der genannten Daten in Logfiles

Die Speicherung der genannten Daten in Logfiles erfolgt zu den folgenden Zwecken:

  • Zurverfügungstellung des Besuchs der Webseite
  • Analyse und Abstellung eventueller technischer Probleme
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Datenverarbeitung für die Zurverfügungstellung der Website erforderlich ist. Soweit die Datenverarbeitung für die Auswertung der Systemsicherheit und –stabilität notwendig ist, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse zur Datenverarbeitung folgt aus dem oben aufgelisteten Zweck der Systemsicherheit und -stabilität. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Die zur Zurverfügungstellung der Website erfassten Daten werden gelöscht, wenn die Sitzung auf der Website beendet ist. Die Logfiles werden spätestens nach 30 Tagen gelöscht.

Die vorstehend beschriebene Verarbeitung der Daten und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. Es besteht folglich für den Nutzer keine Widerspruchsmöglichkeit.

Einsatz von Cookies 

Auf unserer Webseite setzen wir Cookies ein. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät gespeichert wird, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Fast jede Website nutzt Cookie-Technologie. Diese Technologie wird beim ersten Besuch einer Website von Ihrem Internetbrowser heruntergeladen. Beim nächsten Aufruf dieser Website mit demselben Endgerät wird das Cookie und die darin gespeicherten Informationen entweder an die Website zurückgesandt, die sie erzeugt hat (First-Party- Cookie) oder an eine andere Website gesandt, zu der es gehört (Third-Party-Cookie). Dadurch erkennt die Website, dass Sie mit diesem Browser schon einmal aufgerufen wurde, und variiert in manchen Fällen den angezeigten Inhalt.

Einige Cookies sind äußerst nützlich, da sie die Benutzererfahrung beim erneuten Aufruf einer Website, die Sie bereits mehrmals besucht haben, verbessern können. Vorausgesetzt, dass Sie dasselbe Endgerät und denselben Browser wie bisher verwenden, erinnern sich Cookies z. B. an Ihre Vorlieben, wie Sie eine Seite nutzen, und passen die angezeigten Angebote relevanter, Ihren persönlichen Interessen und Bedürfnissen an. Abhängig von ihrer Funktion und ihrem Verwendungszweck können Cookies in technisch erforderliche Cookies, analytische Cookies und Marketing Cookies eingeteilt werden.

Technisch erforderliche Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Sie ermöglichen Grundfunktionen, wie den Zugriff auf gesicherte Bereiche der Webseite.

Analytische Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen. Analysecookies ermöglichen die Erhebung von Nutzungsverhalten in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich. Wir erfahren dadurch zum Beispiel die Anzahl der Aufrufe eines einzelnen Webartikels oder die Dauer eines Besuchs der www.barmer.de. Diese Daten helfen uns, die Inhalte den Nutzungsinteressen entsprechend auszubauen und zu verbessern.

Marketing Cookies werden eingesetzt, um Ihnen relevante werbliche Inhalte anzeigen zu können. Marketingcookies werden eingesetzt, um interessante Werbeinhalte anzuzeigen (sog.Remarketing Cookies) und die Wirksamkeit unserer Kampagnen zu messen (sog.Conversion-Cookies). Beim Remarketing kann eine Ausspielung von Werbeanzeigen auf Werbepartner-Seiten erfolgen. Es dient zur Erstellung eines pseudonymen Interessenprofils und der Schaltung relevanter Werbung auf anderen Webseiten. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich. Marketing und Remarketing Cookies helfen uns möglichst relevante Werbeinhalte für Sie anzuzeigen. Durch das Unterdrücken von Marketing Cookies können Sie auch weiterhin Werbung der Barmer sehen, diese ist dann aber möglicherweise weniger relevant für Sie.

Im Cookie-Banner können Sie der Nutzung von Analysecookies und Marketingcookies zustimmen bzw. Ihre Einstellungen von Cookies anpassen.

Übersicht aller Cookies:

Cookie NameSpeicherdauerZweckRechtliche GrundlageErforderlichkeit / Art der Einbindung
JSESSIONID2Ende der SitzungSession HandlingBerechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
lbpersistenceEnde der SitzungSticky Session Handling LoadbalancerBerechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
bconnect
AccessToken
Ende der SitzungSingle Sign On CM5 / CM7 / BASBerechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
bgek_votingEnde der SitzungVoting Bildergalerie: Je Bildgalerie mit Voting-Funktion kann der Nutzer ein Bild als Favorit wählen. Im Cookie werden die IDs von Bildgalerie und Bild hinterlegtBerechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
bgek-artice
-toc-collapsed
Ende der SitzungArtikel-Inhaltsverzeichnis initial geschlossen: Ohne Cookie ist das Inhaltsverzeichnis eines Artikels initial geöffnet. Wenn der Nutzer das Inhaltsverzeichnis eines Artikels schließt, wird dies im Cookie vermerkt (true). Das Inhaltsverzeichnis dieses Artikels und aller anderen Artikel ist dann initial geschlossen.Berechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
gpcProaktiver Chat geschlossenBerechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
Barmer IDP


AUTH_
SESSION_ID
Ende der SitzungKeycloak Session HandlingBerechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
KEYCLOAK_
IDENTITY
Ende der SitzungKeycloak Session Handling, enthält das JWT für den eingeloggten BenutzerBerechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
KEYCLOAK_
IDENTITY_LEGACY
Ende der SitzungKeycloak Session Handling, enthält das JWT für den eingeloggten BenutzerBerechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
KEYCLOAK_
SESSION
10 StundenKeycloak Session HandlingBerechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
KEYCLOAK_
SESSION_LEGACY
10 StundenKeycloak Session HandlingBerechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
OAuth_Token
_Request_State
Ende der SitzungSchutz vor Cross-Site Request Forgery (CSRF) AttackenBerechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
KC_RESTARTEnde der SitzungErmöglicht ein Re-LoginBerechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
KEYCLOAK_
REMEBER_ME 
Ende der SitzungErmöglicht die "Remember me"-Funktion (was für die BarmerID nicht genutzt wird)Berechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
Genesys



_genesys.widgets.
app.autoLoadList
Ende der SitzungErmöglicht das Lazy Loading und damit das Funktionieren der Genesys-Komponenten, siehe Genesys Dokumentation
https://docs.genesys.com/Documentation/GWC/latest
/Deployment/GWCCookies
Berechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
Genesys Chat

_genesys.widgets.
webchat.metaData
Ende der SitzungErmöglicht das Lazy Loading und damit das Funktionieren der Genesys-Komponenten, siehe Genesys Dokumentation
https://docs.genesys.com/Documentation/GWC/latest
/Deployment/GWCCookies
Berechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
_genesys.widgets.
webchat.position
1 TagErmöglicht das Lazy Loading und damit das Funktionieren der Genesys-Komponenten, siehe Genesys Dokumentation
https://docs.genesys.com/Documentation/GWC/latest
/Deployment/GWCCookies
Berechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
_genesys.widgets.
webchat.state.index
Ende der SitzungErmöglicht das Lazy Loading und damit das Funktionieren der Genesys-Komponenten, siehe Genesys Dokumentation
https://docs.genesys.com/Documentation/GWC/latest
/Deployment/GWCCookies
Berechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
_genesys.widgets.
webchat.state.keys
Ende der SitzungErmöglicht das Lazy Loading und damit das Funktionieren der Genesys-Komponenten, siehe Genesys Dokumentation
https://docs.genesys.com/Documentation/GWC/latest
/Deployment/GWCCookies
Berechtigtes Interesse Art.--Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
_genesys.widgets.
webchat.state.last
MessageCountRead
Ende der SitzungErmöglicht das Lazy Loading und damit das Funktionieren der Genesys-Komponenten, siehe Genesys Dokumentation
https://docs.genesys.com/Documentation/GWC/latest
/Deployment/GWCCookies
Berechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
_genesys.widgets.
webchat.state.open
Ende der SitzungErmöglicht das Lazy Loading und damit das Funktionieren der Genesys-Komponenten, siehe Genesys Dokumentation
https://docs.genesys.com/Documentation/GWC
/latest/Deployment/GWCCookies


Tealium Consent Manager



CONSENTMGR90 TageConsent ManagerBerechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
utag_main12 MonateVerwaltung Drittanbieter und Data PrivacyBerechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVOTechnisch erforderliche Cookies
econda



emos_jcvid24 MonateTracking/Identifikation des BesuchersEinwilligungAnalytische Cookies
emos_jcsidSession (jcsid)

Tracking/Identifikation der Visits

Die JCSID ist eine zufallsgenerierte, eindeutige ID. Diese wird in jeder technischen Session neu generiert und hat keinerlei Bezug auf den Besucher. Sie ermöglicht es, Interaktionen mit der Webseite einem Besuch zuzuordnen, somit können anonymisierte User Journeys erstellt werden.

EinwilligungAnalytische Cookies
Google



DSID10 Tage bis 2 JahreGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
DIE1 JahrGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
AID1 Jahr – 1,5 JahreGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
test_cookieEnde der SitzungGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
1P_JAR1 MonatGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
NID6 MonateGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
UULE2 JahreGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
DV5 MinutenGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
IDE1 JahrGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
__Secure-
3PAPISID
2 JahreGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
__Secure-3PSID2 JahreGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
__Secure-APISID1 MonatGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
__Secure-HSID1 MonatGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
__Secure-SSID1 MonatGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
ANID1 JahrGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
APISID2 JahreGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
CONSENTBrowserabhängig, ohne spezielle LimitierungGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
HSID2 JahreGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
SAPISID2 JahreGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
SEARCH_
SAMESITE
6 MonateGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
SID2 JahreGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
SIDCC1 JahrGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
SSID2 JahreGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
Conversion1 MonatGoogle Ads Tracking & RetargetingEinwilligungMarketing Cookies
Bing



MUIDB1 JahrUsed by Bing for advertising and analytical purposes (Visitor-ID)EinwilligungMarketing Cookies
MUID1 JahrUsed by Bing for advertising and analytical purposes (Visitor-ID)EinwilligungMarketing Cookies
_uetvid7 TageUsed by Bing for advertising and analytical purposes (Visitor-ID)EinwilligungMarketing Cookies
_uetsid1 TagUsed by Bing for advertising and analytical purposes (Visitor-ID)EinwilligungMarketing Cookies


Übersicht Plugins:

PluginsZweckTechnik
Genesys Plugins
Genesys ChatLive-Kontakt mit Barmer-MitarbeiterJavaScript-Plugin
Genesys Co-BrowsingLive-Support durch Barmer-MitarbeiterJavaScript-Plugin
Genesys Video-ChatLive-Video-Kontakt mit Barmer-MitarbeiterJavaScript-Plugin
YouTube Plugins

YouTube VideosEinbinden von Videos, bspw.--beispielsweise Hintergrund in BühnenJavaScript-Plugin


Analyse- und Trackingtools

Wir verwenden auf unserer Webseite darüber hinaus Cookies, die eine pseudonymisierte Analyse des Surfverhaltens (ohne Rückschlüsse auf die Person des Besuchers ziehen zu können) ermöglichen. Die so gewonnenen Erkenntnisse helfen uns, das Webangebot der Barmer zu verbessern und Marktanalysen durchzuführen. Siehe auch unsere Übersicht aller Cookies.  

