Gesund am Arbeitsplatz

Das Programm "Fit und gesund am Arbeitsplatz" dient der Vorbeugung von körperlichen Belastungen. Es geht um die optimale Gestaltung des Arbeitsplatzes und das Erlernen von Ausgleichsübungen.

"Fit und gesund am Arbeitsplatz" soll Fehlbelastungen und Verspannungen, die durch einseitige Belastungen am Arbeitsplatz auftreten, vermeiden helfen. Maßnahmen zur Haltungsverbesserung und Bewegungsschulung gleichen konstitutionelle Schwächen aus und beugen Rückenbeschwerden aktiv vor.

Folgende Themen werden unter anderem behandelt:

  • Arbeitsplatzorganisation
  • Arbeitsplatz "bewegt" gestalten
  • Richtiges Sitzen
  • Ausgleichsübungen

Das Programm "Fit und gesund am Arbeitsplatz" eignet sich für Unternehmen ab 20 Mitarbeitern. Es umfasst drei Einheiten von mindestens zwei Stunden. Zunächst geht es um die optimale Gestaltung des Arbeitsplatzes und richtiges Sitzen. Die zwei weiteren Einheiten sind für praktische Übungen reserviert. Diese sollen Fehlbelastungen ausgleichen, die Muskulatur stärken und die Beweglichkeit fördern.

Qualifizierte Kursleiter übernehmen die Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Einzelnen sind dies Sportwissenschaftler, Krankengymnasten, Physiotherapeuten, Sport- und Gymnastiklehrer, Ärzte bzw. Ergotherapeuten mit Rückenschullizenz.

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen "Fit und gesund am Arbeitsplatz" durchführen möchten, wenden Sie sich einfach an Ihren Firmenberater.



Webcode dieser Seite: f000041 Autor: Barmer Erstellt am: 25.10.2013 Letzte Aktualisierung am: 28.06.2017
Nach oben