Fit von früh bis spät

Der Vorsatz, sich mehr zu bewegen, ist oft da, doch mangelt es an der konkreten Umsetzung. Wer direkt vor, während oder nach der Arbeit aktiv wird, für den bilden Sport und Arbeit bald eine Einheit.

Wake-up-Energizer

Der "Wake-up-Energizer" unterstützt dabei, schon morgens mit der nötigen Frische in den Arbeitstag zu starten. Das Konzept basiert auf Ausdauertraining und rückenfreundlichen Übungen.

Wake-up-Energizer-Kurse werden in Kooperation mit ausgewählten und besonders qualifizierten Fitnessstudios und Gesundheitszentren durchgeführt. Der Kurs findet acht Wochen lang einmal wöchentlich vor der Arbeit von 7:30 Uhr bis 8:30 Uhr statt. Die Kursinhalte konzentrieren sich auf Ausdauertraining (z.B. Walking, Joggen, Ergometer Training), Ausgleichsgymnastik und Entspannung. Herz und Kreislauf werden gestärkt, ebenso Kraft und Beweglichkeit.

Aktive Minipause

Die aktive Minipause lässt sich ganz unkompliziert in den Firmenalltag einbinden. Im Vordergrund stehen praktische Übungen, die sich an jedem Arbeitsplatz durchführen lassen.

Qualifizierte Kursleiterinnen und Kursleiter wie Physiotherapeuten oder Sportlehrer führen Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gezielt an Angebote aus den Bereichen Rückenfitness, Bewegung, Entspannung und Stressbewältigung heran. Diese geprüften Kursleiter vermitteln die nötigen Kenntnisse in Kursen, die in der Regel eine Dauer von sechs Wochen haben. Nach dieser Anleitungsphase können die Übungen täglich eigenständig und regelmäßig am Arbeitsplatz durchgeführt werden.

After Work Sport

Ziel des Angebots "After Work Sport" ist es, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedene Sportarten gemeinsam ausprobieren, eine Sportgruppe werden und dann dauerhaft zusammen trainieren.

After Work Sport ist nur in größeren Unternehmen ab 100 Beschäftigten durchführbar. Über einen festgelegten Zeitraum von acht Wochen erfolgt in Zusammenarbeit mit Fitnessstudios oder Gesundheitszentren ein professionelles Coaching der Sportgruppe. Dadurch werden verschiedene Sportarten praktiziert, beispielsweise Fußball, Volleyball, Radfahren, Laufen, Inlinern, Klettern, Schwimmen, Aerobic oder Gerätetraining.

Gerne helfen wir mit unserem Know-how und unseren Kontakten weiter. Wenden Sie sich einfach an unsere Berater Gesundheitsmanagement, wenn Sie sich für eins oder mehrere der beschriebenen Fitnessmodule interessieren.

Webcode dieser Seite: f000038 Autor: Barmer Erstellt am: 23.10.2013 Letzte Aktualisierung am: 07.09.2017
Nach oben