Webtracking

Um die Internetseiten zu optimieren, analysiert die Barmer regelmäßig das Nutzungsverhalten. Mit der Methode des sogenannten Webtrackings werten wir beispielsweise aus, wie häufig unsere Webseiten besucht werden und welche Inhalte besonders wertvoll für den Nutzer sind. Dazu werden anonymisierte Daten erfasst sowie gespeichert und daraus Nutzungsprofile unter der Verwendung von Pseudonymen erstellt. Technisch setzen wir Cookies ein, die die Wiederkennung eines Internet-Browsers ermöglichen.

Bei der Umsetzung des Webtrackings setzen wir die Technologien der econda GmbH ein, die das TÜV-Zertifikat "Geprüfter Datenschutz" des TÜV Saarland für den Bereich Web Controlling führt.

Sie können der Datenerfassung und -speicherung auf unseren Websites grundsätzlich widersprechen. Um diesen Ausschluss vom econda Web-Controlling für Sie möglichst einfach und komfortabel zu gestalten, wird in Ihrem Browser dann ein Cookie mit dem Namen econdaNoTrack von der Domain econda-monitor.de gesetzt. Einfach diesem Link folgen: Datenschutzspeicherung widersprechen

Tag Management

Mit dem Tag-Management-System Tealium iQ werden Pixel der in den Datenschutzhinweisen genannten Anbieter auf den Webseiten der Barmer geladen. Tealium erfasst dazu mittels Cookie einige nicht personenbezogene Daten. Dieses Cookie verliert nach 12 Monaten seine Gültigkeit. Folgende Informationen werden im Tealium Cookie gespeichert:

  • ID für den Besucher
  • ID für die Session

Diese Daten werden aber nicht an Tealium übertragen und in Tealium daher auch nicht gespeichert. 
Sie können der Nutzung des Tealium Cookies widersprechen. Legen Sie dazu bitte in Ihren Browser-Einstellungen fest, dass Cookies von der Domain „tags.tiqcdn.com“ blockiert werden.

Diese Website verwendet Google Ads, ein Online-Werbeprogramm der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland (“Google”).

Im Rahmen von Google Ads nutzen wir das sogenannte Conversion-Tracking, um zu messen und auszuwerten, wie gut und effektiv unsere Anzeigenschaltungen funktionieren. Wenn Nutzer auf eine im Rahmen von Google Ads geschaltete Anzeige der Barmer klicken, wird ein Cookie für das Conversion-Tracking gesetzt und vom Browser auf dem Computer des Nutzers abgelegt. Das Cookie verliert nach 30 Tagen seine Gültigkeit und dient nicht der persönlichen Identifizierung der Nutzer. Zu diesem Cookie werden in der Regel verschiedene Analyse-Werte gespeichert: die ID des Cookies, die Anzahl der Werbeausspielungen, die letzte gesehene Anzeige vor dem Klick zur Website sowie eine Markierung, wenn der Nutzer nicht mehr angesprochen werden möchte.

Google kann Ihren Internetbrowser anhand gesetzter Cookies wiedererkennen. Sofern ein Nutzer bestimmte Seiten von www.barmer.de besucht und das auf seinem Computer gespeicherte Cookie noch nicht abgelaufen ist, können Google und die Barmer erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde. Das Nutzerverhalten auf den Websites anderer Anbieter wird beim Conversion-Tracking nicht verfolgt. Wir selbst erheben und verarbeiten bei Werbemaßnahmen über Google Ads keine personenbezogenen Daten. Wir erhalten von Google lediglich statistische Auswertungen, anhand derer wir feststellen können, welche Werbemaßnahmen besonders effektiv sind. Weitergehende Daten aus dem Einsatz der Werbemittel erhalten wir nicht, insbesondere können wir die Nutzer nicht anhand dieser Informationen identifizieren.

Mehr Informationen zu Google Ads und zum Google Conversion-Tracking finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Google.

Möchten Sie nicht am Conversion-Tracking teilnehmen, können Sie das hierfür erforderliche Setzen eines Cookies ablehnen – etwa per Browser-Einstellung, die das automatische Setzen von Cookies generell deaktiviert oder Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domaingoogleleadservices.com“ blockiert werden.

Wir verwenden die Remarketing-Funktion innerhalb des Google Ads-Dienstes. Dadurch merken wir uns, welche unserer Seiten und Artikel Sie besucht haben.

Google setzt Cookies ein, die in Ihrem Browser gespeichert werden und die eine Analyse der Besuchsdaten der Webseite ermöglichen. Diese Daten werden von uns und Google benutzt, um Ihnen bessere Angebote und zielgerichteten und besseren Service bieten zu können. Google nutzt diese Informationen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Mit unseren Cookies und Remarketing-Listen erfassen wir keine personenbezogenen Informationen. Weiterführende Informationen zum Google Remarketing sowie die Datenschutzhinweise von Google können Sie hier einsehen.

Sollten Sie die Funktion Remarketing von Google nicht wünschen, können Sie diese grundsätzlich deaktivieren:

  1. a) durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers;
  2. b) durch Installation des von Google bereitgestellten Plug-Ins zur Deaktivierung von personalisierter Werbung;
  3. c) durch Deaktivierung der interessenbezogenen Anzeigen der Anbieter, die Teil der Selbstregulierungs-Kampagne „About Ads“ sind, wobei diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Google. Alternativ können Sie die Webseite der Network Advertising Initiative (NAI) besuchen.

Bing Ads Universal Event Tracking (UET)

Auf unserer Website werden mit Technologien von Bing Ads Daten erhoben und gespeichert, aus denen unter Verwendung von Pseudonymen Nutzungsprofile erstellt werden. Hierbei handelt es sich um einen Dienst der Microsoft Corporation, One Microsoft Way Redmond, WA 98052‐6399, USA. Dieser Dienst ermöglicht es, die Aktivitäten von Nutzern auf unserer Website nachzuverfolgen, wenn diese über Anzeigen von Bing Ads auf unsere Website gelangt sind. Gelangen Sie über eine solche Anzeige auf unsere Website, wird auf Ihren Computer ein Cookie gesetzt. Auf unserer Website ist ein Bing UET‐Tag integriert. Hierbei handelt es sich um einen Code, über den in Verbindung mit dem Cookie einige nichtpersonenbezogene Daten über die Nutzung der Website gespeichert werden. Informationen zu Ihrer Identität werden nicht erfasst. Die erfassten Informationen werden an den Server von Microsoft in den USA übertragen und dort für grundsätzlich maximal 180 Tage gespeichert. Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten sowie die Verarbeitung dieser Daten verhindern, indem Sie das Setzen von Cookies deaktivieren. Außerdem kann Microsoft unter Umständen durch sogenanntes Cross‐Device‐Tracking Ihr Nutzungsverhalten über mehrere Ihrer elektronischen Geräte hinweg verfolgen und ist dadurch in der Lage personalisierte Werbung auf Microsoft‐Webseiten und in Microsoft-Apps einzublenden. Dieses Tracking können Sie hier deaktivieren.

Nähere Informationen zu den Analysediensten von Bing finden Sie auf der Website von Bing Ads.

Nähere Informationen zum Datenschutz bei Microsoft und Bing finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Microsoft.

Verweis auf Social Media Kanäle

Einsatz von sogenannten Plugins

Als Plugins werden in der Regel unselbstständige Softwarebausteine bezeichnet, die die Einbindung zusätzlicher Funktionalitäten ermöglichen. Ausprägungsformen sind z. B. auch die sogenannten Like- und Share-Buttons von Social-Media-Anbietern und Werbenetzwerken.

Die Barmer unterhält unterschiedliche Online-Präsenzen innerhalb sozialer Netzwerke, um mit den dort aktiven Nutzern zu kommunizieren oder Informationen anzubieten. Darüber hinaus kann die Barmer über diese Online-Präsenzen kontaktiert werden und steht somit für sämtliche sozialversicherungsrechtliche Fragen zur Verfügung.

Hinweise für Besucher unserer Social Media-Kanäle

  • Veröffentlichen Sie in den sozialen Medien keine Daten und Informationen, die Sie nicht öffentlich machen wollen. Überlegen Sie, welche Daten Sie dort einstellen und mit wem Sie diese Daten teilen möchten. Überprüfen Sie die Voreinstellungen zum Schutz Ihrer Privatsphäre in Ihren Social Media-Profilen. Möglicherweise sind Ihre Daten automatisch für alle Nutzer sichtbar.
  • Alle Fragen, die Sie uns auf den Social-Media-Kanälen stellen, dürfen wir nur datenschutzkonform beantworten. Somit dürfen wir allgemeine Informationen zum Thema Gesundheit, zu unseren Leistungen und zum Versicherungsrecht geben. Wir dürfen jedoch nicht auf konkrete Fälle von Versicherten oder die Fälle anderer Personen eingehen. Als gesetzliche Krankenkasse müssen wir Versichertendaten vertraulich behandeln. Dies schließt eine Kommunikation über personenbezogene Sachverhalte auf öffentlichen Kanälen aus.
  • Die Barmer speichert keine personenbezogenen Daten von einzelnen Besuchern auf den Social Media-Auftritten in ihren Systemen. Die Kommentare, Beiträge und Hinweise dienen lediglich zur Verbesserung der Beratung und des Service.
  • Werden im Rahmen von Gewinnspielen Daten von Teilnehmern erhoben, erhalten die Nutzer weitere Informationen in den jeweiligen Teilnahmebedingungen. 
  • Beachten Sie die allgemein gültigen Grundsätze für die Nutzung von Social Media Portalen und berücksichtigen Sie das Urheberrecht sowie die Netiquette der Social Media Kanäle der Barmer. Diskriminierung, Mobbing und Beschimpfungen werden Internet, wie auch im realen Leben, von der Barmer nicht toleriert. Bei Verstößen gegen die Netiquette behält sich die Barmer das Recht vor, entsprechende Inhalte zu löschen.

Share-Buttons

Wenn Sie auf www.barmer.de auf einen Facebook-, Twitter-, Instagram-, YouTube-, Xing- oder Linkedin-Button klicken, wird von Ihrem Browser eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen Dienstanbieter aufgebaut. Dabei wird die Information an den jeweiligen Dienstanbieter übermittelt, dass die entsprechende Internetseite von www.barmer.de aufgerufen oder ein bestimmter Dienst von www.barmer.de genutzt wurde. Auf den Umfang der Daten, die die Dienstanbieter mit Hilfe der Share-Buttons erheben, haben wir keinen Einfluss.

Facebook und Instagram

Die Barmer greift für den hier angebotenen Informationsdienst auf die technische Plattform und die Dienste der Facebook Ireland zurück. Besucher unserer Seite auf Facebook oder Instagram werden statistisch ausgewertet (Tracking). In den „Insights“ können wir als Page-Betreiber diese statistischen Daten einsehen. Die Statistiken zur Page, auf die die Barmer als Seitenbetreiber Zugriff hat, dienen dazu Reichweiten und Interaktionen sowie Posts auswerten zu können und ermöglichen keine Rückschlüsse auf Einzelpersonen oder Profile. Die gemeinsamen Verantwortlichkeiten sind wie folgt geregelt: Betroffenenrechte können bei Facebook Ireland sowie bei uns geltend gemacht werden. Die primäre Verantwortung gemäß DSGVO für die Verarbeitung von Insights-Daten liegt bei Facebook und Facebook erfüllt sämtliche Pflichten aus der DSGVO im Hinblick auf die Verarbeitung. Facebook Ireland stellt das Wesentliche der Seiten-Insights-Ergänzung den betroffenen Personen zur Verfügung. Wir treffen keine Entscheidungen hinsichtlich der Verarbeitung von Insights-Daten und alle weiteren sich aus Art. 13 DSGVO ergebenden Informationen, darunter Rechtsgrundlage, Identität des Verantwortlichen und Speicherdauer von Cookies auf Nutzerendgeräten. Hier geht es zur aktuellen Seiten-Insights-Ergänzung bezüglich des Verantwortlichen mit Facebook.

