Zwei Männer studieren die Gesundheitsreporte.

Eine Empfehlung wert

Davon haben alle etwas: Ein Wechsel zur BARMER bietet nicht nur für Arbeitnehmer, sondern auch für Selbstständige und Unternehmen Vorteile. Wir erklären hier, wie einfach der Wechsel funktioniert.

Bei der Wahl der Krankenkasse sind Sie als Arbeitgeber zur Neutralität verpflichtet. Denn gesetzlich Versicherte entscheiden selbst, wo sie Mitglied werden möchten. Die Krankenkasse darf die Entscheidung des Versicherungspflichtigen nicht ablehnen.

Jetzt die BARMER wählen!

Es gibt viele Gründe für die BARMER. So funktioniert der Wechsel:

  1. Krankenkasse auswählen
  2. Alte Mitgliedschaft kündigen
  3. Beitritt in die neue Kasse

Sobald ein Arbeitnehmer oder eine Arbeitnehmerin den Wechsel beantragt, stellt die BARMER eine Versicherungsbescheinigung aus. Damit sind die Voraussetzungen erfüllt, dass Sozialversicherungsbeiträge richtig zugeordnet werden.

Vor dem Wechsel müssen Versicherte bei ihrer alten Kasse kündigen. Die Kündigung wird wirksam, wenn das Mitglied innerhalb der gesetzlichen Kündigungsfrist wechselt. An die Entscheidung für eine Kasse sind Versicherte grundsätzlich 18 Monate gebunden.

Webcode dieser Seite: f000824 Autor: Barmer Erstellt am: 06.12.2017 Letzte Aktualisierung am: 06.12.2017
Nach oben