YouTube

Unsere Website nutzt Plugins der Website YouTube. Betreiber der YouTube-Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wir nutzen YouTube im erweiterten Datenschutzmodus. Dieser Modus bewirkt laut YouTube, dass YouTube keine Informationen über die Besucher auf dieser Website speichert, bevor diese sich das Video ansehen. Die Weitergabe von Daten an YouTube-Partner wird durch den erweiterten Datenschutzmodus hingegen nicht zwingend ausgeschlossen. So stellt YouTube – unabhängig davon, ob Sie sich ein Video ansehen – eine Verbindung zum Google DoubleClick-Netzwerk her. Sobald Sie ein YouTube-Video auf unserer Website starten, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen. Des Weiteren kann YouTube nach Starten eines Videos verschiedene Cookies auf Ihrem Endgerät speichern. Mit Hilfe dieser Cookies kann YouTube Informationen über Besucher unserer Website erhalten. Diese Informationen werden u. a. verwendet, um Videostatistiken zu erfassen, die Anwenderfreundlichkeit zu verbessern und Betrugsversuchen vorzubeugen. Die Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Gegebenenfalls können nach dem Start eines YouTube-Videos weitere Datenverarbeitungsvorgänge ausgelöst werden, auf die wir keinen Einfluss haben. Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO dar.

Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzhinweisen unter https://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube.

Chat im öffentlichen Bereich der Webseite

Siehe Kapitel Versichertenkommunikation

Login-Code-Prozesse (kein Barmer Benutzerkonto notwendig)

Über www.barmer.de haben Versicherte die Möglichkeit ausgewählte Rückmeldungen an die Barmer mit einem von der Barmer bereit gestellten Login-Codeonline abzugeben oder Anträge ebenfalls mit bereit gestelltem Login-Code zu stellen. 

Für die Nutzung der jeweiligen Services werden weitere personenbezogene Daten herangezogen. Die personenbezogenen Daten, die dabei an die Barmer übermittelt werden, ergeben sich aus der jeweiligen Eingabemaske. Ebenso sind die jeweiligen Datenschutzinformationen am entsprechenden Service hinterlegt.

Alle in den weiteren Services zusätzlich angelegten Daten werden nur zu dem jeweiligen Zweck verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Barriere melden

Der Feedback-Mechanismus ist von entscheidender Bedeutung für die kontinuierliche Verbesserung der Barrierefreiheit. Über den Feedback-Mechanismus erhalten wir als Betreiber der Website und/oder der mobilen Anwendung unverzichtbare Informationen zum weiteren Abbau von Barrieren. Zudem erhalten wir Informationen darüber, wie häufig Probleme von Nutzenden angesprochen werden. Nach § 12b Abs. 2 Nr. 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 2 Satz 1 Behindertengleichstellungsgesetz des Bundes (BGG) sind wir als unmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts verpflichtet, den Nutzenden unserer Website und/oder der mobilen Anwendung die Möglichkeit zu geben, elektronisch mit uns Kontakt aufzunehmen, um uns beispielsweise vorhandene Barrieren zu melden. Die Barmer ist verpflichtet, innerhalb eines Monats auf das Feedback zu antworten. Zu diesem Zweck verarbeiten wir die zur Aufgabenerfüllung erforderlichen Daten. Die personenbezogenen Daten, die dabei an die Barmer übermittelt werden, ergeben sich aus dem Formular des Feedback-Mechanismus. Die Daten erhalten wir zur Verfolgung der oben genannten Zwecke. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Daten werden für die Dauer der Aufgabenwahrnehmung entsprechend den gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen gespeichert und anschließend gelöscht. Eine Pflicht zu Eingabe der Kontaktdaten im Feedbackformular besteht nicht. Wenn Sie Ihre Kontaktdaten nicht nennen, können wir Ihnen nicht auf Ihr Feedback antworten und Ihnen nicht mitteilen, welche Maßnahmen wir gegebenenfalls aufgrund Ihrer Meldung getroffen haben.

Mit den Apps und Skills der Barmer haben Sie Ihre Krankenkasse immer mit dabei. Einen Überblick über die weiteren digitalen Angebote der Barmer finden Sie hier: Die Apps und Skills der Barmer

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei Nutzung der weiteren digitalen Angebote, entnehmen Sie bitte den Informationen zum Datenschutz der jeweiligen App.

Sie haben die Möglichkeit den persönlichen Mitgliederbereich Meine Barmer zu nutzen. Dieser steht einerseits über die Webseite www.barmer.de/meine-barmer (Datenschutzhinweise für die Barmer Webseite) und andererseits über die Barmer-App (Datenschutzhinweise für die Barmer-App) zur Verfügung. Hierzu ist eine Registrierung und die Anlage eines Barmer Benutzerkontos (Datenschutzhinweise für das Barmer Benutzerkonto) notwendig.

Im Rahmen der Anlage eines Barmer Benutzerkontos werden persönliche Daten erhoben und verarbeitet. Mehr dazu erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen für das Barmer Benutzerkonto.

Über Meine Barmer bieten wir Services, Anträge und Inhalte ausschließlich für Versicherte der Barmer an. Zudem besteht die Möglichkeit miteinander zu kommunizieren, so dass insbesondere Nachrichten und Post auf elektronischem Weg an die Barmer gerichtet werden kann.

Bereits im Rahmen der Registrierung und Anlage eines Barmer Benutzerkontos wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt. Zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO--Datenschutz-Grundverordnung. Zweck der Verarbeitung ist die Zurverfügungstellung der Leistungen und Inhalte in Meine Barmer. 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die während der Nutzung von Meine Barmer verarbeiteten Daten der Fall, sobald die Daten für die Durchführung des Vertrags nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Verpflichtungen zur Aufbewahrung mehr entgegenstehen. Auch bei der Löschung des Barmer Benutzerkontos gilt dieser Grundsatz (Datenschutzhinweise für das Barmer Benutzerkonto). 

Sofern Sie den persönlichen Mitgliederbereich Meine Barmer nutzen erfolgt die Verarbeitung der Daten zu folgenden Zwecken:

  • Identifizierung bzw. Feststellung Ihrer Mitgliedschaft bei uns oder der Familienversicherung bei einem Angehörigen, der Mitglied bei der Barmer ist
  • Anbieten von Leistungen und Inhalten ausschließlich für Barmer-Versicherte im persönlichen Mitgliederbereich Meine Barmer

Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung dieser Daten auf Basis Ihrer Einwilligung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie als Nutzer sind oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

Das Barmer Benutzerkonto dient zur Anmeldung (Login) in den persönlichen Mitgliederbereich (Datenschutzhinweise für das Barmer Benutzerkonto). Im Rahmen der Anmeldung werden folgende Daten erhoben:

  • Versichertennummer/Benutzername
  • Passwort
  • Datum und Uhrzeit der Anmeldung
  • Ihre E-Mail-Adresse

Serviceumfang in Meine Barmer

Im Bereich Meine Barmer haben Sie die Möglichkeit Services zu nutzen, wie beispielsweise Leistungsanträge zu stellen. Ebenso können Sie die Änderung von persönlichen Daten veranlassen bzw. diese verwalten.

Einzelne Services verlangen zusätzliche Informationen und Daten vom Nutzer. Diese werden beim Aufruf des jeweils erweiterten Services abgefragt, sofern notwendig. Diese Daten werden von der Barmer ausschließlich zur Bereitstellung des jeweiligen Services benötigt.

Für die Nutzung der jeweiligen Services werden weitere personenbezogene Daten herangezogen und verarbeitet. Die personenbezogenen Daten, die dabei an die Barmer übermittelt werden, ergeben sich aus der jeweiligen Eingabemaske des entsprechenden Services. Ebenso sind, sofern notwendig, weitere Datenschutzinformationen am jeweiligen Service hinterlegt.

Alle in den weiteren Services zusätzlich angelegten Daten werden nur zu dem jeweiligen Zweck verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Bei Anfragen durch den Nutzer kann es erforderlich sein, dass Mitarbeitende der Barmer zur Beantwortung der Anfragen auf die Daten des Nutzers des jeweiligen Services zugreifen, sofern dies datenschutzrechtlich zulässig ist. Alle an der Betreuung der Services beteiligten Mitarbeitenden unterliegen der Schweigepflicht und sind zur Einhaltung des Sozialdatenschutzes verpflichtet.

Einzelne Services können deaktiviert oder abgemeldet werden. Wenn Sie einen Service deaktivieren oder abmelden, werden die von Ihnen hierfür hinterlegten Daten unter Beachtung der gesetzlichen Löschvorgaben gelöscht.

Postfach

Das Postfach ist integrativer Bestandteil des Barmer Benutzerkontos und kann nicht deaktiviert werden. Das Postfach dient zur Datenschutz sicheren Kommunikation zwischen Versicherten und der Barmer. Versicherte können über das Postfach Dokumente oder Informationen an die Barmer übermitteln bzw. einreichen. Für Fälle, in denen die Barmer die Einreichung nicht verarbeiten kann, wird das Postfach als Rückkanal für eben diese Information genutzt. Die Barmer stellt aus verschiedenen Services Informationen in das Postfach ein. 

Benachrichtigung über Postfacheingang

Versicherte werden über Eingänge im Postfach von der Barmer benachrichtigt. Die Benachrichtigung erfolgt per E-Mail und/oder SMS, geknüpft an die Informationen (E-Mail-Adresse) aus dem Barmer Benutzerkonto bzw. Handynummer, die speziell für diese Benachrichtigungen versichertenseitig hinterlegt werden kann.

Für die Postfach-Nutzung über die Barmer-App besteht zusätzlich die Möglichkeit, sich als Versicherter per Push-Nachricht auf dem mobilen Endgerät über den Postfacheingang informieren zu lassen. Nähere Informationen zu Push-Nachrichten finden Sie in den Datenschutzhinweisen für die Barmer-App.

Gesundheitsmanager

Für die Nutzung des Gesundheitsmanagers werden Ihre Kunden- und Abrechnungsdaten herangezogen. Anhand dieser Daten werden Ihnen noch nicht absolvierte Vorsorgetermine und Impfungen empfohlen sowie Ihre aktuelle Zahnbonushöhe berechnet. Für die volle Transparenz können Sie alle Abrechnungen von Ärzten, Apotheken etc. einsehen. Alle im Gesundheitsmanager zusätzlich angelegten Daten werden zu keinem weiteren Zweck als dem Gesundheitsmanagement verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Wenn Sie den Gesundheitsmanager deaktivieren, werden die von Ihnen hinterlegten Daten automatisch gelöscht und Sie erhalten keine Benachrichtigungen per E-Mail mehr. 

Benachrichtigung aus dem Gesundheitsmanager

Versicherte werden über Nachrichten des Gesundheitsmanagers benachrichtigt. Die Benachrichtigung erfolgt an die im Barmer Benutzerkonto hinterlegte per E-Mail-Adresse.

Kompass

Der Barmer Kompass ist systemischer Bestandteil von Meine Barmer. Hier finden Sie alle eingereichten Krankmeldungen der letzten drei Jahre mit ihrem jeweiligen Bearbeitungsstatus. So sehen Sie beispielsweise, wann eine Krankmeldung bei der Barmer eingegangen ist und bearbeitet wurde. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen darüber, wie sich Ihre Entgeltersatzleistung (z. B. Krankengeld, Verletztengeld) berechnet und wann und in welcher Höhe diese ausgezahlt wurde.

Grundlage für die im Barmer Kompass angezeigten Daten sind die bei der Barmer im Zusammenhang mit Krankmeldungen / Berechnung von diversen Entgeltersatzleistungen gespeicherten Daten. Innerhalb von Kompass in Meine Barmer werden die Daten angezeigt aber nicht gespeichert.

Übermittlung von Dokumenten per Upload in Meine Barmer und der Barmer-App

Wenn Sie die Funktion zum Dateiupload nutzen, um Dokumente (z. B. im Rahmen einer Antragstellung) digital an die Barmer zu übermitteln, bewahren Sie die Original-Dokumente aus rechtlichen Gründen bitte 1 Jahr lang auf.

Service-Chat unter Meine Barmer

Die Barmer bietet unter Meine Barmer einen Chat an. Dieses Angebot besteht ausschließlich über Meine Barmer auf der Webseite und nicht über die Barmer-App.

Bei dem Barmer Service-Chat handelt es sich um ein elektronisches Kommunikationsangebot im persönlichen Mitgliederbereich Meine Barmer, bei dem Sie sich in Echtzeit über das Internet mit einem Barmer Berater unterhalten können. Sie können dabei Fragen mit ihm klären, die Sie auch am Telefon oder im persönlichen Kontakt in einer unserer Geschäftsstellen gestellt hätten.

Der Barmer Service-Chat wird in einem gesonderten Fenster angeboten, das sich öffnet, wenn Sie auf einen entsprechenden Button klicken.

Um den Service-Chat nutzen zu können, stimmen Sie den Nutzungsbedingungen und der Einwilligungserklärung zu.

Wenn Sie den Barmer Service-Chat aus dem persönlichen Mitgliederbereich Meine Barmer nutzen, werden Ihr Name und Ihre Versicherungsnummer unserem Berater angezeigt.

Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung der mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration.

Soweit die anfallenden personenbezogenen Informationen nicht für eine Aufgabenerfüllung nach den Bestimmungen des Sozialgesetzbuches weiterhin erforderlich sind (zum Beispiel einer Leistungsgewährung oder einer Beitragsbemessung), werden diese Daten des Chats nach 12 Monaten gelöscht. Werden diese Daten nach den Bestimmungen des Sozialgesetzbuches benötigt, dann richtet sich die Aufbewahrungsfrist nach dem jeweiligen Verarbeitungszweck. Hierfür gelten unterschiedliche Aufbewahrungsfristen die in § 110a SGB IV, § 304 SGB V, § 107 SGB XI und in der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über das Rechnungswesen in der Sozialversicherung (SRVwV) für gesetzlichen Krankenkassen geregelt sind. Eine Weitergabe der personenbezogenen Informationen an Dritte erfolgt nicht.

Das Chat-Protokoll wird im Anschluss an den Chat in das Online-Postfach des Nutzers unter Meine Barmer eingestellt.

Video-Telefonie unter Meine Barmer

Die Barmer bietet unter Meine Barmer die Möglichkeit zur Video-Telefonie an. Voraussetzung ist ein Zugang zum persönlichen Mitgliederbereich Meine Barmer. Dieses Angebot besteht ausschließlich über Meine Barmer auf der Webseite und nicht über die Barmer-App.

Bei der Barmer Video-Telefonie handelt es sich um ein elektronisches Kommunikationsangebot, bei dem Sie sich in Echtzeit über das Internet mit einem Barmer Berater unterhalten und gleichzeitig sehen können.

Klären Sie mit einem Berater Fragen, die Sie sonst am Telefon oder im persönlichen Kontakt in einer unserer Geschäftsstellen gestellt hätten.

Die Barmer Video-Telefonie wird in einem gesonderten Fenster angeboten, das sich öffnet, wenn Sie auf einen entsprechenden Button klicken.

Wenn Sie die Nutzungsbedingungen und Einwilligungserklärung akzeptiert haben, müssen Sie den Zugriff auf Ihre Kamera und das Mikrofon erlauben. Wenn Sie hierfür auf den Button „Mikrofon und Kamera freigeben“ klicken, wird Ihr Browser, den Sie gerade verwenden (z. B. Mozilla Firefox), Sie auffordern den Zugriff auf Ihre Kamera und das Mikrofon zu erlauben. Anschließend können Sie die Video-Telefonie mit einem Klick auf den Button „Video-Telefonie starten" beginnen. Es wird ein Videobild des Barmer Beraters angezeigt, mit dem Sie persönlich sprechen können.

Es werden Ihr Name, Ihre Versicherungsnummer sowie Ihr eigenes Video über Ihre Kamera und Ihre Stimme über Ihr Mikrofon an unseren Berater übertragen.

Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration genutzt.

Soweit die anfallenden personenbezogenen Informationen nicht für eine Aufgabenerfüllung nach den Bestimmungen des Sozialgesetzbuches weiterhin erforderlich sind (zum Beispiel einer Leistungsgewährung oder einer Beitragsbemessung), werden diese nach Abschluss der Video-Telefonie gelöscht. Eine Weitergabe der personenbezogenen Informationen an Dritte erfolgt nicht.

Für die Nutzung der Barmer Video-Telefonie wird JavaScript benötigt.
Die Video-Telefonie wird von folgenden Browsern unterstützt:

  • Google Chrome (ab Version 33)
  • Mozilla Firefox (ab Version 26)
  • Opera (ab Version 20)
  • Safari (ab Version 11.2)
  • Microsoft Edge

Wir möchten, dass Sie sich bei der Nutzung der Barmer-App sicher fühlen. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns deshalb sehr wichtig. Wir sagen Ihnen, wann wir welche Daten speichern und wofür wir sie verwenden.

Personenbezogene Daten werden über die Barmer-App nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Die Barmer hält sich strikt an die Vorschriften zum Datenschutz.

Die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die mit dem 25. Mai 2018 wirksam wurden, sehen eine Stärkung Ihrer Rechte vor und sollen Ihnen mehr Souveränität über Ihre persönlichen Daten verschaffen. Mit unseren Informationen zur Datenverarbeitung können Sie sich schnell und einfach einen Überblick verschaffen, welche personenbezogene Daten und Sozialdaten wir von Ihnen erheben und was wir damit machen. Außerdem informieren wir Sie über Ihre Rechte nach geltendem Datenschutzrecht und sagen Ihnen, an wen Sie sich bei Fragen wenden können.

Was ist die Barmer-App?

Die Barmer-App bildet den persönlichen Mitgliederbereich für Versicherte in Form einer App ab. Der Serviceumfang ist insofern annährend identisch mit dem Angebot Meine Barmer auf der Webseite.

Für die Nutzung der Barmer-App benötigen Sie ein Barmer Benutzerkonto für die digitalen Angebote der Barmer. Dafür können Sie sich einfach über die App registrieren.

Wer stellt Ihnen die Barmer-App zur Verfügung?

Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Barmer-App ist die Barmer, Axel-Springer-Str. 44, 10969 Berlin.

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten:

Barmer, Datenschutzbeauftragte, Lichtscheider Straße 89, 42285 Wuppertal, Postanschrift: Barmer, Datenschutzbeauftragte, 42266 Wuppertal, E-Mail: datenschutz@barmer.de

Ist die Nutzung der Barmer-App freiwillig?

Die Nutzung der Barmer-App ist für jeden Versicherten der Barmer freiwillig. Es ist daher allein Ihre Entscheidung, ob und wie Sie die Barmer-App verwenden. Die Eröffnung Ihres Barmer Benutzerkontos erfolgt nur auf Ihren ausdrücklichen Wunsch. Wenn Sie sich für Erstellung eines Barmer Benutzerkontos entscheiden, können Sie darüber hinaus freiwillig auch die Barmer-App nutzen.

Auch wenn die Nutzung der Barmer-App freiwillig ist, setzt diese Ihre Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen und die Einwilligung in die Übermittlung persönlicher Daten voraus.

Ihre Zustimmung wird von der Barmer-App abgefragt, sobald dies notwendig ist. Dies geschieht beispielweise bei der Registrierung oder bei der Aktivierung der Zusatzservices.

An wen richtet sich die Barmer-App?

Die Barmer-App steht allen Versicherten mit einem bestehenden Versicherungsverhältnis bei der Barmer zur Verfügung.

Voraussetzung für die Nutzung der Barmer-App ist ein aktiviertes Barmer Benutzerkonto für die digitalen Angebote der Barmer sowie die Installation der Barmer-App.

Welche Schritte sind zur erfolgreichen Inbetriebnahme der Barmer-App erforderlich?

Download aus den App-Stores

Die Barmer-App ist über von Dritten betriebene Vertriebsplattformen erhältlich, sogenannte App-Stores (Google Play Store und iOS App Store). Ihr Download setzt gegebenenfalls eine vorherige Registrierung beim jeweiligen App-Store und die Installation der App-Store-Software voraus. Wenn Sie die App herunterladen, werden die erforderlichen Informationen an den App Store übertragen, also insbesondere Nutzername, E-Mail-Adresse und Kundennummer Ihres Accounts, Zeitpunkt des Downloads, Zahlungsinformationen und die individuelle Gerätekennziffer. Die Barmer hat keinen Einfluss auf die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Registrierung und der Bereitstellung von Downloads in dem jeweiligen App-Store und der App-Store-Software. Verantwortliche Stelle ist insoweit allein der Betreiber des jeweiligen App-Stores. Bitte informieren Sie sich bei Bedarf direkt bei dem jeweiligen App-Store-Anbieter.

Registrierungsverfahren

Für die Verwendung der Barmer-App benötigen Sie ein Barmer Benutzerkonto für die digitalen Angebote der Barmer (Datenschutzhinweise für das Barmer Benutzerkonto).

Welche Berechtigungen und Funktionen benötigt die Barmer-App auf dem Gerät?

Die Barmer-App benötigt Zugriff auf verschiedene Funktionen und Schnittstellen Ihres Smartphones. Dazu ist es erforderlich, dass Sie der Barmer-App bestimmte Berechtigungen erteilen.

Die Barmer-App benötigt Zugriff auf die Internetverbindung. Diese Berechtigung müssen Sie nicht explizit freigeben.

Darüber hinaus benötigt die Barmer-App für zusätzliche Funktionen folgenden Berechtigungen, welche Sie manuell erteilen können:

Zugriff auf Ihre Kamera

  • Der Zugriff wird für das Hochladen von Dokumenten benötigt.

Zugriff auf die Galerie oder auf die Dateien im Gerätespeicher

  • Damit Sie Bilder oder Dokumente aus Ihrem Gerätespeicher hochladen können, benötigt die Barmer-App Zugriff auf Ihren Gerätespeicher.

Zugriff auf die Telefonie (nur Android 8 bis 9)

  • Die Barmer-App funktioniert nur, wenn Sie ihr die sogenannte Telefon-Berechtigung erteilen. Sie nutzt diese Berechtigung ausschließlich, um das mit Ihrem Benutzerkonto verknüpfte Gerät zu erkennen. Wenn Sie die Berechtigung erteilen, wird die App weder Anrufe tätigen, noch SMS senden oder auf Ihre Kontakte zugreifen.

Technische Voraussetzungen

Für die Verwendung der Barmer-App benötigt Ihr Gerät folgende technischen Mindestvoraussetzungen:

  • Bei Geräten mit iOS Betriebssystem ist mindestens Version iOS 12 notwendig.
  • Bei Geräten mit Android Betriebssystem ist mindestens Android Version 6 erforderlich.

Anmeldung mit Touch ID und FaceID (iOS) oder Fingerprint und Gesichtserkennung (Android)

Die Anmeldung mit Touch IDbzw. Face ID (iOS) oder Fingerprint und Gesichtserkennung (Android) kann statt einer Anmeldung mit Nutzername und Passwort genutzt werden.

  • Voraussetzung ist, dass Ihr Smartphone mindestens die Eingabe eines Codes zum Entsperren erfordert und Touch IDbzw.Face ID (iOS) oder Gesichtserkennung bzw. Fingerabdruck (Android). Es werden nur ausreichend sichere Geräte ab Android 9 unterstützt.
  • Auf die verwendeten biometrischen Daten (Fingerabdruck, Gesichtserkennung) können nur die Sicherheitsmechanismen des Gerätes zugreifen. Die Barmer hat zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf diese Daten. 
  • Ihre Anmeldedaten werden verschlüsselt auf diesem Gerät abgelegt. Ein Zugriff kann nur nach erfolgreicher Erkennung des Fingers bzw. des Gesichts durch das Gerät erfolgen. Die Anmeldedaten stehen nur auf diesem Gerät zur Verfügung und sind von Backups und der Synchronisation mit anderen Geräten ausgeschlossen.
  • Zu Ihrer Sicherheit sollten Sie nur Ihre eigenen Fingerabdrücke und das eigene Gesicht auf diesem Gerät verwenden und bei Verlust des Gerätes unverzüglich Ihren Account über den kostenfreien Telefonservice 0800 333 10 10 sperren lassen, die SIM-Karte des Gerätes sperren lassen sowie sicherstellen, dass Ihre E-Mails nicht mehr von dem Gerät abgerufen werden können.
  • Nach einer Änderung des Passwortes oder der hinterlegten biometrischen Daten (Finger, Gesicht) ist eine erneute Anmeldung mit Passwort erforderlich, um die Funktion wieder nutzen zu können.
  • Sie können diese Funktion jederzeit in den Einstellungen der App ändern.

Benachrichtigungen (sogenannte Push-Nachrichten)

Die Barmer-App benachrichtigt Sie über neue Ereignisse über lokale Push-Benachrichtigungen. Diese enthalten keine sensiblen Informationen in den Benachrichtigungstexten. Vorrausetzung dafür ist, dass Sie der App erlauben, Ihnen Mitteilungen (Banner, Töne) zu senden.

Sie können die Benachrichtigungen über neue Ereignisse nach der Anmeldung in der Barmer-App aktivieren. Wenn z. B. eine neue Nachricht in Ihrem Postfach zur Verfügung steht, werden Sie über eine Push-Nachricht auf dem Gerät informiert.

Es werden nur erzeugte Kennzeichner für die App-Installation übertragen. Es findet keine Übertragung weiterer Merkmale zu Analysezwecken statt.

Sie können diese Funktion jederzeit in den App-Einstellungen deaktivieren.

Android

  • Für die Zustellung der Benachrichtigungen wird Google Firebase Cloud Messaging eingesetzt.

iOS

  • Unter iOS erfolgt die Zustellung der Mitteilungen über Google Firebase Cloud Messaging und den Apple Push Notfication Service.

Sicherheitsüberprüfung des Betriebssystems (Android)

Die Sicherheit Ihres Gerätes kann beeinträchtigt sein, wenn das Original-Betriebssystem verändert wurde. Die Barmer-App prüft daher beim Start der App die Integrität der Betriebssysteminstallation.

Betroffene Nutzer werden informiert und sollten eine bösartige und ungewollte Veränderung des Betriebssystems vor einer weiteren Nutzung der Barmer-App ausschließen.

Die App kann jedoch nach Kenntnisnahme des angezeigten Sicherheitshinweises auf Wunsch des Nutzers trotzdem ohne funktionale Einschränkungen genutzt werden.

Die Überprüfung erfolgt unter Verwendung von Google SafetyNet Attestation. Während der Überprüfung werden Informationen über die Hardware und installierte Software an Google gesendet.

Die Überprüfung erfolgt unmittelbar nach dem Start der App und kann nicht ausgeschaltet werden.

Welche Arten von Daten werden von der Barmer-App automatisch verarbeitet?

Bestandsdaten (§ 14 Abs. 1 TMG)

Für die Nutzung der Barmer-App werden die Daten aus dem Barmer Benutzerkonto übernommen.

Welche Daten werden im Gerätespeicher des lokalen Endgerätes gespeichert?

Welche Daten werden lokal auf dem internen Gerätespeicher des Handys gespeichert?

Die Barmer-App speichert bei Geräten mit iOS- und Android- Betriebssystem Konfigurationsinformationen verschlüsselt auf dem Gerät.

Laden Sie Dokumente aus Ihrer Barmer-App auf Ihr Gerät herunter, werden diese lokal auf Ihrem Gerät gespeichert.

Besteht die Möglichkeit der Speicherung auf externen Speichermedien (SD-Karten) des Handys?

Die Dokumente in Ihrer Barmer-App können Sie auf Ihrem Gerät speichern. Bei Geräten mit Android Betriebssystem wird teilweise eine Speichererweiterung mit externen Speichermedien unterstützt. In diesen Fällen können Sie Dokumente eigenverantwortlich auch auf Ihrer Speicherkarte speichern.

Werden personenbezogenen Daten nur gespeichert, soweit und solange sie für den Betrieb der App notwendig sind?

Bei Geräten mit:

  • Android-Betriebssystem werden bei der Deinstallation der Barmer-App auch die verschlüsselten Konfigurationsdaten gelöscht.
  • iOS-Betriebssystem bleiben bei der Deinstallation der Barmer-App die in Keychain gespeicherten und verschlüsselten Konfigurationsdaten erhalten.

Wird das Nutzungsverhalten in der Barmer-Appausgewertet?

Webtracking

Um die Barmer-App zu optimieren, analysiert die Barmer regelmäßig das Nutzungsverhalten. Mit der Methode des sogenannten Webtrackings werten wir beispielsweise aus, wie häufig unsere Onlinedienste besucht werden und welche Inhalte besonders wertvoll für den Nutzer sind. Dazu werden anonymisierte Daten erfasst sowie gespeichert und daraus Nutzungsprofile unter der Verwendung von Pseudonymen erstellt. Technisch setzen wir Cookies ein, die die Wiederkennung eines Internet-Browsers ermöglichen.

Bei der Umsetzung des Webtrackings setzen wir die Technologien der econda GmbH ein, die das TÜV-Zertifikat "Geprüfter Datenschutz" des TÜV Saarland für den Bereich Web Controlling führt.

Um Tracking zu widersprechen, können Sie das Senden von Daten zur Nutzung (Nutzungsstatistik) jederzeit unter "Einstellungen > App-Einstellungen“ deaktivieren.

Tag Management

Mit dem Tag-Management-System Tealium iQ werden Pixel der in den Datenschutzhinweisen genannten Anbieter auf den Webseiten der Barmer geladen. Tealium erfasst dazu mittels Cookie einige nicht personenbezogene Daten. Dieses Cookie verliert nach 12 Monaten seine Gültigkeit. Folgende Informationen werden im Tealium Cookie gespeichert:

  • Zeitstempel des Webseitenbesuchs
  • ID--Identifikator für den Seitenaufruf
  • ID--Identifikator für den Besucher
  • ID--Identifikator für die Session

Sie können das Senden von Daten zur Nutzung (Nutzungsstatistik) jederzeit unter "Einstellungen > App-Einstellungen“ deaktivieren.

Fehlerbericht

Unmittelbar nach Start der App erfolgt ein Datenaustausch zwischen dem Dienst Firebase von Google und der App. Bei diesem werden Informationen über die Hardware und installierte Software bezogen auf die App übermittelt.

Nach Einwilligung des Nutzers in anonyme Fehlerberichte, werden nach Abstürzen der Barmer-App oder anderen Fehlersituationen Daten über das Gerät, das eingesetzte Betriebssystem und den Fehler selbst an den Service Crashlytics der Plattform Google Firebase (https://firebase.google.de) gesendet, um Fehler analysieren zu können und zukünftige Versionen der Barmer-App zu verbessern.

Die Einwilligung kann jederzeit unter "Einstellungen", "App-Einstellungen“ widerrufen werden.

Welche Cookies werden von der App gesetzt?

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die sowohl im Gerätespeicher Ihres mobilen Endgerätes abgelegt, als auch in der von Ihnen verwendeten mobilen App zugeordnet gespeichert werden. Durch Cookies können der Stelle, die das Cookie setzt (hier: uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihr mobiles Endgerät übertragen. Sie dienen dazu, mobile Apps insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Wir verwenden Cookies, um wichtige Benutzerfunktionen zu realisieren. Immer dann, wenn Sie einen Onlineservice nutzen, erhalten Sie lediglich eine Identifikationsnummer, die in einem Cookie festgehalten wird. Die gespeicherten Cookies enthalten also keine personenbezogenen Daten. Sie werden nach Ihrem Besuch gelöscht. Die Cookies werden weder auf Ihrer lokalen Festplatte noch auf unserem Server gespeichert.

Mehr zum Thema Cookies erfahren Sie im Kapitel Datenschutzhinweisen für die Barmer Webseite.

IP-Adressen

Die Barmer erhebt und speichert automatisch in ihren Server Log Files Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt.

In Verbindung mit Ihrem Zugriff auf unsere Server wird Ihre IP-Adresse für einen kurzen Zeitraum gespeichert. Die Speicherung dient dazu, IT-Gefahren wie Spam, Viren oder Attacken auf unsere Server zu erkennen beziehungsweise nachträglich verfolgen zu können.

Die Anforderungen des Telemediengesetzes (TMG) werden erfüllt.

Serviceumfang

Siehe Datenschutzhinweise für den persönlichen Mitgliederbereich Meine Barmer

Wie werden die Daten geschützt?

Immer dann, wenn Sie gebeten werden, Daten über sich einzugeben, werden Ihre Daten für die Datenübertragung über das Internet unter Verwendung der TLS-Verschlüsselung geschützt, so dass sie für Unbefugte nicht zu lesen sind. Wir verwenden eine TLS-Verschlüsselung mit 256-bit-Schlüssel.

Alle von ihnen eingegebenen persönlichen Daten werden auf einem besonders geschützten Server gespeichert. Der Zugriff darauf ist nur wenigen befugten Barmer Mitarbeitern und Beauftragten der Barmer erlaubt, die mit der technischen und redaktionellen Betreuung der Barmer Webseiten betraut sind.

Sicherheit steht bei der Barmer an erster Stelle. Deshalb haben wir unser Internet-Angebot von unabhängiger Stelle auf Herz und Nieren prüfen lassen. Experten konnten uns dabei bestätigen, dass das Barmer-System höchstmögliche Sicherheit garantiert.

Unser Rechenzentrum ist zum Beispiel nach ISO/IEC 27001 zertifiziert, wird laufend Sicherheitsüberprüfungen unterzogen und durch verschiedene Maßnahmen wie Firewalls nach außen abgeschottet.

Werden Daten an Dritte weitergegeben?

Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die bei der Nutzung der Barmer-App anfallenden Daten werden ausschließlich auf Servern in Deutschland oder innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) einem anderem EU- oder EWR-Mitgliedsstaat verarbeitet.

Was ist das Barmer Benutzerkonto?

Das Barmer Benutzerkonto ist für Versicherte ein Zugang zu den geschützten Online-Angeboten und -Services der Barmer. Es ist die Voraussetzung für die Nutzung der geschützten Online-Services der Barmer. Hierfür ist eine Registrierung (Authentifizierung, Identifizierung) erforderlich.

Ebenso ist das Barmer Benutzerkonto die Voraussetzung für die Nutzung der Barmer eCare (Elektronische Patientenakte) bzw. der eCare-App. Aus dem Barmer Benutzerkonto heraus kann ein Freischaltcode für die Nutzung der eCare-App generiert werden. Es erfolgt eine automatische Übertragung des Freischaltcodes an die eCare-App, so dass im Folgenden nur noch der Benutzername und das Passwort für einen erfolgreichen Login einzugeben sind (Datenschutzerklärung für die Barmer eCare und eCare-App).

Folgende Schritte sind für die Anlage des Barmer Benutzerkontos notwendig:

  • Erfassung von Namen, Vornamen, Geburtsdatum, Versichertennummer
  • Festlegung eines Benutzernamens
  • Festlegung eines Passworts
  • Erfassung einer E-Mail-Adresse
  • Erfassung einer Handynummer
  • Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen
  • Zustimmung zur datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
  • Verifizierung der E-Mail-Adresse und Handynummer
  • Eingabe des postalisch zugestellten Aktivierungscodes

Sofern auch die eCare-App genutzt werden möchte, ist zusätzlich eine Gerätebindung notwendig.

Der Nutzer wird Schritt für Schritt durch die Anlage des Barmer Benutzerkontos geführt.

Folgende personenbezogene Daten werden im Rahmen des Barmer Benutzerkontos verarbeitet:

  • UUID
  • Vor- und Nachname
  • Anschrift (Straße, Nr., PLZ, Stadt)
  • Geburtsdatum
  • Selbstgewählter Benutzername
  • Selbstgewähltes Passwort
  • Versichertennummer
  • E-Mail-Adresse
  • Handynummer
  • Elektronische Gesundheitskarte (eGK)
  • Gerätebindung
  • mobileTAN (mTan)
  • Aktivierungscode
  • Einmalpassword

Wer stellt das Barmer Benutzerkonto zur Verfügung?

Die Barmer stellt das Barmer Benutzerkonto zur Verfügung.

des Barmer Benutzerkontos ist die Barmer, Axel-Springer-Str. 44, 10969 Berlin.

Die Barmer ist datenschutzrechtlich verantwortlich für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Barmer Benutzerkontos.

Die Datenschutzbeauftragte der Barmer erreichen Sie unter der Anschrift Lichtscheider Straße 89, 42285 Wuppertal und per E-Mail an: datenschutz@barmer.de

Anmeldung mit Touch ID und FaceID (iOS) oder Fingerprint und Gesichtserkennung (Android

Siehe Datenschutzhinweise für die Barmer-App

Protokollierung bei Falscheingabe bzw. Sperrung des Passworts

Um auch in Ihrem Interesse eine missbräuchliche Nutzung des persönlichen Zugangs zur Barmer zu verhindern, werden folgende Vorgänge protokolliert:

  • Anmeldevorgänge (Login),
  • gescheiterten Anmeldevorgänge,
  • der jeweils ausgelöste Bearbeitungsvorgang (Transaktion)

Hierbei werden die Benutzer-ID, Uhrzeit, Datum, Art der Identifikation und eine Transaktionskennung protokolliert. Bei gescheiterten Anmeldevorgängen wird zusätzlich die IP-Adresse gespeichert.

Der Zweck der Verarbeitung dieser Daten ist

  • die Verhinderung eines Missbrauchs unserer Dienste und
  • Aufklärung von begangenen Straftaten im Bedarfsfall.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. In den Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung. Die Daten werden gelöscht, wenn Sie für die Verarbeitungszwecke nicht mehr erforderlich sind.

Wird das Nutzungsverhalten im Zusammenhang mit dem Barmer Benutzerkonto ausgewertet?

Zu Ihrem Barmer Benutzerkonto wird der letzte Zeitpunkt gespeichert, zu dem Sie sich angemeldet haben. Um prüfen zu können, ob Sie der jeweils aktuellsten Version der Nutzungsbedingungen und Datenschutzhinweisen zugestimmt haben, wird dieser Zeitpunkt mit den gespeicherten Einwilligungen abgeglichen. Sollten sich seit Ihrem letzten Login Änderungen der Nutzungsbedingungen oder der Datenschutzhinweise ergeben haben, informieren wir Sie darüber im Login-Prozess.

Darüber hinaus: Siehe Datenschutzhinweise für die Webseite

Aufgrund welcher Rechtsgrundlage erfolgt die Verarbeitung?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen der Anlage des Barmer Benutzerkontos ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung).

Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist die rechtssichere Authentifizierung und Identifizierung des Versicherten sowie die Verhinderung von Daten- und Identitätsmissbrauch.

Wie werden die Daten geschützt?

Immer dann, wenn Sie gebeten werden, Daten über sich einzugeben, werden Ihre Daten für die Datenübertragung über das Internet unter Verwendung der TLS-Verschlüsselung geschützt, so dass sie für Unbefugte nicht zu lesen sind. Wir verwenden eine TLS-Verschlüsselung mit 256-bit-Schlüssel.

Werden Daten an Dritte weitergegeben?

Daten werden an Dritte nicht weiter gegeben.

Wie lange werden die Daten zum Barmer Benutzerkonto gespeichert?

Solange das Barmer Benutzerkonto aktiv, gesperrt oder deaktiviert ist, sind die Daten gespeichert. Ein Barmer Benutzerkonto, das sechs Jahre im Status "deaktiviert" ist, wird gelöscht. Mit dem Löschen des Barmer Benutzerkontos durch den Nutzer werden auch die Daten zum Barmer Benutzerkonto gelöscht.

Wie können Sie Ihr Barmer Benutzerkonto löschen?

Nutzer können in persönlichen Mitgliederbereich Meine Barmer auf der Webseite oder über die Barmer-App unter "Barmer Benutzerkonto verwalten" das Barmer Benutzerkonto jederzeit löschen. Im Auftrag des Nutzers bzw. Versicherten kann die Barmer das Barmer Benutzerkonto löschen.

Die Datenschutzerklärung für die Barmer eCare und eCare-App können Sie hier lesen.

Mit der Richtlinie des GKV-Spitzenverbandes „Kontakt mit Versicherten“ werden Mindestanforderungen an zu treffende Maßnahmen zur sicheren Identifikation festgelegt.

Vor diesem Hintergrund hat die Barmer kundenfreundliche Lösungen entwickelt, die gleichzeitig einen angemessenen Schutz der Kommunikation gewährleisten. Im Folgenden geben wir Ihnen dazu eine Übersicht.

Chat im öffentlichen Bereich der Webseite

Die Barmer bietet auf ihrer Homepage einen Chat an. Die Identifikation des Nutzers muss nicht nachgewiesen werden.

Bei dem Barmer Chat handelt es sich um ein elektronisches Kommunikationsangebot bei dem Sie sich in Echtzeit über das Internet mit einem Barmer Berater unterhalten können.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir im Rahmen dieses anonymen Online-Angebotes nur allgemeine Informationen und keine verbindlichen Auskünfte geben können. Bei dem Barmer Chat handelt es sich um einen reinen Text Chat, bei dem Textzeichen ausgetauscht werden.

Der Barmer Chat wird in einem gesonderten Fenster angeboten, das sich öffnet, wenn Sie auf einen entsprechenden Button klicken.

Nutzen Sie den Chat, ohne sich zuvor in Meine Barmer eingeloggt zu haben, werden keine Daten übertragen.

Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung der mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration.

Soweit die anfallenden personenbezogenen Informationen nicht für eine Aufgabenerfüllung nach den Bestimmungen des Sozialgesetzbuches weiterhin erforderlich sind (zum Beispiel einer Leistungsgewährung oder einer Beitragsbemessung), werden diese Daten des Chats nach 12 Monaten gelöscht. Werden diese Daten nach den Bestimmungen des Sozialgesetzbuches benötigt, dann richtet sich die Aufbewahrungsfrist nach dem jeweiligen Verarbeitungszweck. Hierfür gelten unterschiedliche Aufbewahrungsfristen die in § 110a SGB IV, § 304 SGB V, § 107 SGB XI und in der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über das Rechnungswesen in der Sozialversicherung (SRVwV) für gesetzlichen Krankenkassen geregelt sind. Eine Weitergabe der personenbezogenen Informationen an Dritte erfolgt nicht.

Service-Chat im persönlichen Mitgliederbereich Meine Barmer

Siehe Datenschutzhinweise für den persönlichen Mitgliederbereich Meine Barmer

Video-Telefonie im persönlichen Mitgliederbereich Meine Barmer

Siehe Datenschutzhinweise für den persönlichen Mitgliederbereich Meine Barmer

Video-Telefonie im öffentlichen Bereich der Webseite

Die Barmer bietet die Möglichkeit zur Video-Telefonie an, sofern dies zwischen dem Nutzer und der Barmer vorab vereinbart wurde.

Bei der Barmer Video-Telefonie handelt es sich um ein elektronisches Kommunikationsangebot, bei dem Sie sich in Echtzeit über das Internet mit einem Barmer Berater unterhalten und gleichzeitig sehen können.

Klären Sie mit einem Berater Fragen, die Sie sonst am Telefon oder im persönlichen Kontakt in einer unserer Geschäftsstellen gestellt hätten.

Die Barmer Video-Telefonie wird in einem gesonderten Fenster angeboten, das sich öffnet, wenn Sie auf einen entsprechenden Button klicken.

Wenn Sie die Nutzungsbedingungen und Einwilligungserklärung akzeptiert haben, müssen Sie den Zugriff auf Ihre Kamera und das Mikrofon erlauben. Wenn Sie hierfür auf den Button „Mikrofon und Kamera freigeben“ klicken, wird Ihr Browser, den Sie gerade verwenden (z. B. Mozilla Firefox), Sie auffordern den Zugriff auf Ihre Kamera und das Mikrofon zu erlauben. Anschließend können Sie die Video-Telefonie mit einem Klick auf den Button „Video-Telefonie starten" beginnen. Es wird ein Videobild des Barmer Beraters angezeigt, mit dem Sie persönlich sprechen können.

Es werden Ihr Name, sowie Ihr eigenes Video über Ihre Kamera und Ihre Stimme über Ihr Mikrofon an unseren Berater übertragen.

Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration genutzt.

Soweit die anfallenden personenbezogenen Informationen nicht für eine Aufgabenerfüllung nach den Bestimmungen des Sozialgesetzbuches weiterhin erforderlich sind (zum Beispiel einer Leistungsgewährung oder einer Beitragsbemessung), werden diese nach Abschluss der Video-Telefonie gelöscht. Eine Weitergabe der personenbezogenen Informationen an Dritte erfolgt nicht.

E-Mail

Unverschlüsselte E-Mails können von Unbeteiligten gelesen werden. Wenn Sie uns eine E-Mail senden, wird Ihre E-Mail-Adresse nur für eine allgemeine Korrespondenz mit Ihnen verwendet. Wir dürfen keine datenschutzrelevanten Inhalte unverschlüsselt per E-Mail an Sie versenden. Deshalb beantworten wir persönliche Leistungsanfragen, die sensible Sozialdaten enthalten, in Ihrem eigenen Interesse auf dem herkömmlichen Postweg oder im geschützten Barmer Postfach, sofern Sie für diesen Service angemeldet sind.

Bitte beachten Sie beim Versenden von E-Mails an die Barmer, dass bestimmte Anlagen (z. B. passwortgeschützte ZIP-Dateien oder Signaturdateien) aufgrund von Sicherheitsanforderungen durch unsere Systeme nicht zugestellt werden können.

Neben der Kommunikation via E-Mail, haben Sie die Möglichkeit für eine sichere Kommunikation mit der Barmer das Online-Postfach (Registrierung erforderlich) oder das Kontaktformular auf unserer Webseite zu nutzen.

Kundenberatung

Bitte halten Sie in der Kundenberatung ein amtliches Ausweisdokument (z. B. Ihre elektronische Gesundheitskarte (eGK) bzw. Ihren Personalausweis) für Ihre Identifikation bereit.

Telefon

Am Telefon fragen wir Sie unterschiedliche Daten ab, um Ihre Identität sicherzustellen.

Telefax

Der Faxversand erfolgt unverschlüsselt und ist mit Risiken verbunden. Die Barmer übermittelt deshalb grundsätzlich keine sensiblen personenbezogenen Daten per Fax.

Verschlüsselung

Immer dann, wenn Sie gebeten werden, Daten über sich einzugeben, werden Ihre Daten für die Datenübertragung über das Internet unter Verwendung der TLS-Verschlüsselung geschützt, so dass sie für Unbefugte nicht zu lesen sind. Wir verwenden eine TLS-Verschlüsselung jeweils in der aktuellen Version.

Informationen zur Datenverarbeitung nach Art. 13 und 14 DSGVO

Verantwortliche Stelle:
Barmer, Axel-Springer-Str. 44, 10969 Berlin
Telefon: 0800 333 10 10
E-Mail: service@barmer.de

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten:

Barmer, Datenschutzbeauftragte, Lichtscheider Straße 89, 42285 Wuppertal
Postanschrift: Barmer, Datenschutzbeauftragte, 42266 Wuppertal
E-Mail: datenschutz@barmer.de

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen

Die Barmer Kranken- und Pflegekasse verarbeitet personenbezogene Daten und Sozialdaten zur Erfüllung ihres gesetzlichen Auftrags. Wir verarbeiten Ihre Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie aufgrund der datenschutzrechtlich relevanten Bestimmungen der Sozialgesetzbücher und aller weiteren maßgeblichen Gesetze. Nachfolgend informieren wir Sie über die Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen sowohl in der Kranken- als auch in der Pflegekasse:

Krankenkasse

  • Erhaltung, Wiederherstellung und Verbesserung des Gesundheitszustands unserer Versicherten (§ 1 Fünftes Buch Sozialgesetzbuch – SGB V)
  • Finanzierung der Leistungen und sonstigen Ausgaben durch die Erhebung von Beiträgen bei Arbeitgebern und Mitgliedern (§ 3 SGB V)
  • Feststellung des Versicherungsverhältnisses und der Mitgliedschaft einschließlich der für die Anbahnung eines Versicherungsverhältnisses erforderlichen Daten (§ 284 Abs. 1 Nr. 1 SGB V)
  • Ausstellung von Berechtigungsscheinen und der elektronischen Gesundheitskarte (§ 284 Abs. 1 Nr. 2 SGB V)
  • Feststellung der Beitragspflicht und der Beiträge, deren Tragung und Zahlung (§ 284 Abs.--Absatz 1 Nr. 3 SGB V)
  • Prüfung der Leistungspflicht und der Erbringung von Leistungen an Versicherte, einschließlich der Voraussetzungen von Leistungsbeschränkungen, Bestimmung des Zuzahlungsstatus und Durchführung der Verfahren bei Kostenerstattung, Beitragsrückzahlung und Ermittlung der Belastungsgrenze (§ 284 Abs. 1 Nr. 4 SGB V)
  • Unterstützung der Versicherten bei Behandlungsfehlern (§ 284 Abs. 1 Nr. 5 SGB V)
  • Übernahme der Behandlungskosten in den Fällen des § 264 SGB V (§ 284 Abs. 1 Nr. 6 SGB V)
  • Beteiligung des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (§ 284 Abs. 1 Nr. 7 SGB V)
  • Abrechnung mit den Leistungserbringern einschließlich der Prüfung der Rechtmäßigkeit und Plausibilität der Abrechnung (§ 284 Abs. 1 Nr. 8 SGB V)
  • Die Überwachung der Wirtschaftlichkeit der Leistungserbringung (§ 284 Abs. 1 Nr. 9 SGB V)
  • Abrechnung mit anderen Leistungsträgern (§ 284 Abs. 1 Nr. 10 SGB V)
  • Durchführung von Erstattungs- und Ersatzansprüchen (§ 284 Abs. 1 Nr. 11 SGB V)
  • Vorbereitung, Vereinbarung und Durchführung von Vergütungsverträgen nach § 87a SGB V (§ 284 Abs. 1 Nr. 12 SGB V)
  • Vorbereitung und Durchführung von Modellvorhaben, die Durchführung des Versorgungsmanagements nach § 11 Abs. 4 SGB V, die Durchführung von Verträgen zur hausarztzentrierten Versorgung, zu besonderen Versorgungsformen und zur ambulanten Erbringung hochspezialisierter Leistungen, einschließlich der Durchführung von Wirtschaftlichkeits- und Qualitätsprüfungen, soweit Verträge ohne Beteiligung der kassenärztlichen Vereinigung abgeschlossen wurden (§ 284 Abs. 1 Nr. 13 SGB V)
  • Durchführung des Risikostrukturausgleichs sowie zur Vorbereitung und Durchführung von strukturierten Behandlungsprogrammen einschließlich der Gewinnung von Versicherten zur Teilnahme daran (§ 284 Abs. 1 Nr. 14 SGB V)
  • Durchführung des Entlassmanagements nach § 39 Abs. 1a SGB V (§ 284 Abs. 1 Nr. 15 SGB V)
  • Die Auswahl von Versicherten für Maßnahmen nach § 44 Abs. 4 S. 1 SGB V und nach § 39b SGB V sowie deren Durchführung (§ 284 Abs. 1 Nr. 16 SGB V)
  • Die Überwachung der Einhaltung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten der Leistungserbringer von Hilfsmitteln nach § 127 Abs. 5a SGB V (§ 284 Abs. 1 Nr. 16a SGB V)
  • Die Erfüllung der Aufgaben der Krankenkassen als Rehabilitationsträger nach dem SGB IX (§ 284 Abs. 1 Nr. 17 SGB V)
  • Gewinnung von Mitgliedern (§ 284 Abs. 4 SGB V)
  • Ausgleich der Arbeitgeberaufwendungen für Entgeltfortzahlung nach dem Aufwendungsausgleichgesetz – AAG, Entgeltfortzahlungsgesetz (EntgFG) und Mutterschutzgesetz (MuSchG)

Pflegekasse

  • Unterstützung von Pflegebedürftigen, die wegen der Schwere der Pflegebedürftigkeit auf Hilfe angewiesen sind (§ 1 Abs. 4 Elftes Buch Sozialgesetzbuch - SGB XI)
  • Finanzierung der Leistungen und sonstigen Ausgaben durch die Erhebung von Beiträgen bei Arbeitgebern und Mitgliedern (§ 1 Abs. 6 SGB XI)
  • Feststellung des Versicherungsverhältnisses und der Mitgliedschaft (§ 94 Abs. 1 Nr. 1 SGB XI)
  • Feststellung der Beitragspflicht und der Beiträge (§ 94 Abs. 1 Nr. 2 SGB XI)
  • Prüfung der Leistungspflicht und der Erbringung von Leistungen an Versicherte, sowie die Durchführung von Erstattungs- und Ersatzansprüchen (§ 94 Abs. 1 Nr. 3 SGB XI)
  • Beteiligung des Medizinischen Dienstes (§ 94 Abs. 1 Nr. 4 SGB XI)
  • Abrechnung mit Leistungserbringern und entsprechender Kostenerstattung (§ 94 Abs. 1 Nr. 5 SGB XI)
  • Überwachung der Wirtschaftlichkeit, Abrechnung und Kostenerstattung erbrachter Pflegeleistungen (§ 94 Abs. 1 Nr. 6 SGB XI)
  • Abschluss und Durchführung von Pflegesatzvereinbarungen, Vergütungsvereinbarungen sowie Leistungs- und Qualitätsvereinbarungen (§ 94 Abs. 1 Nr. 7 SGB XI)
  • Beratung zur Teilhabe sowie Leistungen und Hilfen zur Pflege (§ 94 Abs. 1 Nr. 8 SGB XI)
  • Koordinierung pflegerischer Hilfen, Pflegeberatung sowie Wahrnehmung der Aufgaben in den Pflegestützpunkten (§ 94 Abs. 1 Nr. 9 SGB XI)
  • Statistische Zwecke (§ 94 Abs. 1 Nr. 10 SGB XI)
  • Unterstützung bei der Verfolgung von Schadensersatzansprüchen (§ 94 Abs. 1 Nr. 11 SGB XI)

Darüber hinaus kann eine Verarbeitung von Daten seitens der Barmer auf Grundlage von ausdrücklichen Einwilligungserklärungen nach Art. 6 Abs. 1a DSGVO in Verbindung mit § 67b Abs. 2 Zehntes Sozialgesetzbuch (SGB X) erfolgen. Eine Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Wir dürfen Ihre Daten, abweichend von den oben genannten Zwecken und Rechtsgrundlagen, ohne vorherige Informationspflicht für andere Zwecke (Zweckänderung) nutzen, wenn die folgenden Voraussetzungen vorliegen:

  • Es handelt sich um eine Maßnahme nach § 82 Abs. 2 SGB X.
  • Eine andere Rechtsgrundlage erlaubt die Zweckänderung ohne Informationspflicht.
  • Es liegt Ihre ausdrückliche Einwilligung vor.
  • Es handelt sich um pseudonymisierte Daten.

Pflicht zur Bereitstellung und Folgen der Nichtbereitstellung

Im Rahmen der Erfüllung unserer Aufgaben müssen Sie aufgrund Ihrer Mitwirkungspflichten gemäß §§ 60 ff. Erstes Buch Sozialgesetzbuch (SGB I) diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die im Einzelfall erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, unsere Aufgaben abschließend oder umfänglich zu erfüllen, wodurch Ihnen Nachteile, zum Beispiel im Rahmen der Leistungsgewährung, entstehen können.

Von diesen Daten ausdrücklich ausgenommen sind freiwillige Angaben, wie Telefonnummer oder E-Mail-Adresse. Sollten Sie diese Daten nicht zur Verfügung stellen, liegt keine Verletzung einer Mitwirkungspflicht vor und es entsteht Ihnen dadurch kein Nachteil.

Ihre Sozialdaten, welche die Barmer verarbeitet, unterliegen den datenschutzrechtlichen Vorgaben des SGB I, X, dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und zusätzlich der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die Barmer trägt dafür Sorge, dass das Sozialgeheimnis nach § 35 SGB I gewahrt wird.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall

Im Rahmen von Entscheidungsfindungen nutzen wir auch automatisierte Prozesse im zulässigen Umfang. Die Barmer trifft jedoch keine Entscheidungen auf einer automatisierten Verarbeitung einschließlich Profiling im Sinne von Art.22 DSGVO.

Kategorien der Empfänger

Innerhalb der Barmer erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

Die Barmer übermittelt Sozialdaten auf Grund gesetzlicher Vorschriften des SGB oder anderer Rechtsvorschrift falls erforderlich an folgende Empfänger:

  • Deutsche Rentenversicherung,
  • Bundesanstalt für Arbeit,
  • gesetzliche Unfallversicherung,
  • im Rahmen des Zahlungsverkehrs an Geldinstitute,
  • Bundesversicherungsamt für den Gesundheitsfonds,
  • Arbeitgeber und Zahlstellen,
  • Versorgungsverwaltung,
  • Wehrbereichsverwaltung,
  • Finanzverwaltung,
  • Leistungserbringer,
  • Medizinischer Dienst der Krankenversicherung,
  • Übermittlung in Einzelfällen nach §§ 67d ff. SGB X,
  • Auftragsdienstleiter entsprechend Art. 28 DSGVO in Verbindung mit § 80 SGB X.

Soweit Ihre Daten an Auftragsdienstleister der Barmer weitergegeben werden, haben wir durch technische und organisatorische Maßnahmen sichergestellt, dass die Vorschriften des Datenschutzes beachtet werden.

Sollte eine Übermittlung an einen Empfänger innerhalb einer Kategorie erfolgen, so werden Sie über den Empfänger informiert, wenn nicht eine der Ausnahmen nach § 82 Abs. 1 und Abs. 2 SGB X oder die Voraussetzung des Art. 13 Abs. 4 DSGVO vorliegt. D. h., die Pflicht zur Information besteht nicht, wenn die betroffene Person die Information bereits hat, wenn die Speicherung oder Offenlegung der personenbezogenen Daten ausdrücklich durch Rechtsvorschriften geregelt ist oder wenn sich die Unterrichtung der betroffenen Person als unmöglich erweist oder mit unverhältnismäßig hohem Aufwand verbunden ist.

Datenübermittlung in ein Drittland

Die Barmer übermittelt grundsätzlich keine personenbezogenen Daten an Stellen in Drittstaaten (außerhalb der EU oder des EWR) oder internationale Organisationen.

Dauer der Datenspeicherung

Die Löschung der von einer betroffenen Person angegebenen Daten erfolgt i. d. R.:

  1. Wenn sie zur Vertragserfüllung oder sonstigen Aufbewahrungspflichten und gesetzlichen Gründen nicht benötigt werden
  2.  Beim Wiederruf einer erteilten Einwilligung
  3. Wenn die Datenspeicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist
  4. Wenn die Löschung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder sonstigen gesetzlichen Gründen erforderlich ist

Je nach Verarbeitungszweck gibt es für Sozialdaten unterschiedliche Aufbewahrungsfristen, die in § 110a SGB IV, § 304 SGB V, § 107 SGB XI und in der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über das Rechnungswesen in der Sozialversicherung (SRVwV) geregelt sind. Sind Ihre personenbezogenen Daten für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich und auch nicht auf Grund gesetzlicher Bestimmungen weiterhin aufzubewahren, werden sie regelmäßig gelöscht.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Das umfasst folgende Kategorien personenbezogener Daten / Sozialdaten:

Sozialdaten der Mitglieder und Versicherten
Daten zur Person:

  • Ordnungsmerkmale (z. B. Mitgliedsnummer)
  •  Name, Vorname
  •  Anschrift
  •  Lichtbild
  •  Geburtsdatum
  •  Geburtsort
  •  Telefonnummer
  •  E-Mail-Adresse
  •  Kennzeichen zu Familienangehörigen
  •  Bankverbindung
  •  Familienstand
  •  Geschlecht
  •  Staatsangehörigkeit
  •  Mitgliedschaft in Organen der Kasse
  •  Rentenversicherungsnummer
  •  Steueridentifikationsnummer

Daten zur Mitgliedschaft:

  • Vorversicherungszeiten
  • Beginn und Ende
  • Betreuende Stellen
  • Kennzeichen zur Leistungsgewährung (z. B. Kostenerstattung, Teilnahme an besonderen Versorgungsformen)
  • Kennzeichen zu Zusatzversicherungen

Daten zum Versicherungsverhältnis:

  • Art der Versicherung
  • Beginn und Ende
  • Meldegründe
  • Angaben zur Tätigkeit
  • Beitragsgruppen
  • Arbeitsentgelte/Einkommen/Versorgungsbezüge
  • Daten zur Beitrags-/Versicherungsfreiheit
  • Daten zu Rentenantragstellung/Rentenbezug
  • Arbeitgeber/Zahlstelle

Beitragsdaten (Selbstzahler):

  • Beitrags-Soll
  • Beitrags-Ist
  • Zahlungspflichtiger
  • Daten für den Beitragseinzug
  • Daten zum Mahnverfahren
  • Steueridentifikationsnummer

Leistungsdaten:

  • Art der Leistung
  • Diagnose
  • Leistungsverordner
  • Leistungserbringer
  • Zeitraum/Leistungsbezug
  • voraussichtlicher Entbindungstermin/Entbindungsdatum
  • Kosten
  • Daten über Ruhen, Unterbrechung, Versagen, Wegfall von Leistungen
  • Daten über andere Leistungsträger
  • Daten über Auftragsleistungen
  • Daten über Ersatzansprüche
  • Daten über Versorgungsansprüche
  • Eigenanteile/Zuzahlungen
  • Daten zu strukturierten Behandlungsprogrammen, integrierter Versorgung, Modellprojekten, Versorgungsmanagement
  • Daten zu Bonusprogrammen
  • Daten zu Wahltarifen
  • Bei Bezug von Entgeltersatzleistungen und bei Erstattung von Beiträgen zur Kranken- und Pflegeversicherung: Steueridentifikationsnummer
  • Daten zur / über Berechnung, Höhe und Auszahlungsbeträge von Entgeltersatzleistungen
  • Daten über den Bearbeitungsstand

Daten zur Pflegeperson:

  • Stammdaten wie unter "Daten zur Person"
  • Beginn und Ende der Pflegetätigkeit
  • Meldegründe, Zeiträume
  • Angaben zur Prüfung der Rentenversicherungspflicht
  • Angaben zu Beitragseinzug und -abführung an den Rentenversicherungsträger
  • Angaben zur Qualifikation
  • Daten für statistische Meldungen nach § 109 SGB XI

Daten zum gesetzlichen Vertreter:

  • Name, Vorname
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse

Sozialdaten der Firmenkunden

  • Ordnungsmerkmale (zum Beispiel Arbeitgebernummer, Betriebsnummer)
  • Name
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Bankverbindung
  • Beitrags-Soll
  • Beitrags-Ist
  • Zahlungspflichtiger
  • Daten für den Beitragseinzug
  • Daten zum Mahnverfahren
  • Betreuende Stellen
  • Daten für Betriebsprüfungen
  • Daten für Abrechnungsarten
  • Daten zur Durchführung des Aufwendungsausgleichsgesetzes - AAG

Daten der Leistungserbringer

  • Ordnungsmerkmale (z. B. Arztnummer)
  • Name
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • E-Mai-Adresse
  • Daten zur fachlichen Qualifikation

Daten zu Vertragspartnern und Lieferanten

  • • Ordnungsmerkmale (z. B. Institutionskennzeichen)
  • • Name
  • • Anschrift
  • • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • • Bankverbindung
  • • Daten über den Abrechnungsverkehr

Daten der Bezieher von Publikationen

  • Ordnungsmerkmale (z. B. Art, Umfang der Publikationen und laufende Nummer)
  • Name, Vorname
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse

Daten der Interessenten

  • Ordnungsmerkmale
  • Name, Vorname
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse 

IT-Dienstleister

Rechenzentrumsbetrieb (gkv informatik). Erbringung von IT- und Telekommunikationsdienstleistungen, unter anderem:

  • Bereitstellung von Hard- und Software
  • Telekommunikation
  • Beratung und Unterstützung
  • Wartung und Support
  • Abrechnungsdienstleister
  • Prüfung von Rechnungen von Leistungserbringern

Telefondienstleister

  • Servicetelefonie

Akten- und Datenträgervernichtungsbetriebe

  • Entsorgung von Akten und Datenträgern

Dienstleister für Werbe- und Marktanalysen

  • Kundenzufriedenheitsbefragung
  • Marktforschung
  • Marketingmaßnahmen

Lettershops, Post- und Paketdienste, Druckereien

  • Erstellung und Versand von Informationsunterlagen
  • Druckdienstleistungen
  • Newsletter (E-Mail)

Anbieter für digitale Gesundheit
Bereitstellung digitaler Gesundheitsangebote für die Barmer, unter anderem:

  • Barmer-Apps
  • Kartenproduzent und Trustcenter
  • elektronische Gesundheitskarte

Archivierungsdienstleistungen

  • Aktenarchivierung

Soweit die Barmer personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, können Sie über die im Kapitel "Kontaktdaten des Verantwortlichen, des Datenschutzbeauftragten und unserer Aufsichtsbehörden" genannten Kontaktdaten folgende Rechte ausüben, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen:

  • Bei der Datenverarbeitung aufgrund einer Einwilligung besteht das Recht, diese mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.
  • Die Rechte, welche sich aus den Artikeln 15, 16, 17, 18, 20 und 21 DSGVO ergeben (Recht auf Auskunft, Recht auf Berichtung unrichtiger Daten, Recht auf Löschung, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Datenübertragbarkeit, Widerspruchsrecht).
  • Das Recht, die Datenschutzbeauftragte der Barmer zu kontaktieren, um Ihre Anliegen vorzubringen (Artikel 38 Abs. 4 DSGVO).
  • Das Recht, sich bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren. Dazu können Sie Sich an die zuständige Aufsichtsbehörde der Barmer wenden.

Die vorgenannten Rechte können durch die Barmer nur erfüllt werden, soweit die Daten, auf die sich die geltend gemachten Ansprüche beziehen, eindeutig Ihrer Person zugeordnet werden können.

Bei technischen Fragen und bei Fragen zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Barmer wenden Sie sich am besten zuerst an uns – entweder per E-Mail unter service@barmer.de oder telefonisch unter der Nummer 0800 333 1010 (Anrufe aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz sind für Sie kostenfrei.). Per Post erreichen Sie uns unter Barmer, 42266 Wuppertal.

Darüber hinaus können Sie sich an unsere Datenschutzbeauftragte per E-Mail unter datenschutz@barmer.de wenden. Per Post erreichen Sie unsere Datenschutzbeauftragte unter Barmer, Datenschutzbeauftragte, 42266 Wuppertal.

Die Kontaktdaten unserer Aufsichtsbehörden sind:

  • Der Bundesbeauftragte für Datenschutz und die Informationsfreiheit
    Graurheindorfer Str. 153, 53117 Bonn, E-Mail: zast@bfdi.bund.de.
  • Bundesamt für Soziale Sicherung, Friedrich-Ebert-Allee 38, 53113 Bonn, E-Mail: poststelle@bas.bund.de.


Cookies verwalten

Wie Sie sich zur Verwendung von Cookies bisher entschieden haben und welche Anpassungsmöglichkeiten es gibt, erfahren Sie in der Cookie-Verwaltung.